Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
There and back again  

Titel: There and back again
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Autor: Sean Astin, Joe Layden
Seitenzahl: 320 Seiten
ISBN: 3896026305


Dot Rezension:

Als bekannt wurde, dass der bisher hauptsächlich durch Splatterkomödien bekannte Regisseur Peter Jackson die „Herr der Ringe“-Trilogie verfilmen würde, herrschte Skepsis, Ablehnung und blankes Entsetzen unter Fans. Doch als 2001 der erste Teil weltweit in die Kinos kam, waren sich Tolkienanhänger und Kritiker einig: Ein Klassiker der Filmgeschichte war geboren, der den Geist der literarischen Vorlage bewahrt und die fantasievolle Welt farbenprächtig zum Leben erweckt hat.
Selbst eifrige Verfechter der Theorie, dass die Trilogie unverfilmbar sei, mussten deshalb neidlos anerkennen, dass Peter Jackson das bestmögliche Ergebnis abgeliefert hat. Unmengen an Sekundärliteratur erschienen zu der Verfilmung, doch einen derart intimen Einblick in die Dreharbeiten wie „There and back again“ ließ bisher kein anderes Werk zu. Kein Wunder, immerhin stammt das Buch aus der Feder von Sean Astin, der den Hobbit Samweis Gamdschie verkörpert. Auf 302 Seiten erzählt er von den strapaziösen, aber für seine Karriere ungeheuer bereichernden Dreharbeiten und der Zusammenarbeit mit den anderen Darstellern, der Crew und Regisseur Peter Jackson. Astin legt den Schwerpunkt aber nicht nur auf seine Zeit in Mittelerde, sondern räumt auch seiner Zeit als Kinderschauspieler in Hollywood viel Platz ein. Bereits im Alter von neun Jahren stand er das erste Mal vor der Kamera und spielte unter anderem in dem Blockbuster „Die Goonies“ mit. Die Übergangsphase vom Kinderstar zum Charakterdarsteller schildert Astin sehr anschaulich und belegt mit Anekdoten und teilweise plakativen Beispielen, dass Hollywood Himmel und Hölle zugleich sein kann. Seine autobiographische Reise von den Anfängen seiner Karriere bis zu ihrem Höhepunkt und zurück nach Hollywood liest sich teilweise spannend wie ein Krimi und liefert Infos über die Verfilmung der Ring-Trilogie bereit, wie sie nur von einem Augenzeugen und Beteiligten kommen können. Stellenweise wird der Tonfall aber arg weinerlich: Astin scheint sich in der Rolle des verkannten Genies zu gefallen, dem nicht die Aufmerksamkeit zuteil wird, die er verdient hätte. Diese Passagen erfordern Ausdauer und Geduld, doch die Belohnung wartet bereits auf den nächsten Seiten.

Fazit: Sean Astin verknüpft in „There and back again“ seine Eindrücke vor, während und nach der Dreharbeiten zu „Der Herr der Ringe“ mit seiner eigenen Lebensgeschichte. Das Ergebnis ist ein faszinierender Blick hinter die Kulissen der erfolgreichsten Trilogie der Filmgeschichte und des Lebens eines Underdogs, der seine Träume verwirklicht hat. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 05.12.2016 17:14:59
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0