Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Tomb Raider - Der Mann aus Bronze  

Titel: Tomb Raider - Der Mann aus Bronze
Verlag: Dino Entertainment
Autor: James A. Gardner, Timothy Stahl
Seitenzahl: 0 Seiten
ISBN: 3833212039


Dot Rezension:

Ich hatte dem Unmöglichen schon viele Male gegenübergestanden: lebenden Dinosauriern, umherschlurfenden Mumien, riesigen Insekten, uralten Göttern. Ich war längst über den Punkt hinaus, an dem mich das Unheimliche noch schockierte. Meine Reaktionen auf diesen lebenden Metallmann war eher eine … heftige Enttäuschung.
Es ist schwer zu erklären. Ich wünschte, das Universum würde sich besser benehmen. Damit meine ich nicht, dass ich mir mein Leben ruhiger oder vorhersehbarer wünsche – bewahre, nein. Aber ich hatte das Gefühl, als habe sich die Welt betrunken und sich beim Abendessen auf den Tisch übergeben. Verletzungen wider die Wissenschaft erschütterten mich nicht, aber sie ließen mich mit dem Wunsch nach Besserem zurück. Warum brach die Welt immerzu ihre eigenen Regeln? Konnte sie denn nicht bessere Manieren zeigen?
Plötzlich fühlte ich mich todmüde.

Den letzten Satz aus diesem Auszug von „Der Mann aus Bronze“ werden viele Leser nachvollziehen können: Zu trocken und mit verquasten philosophischen Ansätzen überfrachtet serviert Autor James Alan Gardner die hanebüchene Geschichte um eine Rachemission, die im Verlauf der Handlung zu einem der üblichen Lara Croft-Abenteuer wird:

Als Lara von ihrem Weggefährten Reuben Baptiste um Hilfe beim Transport einer wertvollen Fracht gebeten wird, stimmt sie sofort zu. Doch noch bevor sie von ihm Details über die anstehende Mission erfährt, wird er ermordet. Lara beschließt kurzentschlossen, seinen Tod zu rächen und und heuert bei Reubens Auftraggebern an, dem geheimnisumwitterten Bronze-Orden. Dort stößt sie schnell auf den größten Schatz des Ordens: Einen Bronze-Androiden, mehrere tausend Jahre alt und mit unheimlichen Fähigkeiten ausgestattet. Doch der Android ist verkrüppelt, ihm fehlt ein Bein. Doch erst mit diesem Bein ist er vollkommen und der Finder wird seine wundersamen Geheimnisse entschlüsseln können…

So verquast die Story auch klingen mag, so spannend könnte sie sich entwickeln. Doch irgendwo zwischen der ersten Begegnung mit dem Bronze-Orden und der Suche nach dem Androiden-Bein geht dem Roman die Puste aus. Lara Croft plagt sich in inneren Monologen mit pseudoschweren Gedanken herum, die nicht zum Rest der Handlung passen. Wenn Piratenschiffe mit einem „KA-BUMM!“ in die Luft fliegen, dann ist kein Platz für tiefsinniges Philosophieren über den Sinn des Lebens. Fans der Videospiel-Ikone werden sich deshalb schwer tun mit ihrem neuesten Fall, der einige gute Ansätze und Ideen aufweist, dessen Umsetzung aber auf weiter Linie gescheitert ist – Erinnert das nicht irgendwie frappierend an ihre letzten Konsolen-Abenteuer?

Fazit: „Der Mann aus Bronze“ schwankt unentschlossen zwischen pseudointellektuellen Ansätzen und grimmigen Actionpassagen. Die Suche nach dem fehlenden Androiden-Bein gerät dadurch zur Suche nach dem entscheidenden Argument dafür, dieses Lara Croft-Abenteuer zu lesen. Nicht nur als Videospiel-Heldin, sondern auch als Romancharakter hat die üppig proportionierte Forscherin ihre besten Tage längst hinter sich. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 06.12.2016 12:17:31
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0