Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Das Kino der Gesellschaft  

Titel: Das Kino der Gesellschaft
Verlag: Halem
Autor: Manfred Mai, Rainer Winter
Seitenzahl: 300 Seiten
ISBN: 3938258047


Dot Rezension:

Sind Filme ein Spiegelbild unserer sozialen Wirklichkeit oder täuschen sie lediglich vor, Projektionsfläche für kulturelle und politische Strukturen zu sein? Sollen Filme lediglich aufgrund ihrer Ästhetik und Rezeption analysiert werden oder ist die Filmanalyse auch gleichzeitig immer eine Gesellschaftsanalyse? In „Das Kino der Gesellschaft – die Gesellschaft des Kinos“ sind die Antworten auf diese Fragen klar:

Basierend auf dem Ansatz, daß Filmanalyse immer auch Gesellschaftsanalyse sein soll, haben die Herausgeber Manfred Mai und Rainer Winter eine faszinierende Sammlung von Fallstudien gesammelt, die verschiedene Zugänge zum Film ermöglichen. In ihrem Bestreben, interdisziplinäre Fallstudien zu vereinen, schleichen sich zwar auch einige Widersprüche ein, doch der Leser wird durch den fordernden, aber jederzeit verständlichen Schreibstil ermutigt, seinen eigenen Zugang zu finden. Die passenden Werkzeuge und Instrumente dazu liefert „Das Kino der Gesellschaft – die Gesellschaft des Kinos“ auf 320 Seiten.

Im ersten Kapitel des Werks wird das Verhältnis zwischen Film und Gesellschaft analysiert und einige Grundlagen der Filmanalyse vermittelt, um die potentielle Zielgruppe auch über Film- und Medienwissenschaftler hinaus zu erweitern. Die Darstellung von Paaren in Spielfilm und die Wahrnehmung von Paaren im Alltag wird im zweiten Kapitel unter die Lupe genommen. Außerdem werden Film und Fankulturen sowie die Filmtheorie und die Herausforderung durch den ‚perversen Zuschauer’ analysiert. Der letztere Abschnitt stellt mit Sicherheit die kontroversesten Thesen auf und sorgt auf diese Weise dafür, daß sich Vertreter unterschiedlicher Auffassungen zur Filmwirkung und Medienwahrnehmung vortrefflich an ihm reiben können. Eingängiger und damit auch für eine breitere Leserschaft interessant dürfte hingegen das dritte Kapitel sein: Neben einer Wirkungsanalyse von „American Beauty“ enthält dieses Kapitel auch eine psychoanalytische Betrachtung von „Fight Club“ sowie eine Analyse des Katastrophenfilms als Modell und Spektakel.

Fazit: „Das Kino der Gesellschaft – die Gesellschaft des Kinos“ enthält auf 320 Seiten interdisziplinäre Positionen, Zugänge und Analysen, die für all jene lesenswert sind, die sich nicht ausschließlich auf die Ästhetik oder Wahrnehmung von Filmen beschränken, sondern in ihnen auch ein Spiegelbild der Gesellschaft sehen. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 07.12.2016 16:54:27
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0