Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Cinema 51: Erotik  

Titel: Cinema 51: Erotik
Verlag: Schüren Presseverlag
Autor: Cinema 51
Seitenzahl: 208 Seiten
ISBN: 3894726024


Dot Rezension:

Bereits im Editorial von „Cinema Erotik“ wird klar zwischen Pornographie und Erotik abgegrenzt, so dass allzu offensive Werke keinerlei Erwähnung finden in dem 51. Band der Cinema-Reihe: Kein letzter Tango wird in Paris wird getanzt und keine detaillierte Entmannung wird schmerzhaft zelebriert wie in „Reich der Sinne“. Ob den Autoren dazu der Mut oder das Interesse fehlte oder ob es schlicht und einfach nicht in das Konzept von „Cinema – Erotik“ passte, läßt sich natürlich nicht mit Gewissheit sagen. Eine lohnenswertere Anschaffung wäre der Band allerdings zweifelsohne geworden, wenn auch kontroverse Filme wie „Nekromantik“, „Kissed“ oder „Baise-moi“ – ungeachtet ihrer teilweise doch sehr fragwürdigen Qualitäten – Erwähnung gefunden hätten. So scheint die Bestandsaufnahme der Erotik im Film zu dem Schluss zu kommen, dass Erotik auf der Leinwand in erster Linie saubere, aufrechte Begierde und Sehnsucht verkörpert, die allenfalls noch mit dem verruchten Charme der Anziehungskraft jugendlicher Frauenkörper gespickt ist. Sadomasochistische Tendenzen werden ebenfalls ausgeblendet, ebenso wie Voyeurismus und Exhibitionismus nur in Spurenelementen vorkommen, so dass Filme wie beispielsweise „A Snake of June“ vermisst werden.

Mutig und begrüßenswert ist es hingegen, dass Ilma Rakusa in ihren Ausführungen „Das Begehren des Blicks“ Adrian Lynes Filmversion von „Lolita“ den Vorzug gibt, obwohl diese Version zu Unrecht von der Filmkritik gescholten und verrissen wurde und Kubricks Leinwand-Adaption wie ein Menetekel über Lynes Verfilmung schwebt.

Den Auftakt macht eine Abhandlung zu der im Internet immer stärker aufblühende FanFiction, in der leidenschaftliche Anhänger von Krieg der Sterne und Co. ihre Leinwandhelden die ganze Bandbreite sexueller Lust erleben lassen und dabei auch gern Grenzpfade der Sexualität bewandern. Diese komplexe Subkultur läßt sich auf den wenigen Seiten, die „Cinema – Erotik“ für sie bereithält, allenfalls anschneiden. Die Anmerkungen bleiben deshalb auch oberflächlich, können aber das Interesse für eine weitere Beschäftigung mit FanFiction wecken – zumal die nächste Story im Internet nur einen Klick entfernt liegt.

Die Autoren finden immer wieder populäre Filmbeispiele für ihre Thesen oder lassen ihre Ausführungen gleich ganz auf einem bestimmten Film basieren. Einige Filmbeispiele sind hingegen nur einer kleinen Gruppe von Cineasten bekannt und erwecken den Eindruck, als ob sie primär ausgewählt wurden, um die Tür zum Elfenbeinturm effektiv zu verriegeln. Andererseits werden dadurch allerdings auch indirekte Empfehlungen zu Filmen ausgesprochen, die bisher weitgehend unbeachtet ihr Dasein in der Welt des bewegten Bilds fristen.

Die (optimalerweise mehrmalige) Rezeption jedes erwähnten Films wird von nahezu allen Autoren vorausgesetzt, was zwar eine auf den ersten Blick unangemessen zu erscheinende Forderung ist, doch ohne mehrmaliges Sehen erschließt sich ohnehin kaum einer der Erwähnung findenden Filme gänzlich.

Fazit: Interessantes Werk, das sich zwar stellenweise in allzu abgehobenen und intellektuell verquasten Ausführungen verliert, aber dennoch den Blick schärft und interessante Ansichten und Blickwinkel auf erotische Filme und deren Rezeption enthält. Lohnenswert für Cineasten, die sich eingehender mit dieser komplexen Materie auseinandersetzen möchten und sich an kontroversen Aussagen reiben möchten. Zwar wird sicherlich jeder Leser einige Filme vermissen, doch wie für jedes gedruckte theoretische Filmwerk, so gilt auch für „Cinema – Erotic“: Der Platz ist leider begrenzt. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 07.12.2016 16:54:27
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0