Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Ekel Alfred - Ein Herz und eine Seele  

Titel: Ekel Alfred - Ein Herz und eine Seele
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Autor: Frank-Burkhard Habel
Seitenzahl: 211 Seiten
ISBN: 3896027689


Dot Rezension:

Das große Buch für Fans. Diese literarische Lachnummer zitiert die bissigsten Dialoge und die schnoddrigsten Motzereien, läßt die Reaktionen der Presse Revue passieren und stellt in exklusiven Interviews die Hauptdarsteller vor. „Das Buch ist für Alfred-Fans ein Muß“, forderten Die „Ruhrchrichten“: Alles begann 1973. Die sozial-liberale Koalition unter Willy Brandt war im vierten Jahr, um die BRD umzukrempeln. Außenminister Scheel betrieb neue Ost-Politik, die auf ein Verständigung mit den Staaten des War-schauer Paktes abzielte, Innenminister Genscher mußte das Kunststück vollbringen, im Lande viele kleine neue Freiheiten zu gestatten, ohne daß kritische Bürger zu aufrührig werden konnten. Finanzminister Schmidt saß in den Startlöchern für seine eigene Kanzlerschaft, und die CDU unter Rainer Barzel spuckte Gift und Galle, was durchaus auch Wirkung zeigte…. Die heile Welt der Wirtschaftswunderjahre erschütterte zunächst die Zuschauer des WDR, dann die der ganzen Bundesrepublik, eine Fernsehserie mit dem idyllischen Titel »Ein Herz und eine Seele«. Doch der Alltag der Fernsehfamilie Tetzlaff war alles andere als ein Idyll. Familienoberhaupt Alfred Tetzlaff war das Eckelpaket Alfred: despotisch, vulgär, asozial und verbohrt. Er politisierte mit Vorliebe, besonders mit seinem Schwiegersohn Michael (Diether Krebs), einem Roten, einem Sozi. Alfred schimpfte auf Brandt und auf die Ausländer, natürlich auf Ulbricht und Honecker, und nicht zuletzt auf seine uneinsichtige Familie. Seine überaus naive Ehefrau Else nannte er gern liebevoll „Du dußliche Kuh“. Autor Wolfgang Menge war nach einer Vorlage des Engländers Johnny Speight eine Figurenkonstellation gelungen, mit der man in einem Mikrokosmos den Geist jener Jahre in der Bundesrepublik auf amüsante Weise reflektieren konnte. Alfred Tetzlaff wurde zum Prototypen des deutschen Kleinbürgers. vor unter uns. Wolfgang Menge hat ihn in »Motzki« neu bestimmt, Gerd Dudenhöfer in „Familie Heinz Becker“, aber Ekel Alfred hat nach wie vor die meisten Fans. Das große Fanbuch von Ekel Alfred dokumentiert alle Folgen von »Ein Herz und eine Seele« in Wort und Bild, zitiert die bissigsten Dialoge, nennt Alfreds unflätigste Redensarten und gibt Elses blödeste Versprecher wieder. Natürlich wird der Zeitgeist kommentiert, und die Hauptakteure - darunter Heinz Schubert und Diether Krebs - äußern sich in Exklusiv-Interviews über ihr Verhältnis zur Familie Tetzlaff und den Stellenwert, den diese Kultserie in ihrem Schaffen einnimmt. Das großformatige Buch ist überaus reichhaltig mit Abbildungen versehen, viele davon ganzseitig. »Ekel Alfred - Das große Buch für Fans« ist einfach ein Muß für jeden gelernten Bundesbürger: Der Autor F.-B. Habel wurde in Berlin-Prenzlauer Berg geboren, wo er aufwuchs und seit den sechziger Jahren häufig ins Kino ging. Er arbeitete eine Zeitlang beim DFF, später beim Staatlichen Filmarchiv der DDR und absolvierte in den achtziger Jahren ein filmhistorisches Studium an der HFF Potsdam-Babelsberg. Seit Ende der siebziger Jahre arbeitet er als Filmpublizist. Seit den achtziger Jahren beteiligt er sich mit Zuarbeiten am »CineGraph«-Lexikon und veröffentlichte seit 1995 sieben Bücher zum Thema Film, darunter »Die Olsenbande«, »Ekel Alfred«, »Gojko Mitic, Mustangs, Marterpfähle« und das »Lexikon der DDR-Stars. (Jean Lüdeke)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 28.06.2016 16:31:51
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0