Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Lexikon der Road Movies  

Titel: Lexikon der Road Movies
Verlag: Schwarzkopf u. Schwarzkopf
Autor: Berndt Schulz
Seitenzahl: 441 Seiten
ISBN: 3896022849


Dot Rezension:

„Der Weg ist das Ziel“!
Auf dieses pragmatische Motto kann man die Botschaft vieler Road-Movies zusammenfassen, deren Inhalt im Laufe der Zeit immer schneller vermittelt wird und inzwischen die eher ruhigen, melancholischen und dennoch stets aktuellen Werke wie „Easy Rider“ auf der rechten Spur überholt haben. Lobenswerte Ausnahmen sind Filme wie David Lynchs „The Straight Story“, in dem ein 78-jähriger Rentner zu den ruhigen Klängen von Angelo Badalamenti mit seinem Rasenmäher auf eine mehrwöchige Odyssee aufbricht, um sich mit seinem Bruder zu versöhnen.

Die Helden der Road-Movies sind meistens keine wahren Helden, sondern vielmehr Außenseiter, die auf der Flucht sind – vor Verfolgern oder vor den Dämonen, die in ihrer eigenen Seele hausen. Diese Flucht wird durch die ständige Reise und das Unterwegssein symbolisiert, denn Unterwegssein ist alles, Stillstand ist der Tod.

Dem auf immer mehr Beiträge zählenden Genre der Road-Movies widmet sich jetzt der Lexikon Imprint Verlag mit dem „Lexikon der Road-Movies“. Darin sind über 600 Filme verzeichnet, die sich in die Sparte Road-Movie einteilen lassen, auch wenn mit Autor Berndt Schultz bei der Aufstellung der Genres ein wenig die Pferde durchgegangen sind: So finden sich auch Karambolagefilme, Schrottmovies und Sinnsucherfilme unter den im Lexikon genannten Genres, doch diese Genres scheint Schultz eigens für sein Lexikon kreiert zu haben. Darüber hinaus kann man Filme wie den von Luc Bessons produzierten Komödienhit „Taxi“ nicht als Road-Movie charakterisieren, da er Fahrzeuge lediglich als Vorwand für haarsträubende Actionsequenzen und Situationskomik benutzt. Doch solche Erwähnungen sind Ausnahmen, denn das „Lexikon der Road-Movies“ gibt einen wirklich hervorragenden Überblick über ca. 600 Filme, von denen viele zu den Klassikern und immer wieder gern gesehenen Werken der Filmgeschichte zählen: Da findet sich „Kalifornia“ in bester Gesellschaft mit „Rain Man“, und „Herbie geht aufs Ganze“ muss sich vor Stephens Spielbergs Erstlingswerk „Duell“ nicht verstecken. Die Detailangaben über die jeweiligen Filme werden mit einer kurzen Inhaltsangabe und in den meisten Fällen auch mit einer kurzen Rezension abgerundet. Eine Einordnung in die Filmgeschichte findet ebenfalls statt, außerdem bekamen auch viele Regisseure und Produzenten, die sich des öfteren in diesem Genre aufhalten, einen eigenen Eintrag im Lexikon.

Fazit: Bernd Schultz hat mit seinem „Lexikon der Road-Movies“ einen gelungenen Überblick über ein Genre geschaffen, dass eine Vielzahl von Filmen umfasst und deshalb für jeden Filmfan interessant sein dürfte. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 07.12.2016 16:54:27
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0