Sie befinden sich hier: Home - Filmbücher - Details
Werbung
Abonnieren Sie unseren DVD-Newsletter:


MAGAZINE UND ZEITSCHRIFTEN Neu am Kiosk: DVD SPECIAL
Lexikon der Film- und Fernsehsynchronisation  

Titel: Lexikon der Film- und Fernsehsynchronisation
Verlag: Schwarzkopf und Schwarzkopf
Autor: Thomas Bräutigam
Seitenzahl: 499 Seiten
ISBN: 389602289


Dot Rezension:

Ihre Stimmen kennt jeder, ihren Namen niemand: Mit diesem Schicksal müssen Synchronsprecher leben und dank ihrer prägnanten Stimme, die nicht nur im Film, sondern vielfach auch in der Werbung eingesetzt wird, ist dieses Schicksal sogar sehr gut zu ertragen. Undenkbar wären Filme mit Robert de Niro, Al Pacino, Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger ohne ihre deutschen Synchronstimmen. Aber wer hätte zum Beispiel gedacht, dass Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger beide von Thomas Danneberg synchronisiert werden?

Aufschluss darüber und über die Synchronsprecher von mehr als 2000 Filmen und Fernseh-Serien liefert das „Lexikon der Film- und Fernsehsynchronisation“ auf 499 Seiten. Unter anderem räumt das Lexikon mit dem weitverbreiteten Mythos auf, dass „Ich seh dir in die Augen, Kleines“ ein Zitat von Humphrey Bogart aus Casablanca ist. In Wirklichkeit war Bogart schon 18 Jahre tot, als die ARD 1975 den Film neusynchronisierte und diesen legendären Satz dem Synchronsprecher in den Mund legte. Mit dieser und einigen weiteren Anekdoten und Richtigstellungen würzt der Verfasser Thomas Bräutigam das Vorwort zum Lexikon und zeigt auch Skeptikern, dass dieses Thema alles andere als staubtrocken und langweilig ist.

Der eigentlichen Auflistung der alphabetisch sortierten Filme und TV-Serien ist eine knapp 30-seitige Einführung in die Welt der Synchronisation vorangestellt, um Einsteigern und Neulingen einen umfassenden Einblick in die Materie zu bieten.

Die knapp 2000 Auflistungen von Synchronsprechern zu Filmen und Fernsehserien sind sehr detailliert und teilweise mit weitergehenden Informationen versehen, lediglich ein etwas geringes Augenmerk auf aktuelle Filme ist zu bemerken, aber solange Filme wie „American Beauty“ ihre Aufnahme in den Index fanden, ist dies leicht zu verschmerzen. Außerdem wurde bei der Auswahl der Filme augenscheinlich sehr viel Wert auf Qualität gelegt, was auch ein Grund für die wenigen Filme aus den Neunzigern sein kann.

TV-Serien aus den Neunzigern fanden fast alle ihre Erwähnung, unter anderem „Ally McBeal“ und „Akte X“ und auch Fans von Comedy-Serien können ab sofort nachschlagen, wer für die deutsche Stimme von Al Bundy verantwortlich ist.

Natürlich konnte Thomas Bräutigam nicht alle Filme auflisten und so wird jeder den ein oder anderen Film vermissen, aber trotzdem hat er mit diesem Lexikon das Standardwerk auf diesem Gebiet verfasst, was jedem Interessierten dringend ans Herz gelegt werden sollte. (Tino Hahn)

 Aktuelle Bücher aus diesem Bereich, die wir Ihnen empfehlen können:
DVD Rubriken und Genres

WERBUNG


Klang und Kleid
Videos, 6000 DVDs, 2000 Plakate, 1500 Soundtracks!




Weitere Tipps
Copyright © 2001-2016 DigitalVD ® - Letzte Aktualisierung: 10.12.2016 17:01:11
DigitalVD.de - DVD und Heimkino Magazin. Alle Rechte vorbehalten. Haftungsauschluss
Alle Angaben sind ohne Gewähr!s
Tipps unserer Freunde
 
DVD A DVD B DVD C DVD D DVD E DVD F DVD G DVD H DVD I DVD J DVD K DVD L DVD M DVD N DVD O DVD P DVD Q DVD R DVD S DVD T DVD U DVD V DVD W DVD X DVD Y DVD Z DVD 1 DVD 2 DVD 3 DVD 4 DVD 5 DVD 6 DVD 7 DVD 8 DVD 9 DVD 0