Sie befinden sich hier: Home - Service Center - Home Entertainment - Tipps und Tricks zu Home Entertainment

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Rund um die Kabel

Rund um die Kabel

Achten Sie bei der Gesamtverkabelung der Anlage darauf, daß sich die Signal- und Stromkabel möglichst weder kreuzen noch miteinander zu Schleifen gelegt werden. Interferenzen wären die Folge.

- HF-Einstreuungen sind durch Ferrit-Ummantelungen sämtlicher Kabel zu unterdrücken.

- Etwa alle drei Jahre die kupferhaltigen Kabel der Lautsprecher um ein paar Zentimeter kürzen, damit das vom Sauerstoff angegriffene Kabelstück aus dem Signalweg verschwindet. Dasselbe gilt für kupferhaltige NF-Verbinder.

- Eine gute Antennenleitung verbessert den Tunerklang ganz erheblich.

- Phonostufen, Vorverstärker, CD-Player sollte man idealer Weise über Akku-Netzteile mit Strom versorgen.

- Unbedingt Laufrichtung von Kabeln beachten (siehe Beschriftung oder ausprobieren).

- Umwickeln Sie einen Ferritring mit dem Masse – Verbindungskabel des Plattenspielers und schließen Sie es an die Erdungsklemme wieder an. – Sie werden staunen.

- Lautsprecherkabel möglichst mit Kabelschuhen anschließen.

- Besteht die Verstärkerelektronik aus mehreren Komponenten, so sollte die Signalverkabelung aus Gründen der Homogenität zwingend aus einem Kabeltyp bestehen.

- Bananen-Pins für Surround-Receiver: Die praktischen Bananenstecker sind zwar nicht CE-konform, häufig aber die beste Möglichkeit, einen Surround-Amp komplett mit ordentlichen Lautsprecherkabeln zu bestücken.

- Mechanisch passende Anschlüsse: Unpassend konfektionierte Kabel sind verschleudertes Geld. Zum Beispiel helfen flexible Kabel-Pins, gute Strippen an Amps mit einfachen Klemmen anzuschließen.

- Kabel sortiert verlegen: Kabelchaos sieht nicht nur unschön aus, es ist auch dem Klang abträglich. Strom- und Cinch-Strippen möglichst voneinander getrennt und nicht parallel verlegen, ansonsten darf gebündelt werden.

- Mantelstromfilter für Cinch-Kabel: Mal bildet ein Aktiv-Subwoofer, mal ein PC mit Soundkarte eine lästige Brumm-Schleife. Ein Mantelstromfilter (z.B. von HMS, 440 Mark) sorgt für Abhilfe. Bei billigeren Angeboten kann´s schlechter klingen.

- Kontakte pflegen: Kupferkontakte werden mit schwacher Essiglösung wieder sauber, vergoldete freuen sich über eine Alkohol-Abreibung mit einem fusselfreien Baumwolltuch.

- Lautsprecherkabel in Schlaufen legen: Perfektionisten benutzen rechts und links Kabel gleicher Länge. Wo zu viel ist, nicht eng aufrollen, sondern locker auslegen, sonst bremst Induktivität den Klang.

Die Rubrik Tipps und Tricks ist in Zusammenarbeit mit dem Magazin AUDIO entstanden. Die Tipps und Tricks der AUDIO-Redaktion finden Sie komplett in der Ausgabe August / 2001.

Weitere Artikel gibt es bei www.hififorum.de!

www.hififorum.de

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


+++ ..Bitte wählen.. +++

Dot Was ist eine DVD?
Dot Ländercodes
Dot DVD-Typen
Dot Tonformate
Dot Bildformate
Dot DVD - Glossar
Dot Adressbuch
Dot DVD to Pocket-PC Guide
Dot Testcenter: Software
Dot Meinungsumfragen
Dot CodeFree-Player

Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Brigitte Bardot, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...