WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > > DVD >

 bestellen
Titel:

FSK:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de!  bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.02.2017 00:38:01.



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu :
Jan ist ein Eigenbrötler und Einzelgänger, der sich nur in Gesellschaft seiner Fische und ihrer Unterwasserwelt wohlfühlt. Nur bei ihnen vergisst er, dass er mit HIV infiziert wurde. Mit seinen Eltern kommt er mehr schlecht als recht klar, da er sich von ihrer Besorgtheit erdrückt fühlt: Seine Mutter kocht ständig gesunde Nahrung, um seine ‚Körperpolizisten’ zu unterstützen, während sein Vater nur inhaltslose Phrasen von sich gibt, die seine Unsicherheit und Unfähigkeit im Umgang mit der tödlichen Krankheit zeigen. Als Jan Nina kennen lernt, steht ihr Aufeinandertreffen zunächst unter keinem guten Stern: Zuerst brettert er sie mit seinen Inline-Skates über den Haufen und ihre zweite Begegnung fordert gar ein Fischleben. Über die Frage „Ficken Fische eigentlich?“ kommen sich die beiden näher und als sie in ein Aquarium einbrechen, um eine Antwort auf diese interessante Frage zu erhalten, wird aus der aufkeimenden Freundschaft Liebe.

„Fickende Fische“ ist weniger ein schicksalsschwangeres Drama, das mit der AIDS-Thematik auf die Tränendrüse drücken möchte, sondern ein intimes und glaubhaftes Teenager-Drama um Liebe, die Freude aufs Leben und die Angst vorm Tod. Tränen wird man sich während des Films dennoch kaum verkneifen können, obwohl die einfühlsame Inszenierung die ernste Handlung immer wieder durch humoristische Einsprengsel aufgelockert. Als Glücksfall entpuppt sich die Besetzung der beiden Hauptfiguren, denen man ihre Rollen sofort abnimmt und die eine breite Identifikationsfläche bieten.

„Fickende Fische“ gewann den Max-Ophüls-Preis und wurde auf dem FilmKunstFest Schwerin mit dem Publikumspreis geehrt. Eltern sollten sich von dem provokativen Titel nicht abschrecken lassen, sondern ihren Kindern die Gelegenheit geben, gemeinsam mit ihnen den Film zu schauen. Jugendliche Sehnsüchte werden durch die spannende und poetische Inszenierung sowie durch die glaubhaften Darsteller realistisch dargestellt. Die DVD bietet neben Storyboards auch einen Audiokommentar von Regisseurin, Drehbuchautorin und Cutterin Almut Getto, der sehr lohnenswert ist und viele Informationen über den Film und seine Entstehungsweise bereithält.

Fazit: „Fickende Fische“ ist ein anrührender, melancholischer und zugleich sehr lustiger Film, der sein problematisches Thema gut verpackt. Durch die überzeugende poetische Bildsprache und die gelungene Ensembleleistung ist der Film ein Lichtblick in der deutschen Filmlandschaft, die in letzter Zeit nur wenig Sehenswertes hervorgebracht hat. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
Der 16jährige Jan (Tino Mewes) wächst mehr als nur behütet bei seinen Eltern auf. Seine Mutter wacht über ihn wie eine Glucke, allerdings nicht aus Bosheit, sondern aus Sorge: Jan ist HIV-positiv. Doch mitten in der Pubertät fehlt für jede elterliche Tat das Verständnis und so flüchtet er sich in eine Phantasiewelt, die seinem geliebten Aquarium ziemlich ähnlich sieht. So ist er leider auch im Straßenverkehr äußerst unaufmerksam und wird von der gleichaltrigen Nina (Sophie Rogall) auf Inline-Skates umgerollt.

Nina hat auch keine leichte Zeit, ihre Mutter hat sich aus klimatischen Gründen nach Kenia abgesetzt, ihr Vater hat eine neue Freundin, die herzlich wenig mütterlich ist, und in der eigenen Liebe klappt es auch nicht. Daher ist Nina sehr selbstständig und frech, was ihr aber nicht viel hilft gegen die Tücken des Erwachsenwerdens.

Doch beide haben mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint. Zusammen brechen sie aus ihrem Alltag aus und genießen ihr Leben in vollen Zügen. Sie suchen ihr Paradies und sie wissen: Es ist dunkel, ruhig, nass und voller Fische. Um die brennende Frage zu beantworten, ob Fische wirklich Sex haben, übernachten Nina und Jan heimlich im Aquarium.

Doch natürlich tauchen schwerwiegende Missverständnisse auf, da Nina nichts von Jans Krankheit weiß und ihn manchmal einfach nicht verstehen kann. Jan rebelliert massiv gegen seine ratlosen Eltern, nimmt seine Tabletten nicht mehr und versucht trotzig, sein Leben umzukrempeln. Kurzgesagt: er versucht, ein völlig normales Leben zu führen, was aber niemals normal sein kann. Viel eher ist das Leben das zentrale Thema, nicht HIV, was Jan ja auch seinen Eltern begreiflich machen will. Denn letztendlich sind alle nur auf der Suche nach dem persönlichen Paradies.

„Fickende Fische“ ist sicherlich keine Teenie Komödie, sondern eher ein Jugend Drama, das zwei junge Menschen auf dem Weg zu Ihrem eigentlichen Sein begleitet. Muss man gesehen haben. ()

alle Rezensionen von Nils Laschet ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:
Kommentar von Rudi Seibt
Ein wirklich spannender Film, der mit dem brisanten Thema HIV vor allem auch durch die Natürlichkeit seiner Darsteller ganz natürlich umgeht.
Schade, dass er so wenig beworben wurde und wird und damit ein Insider-Tip bleibt, Auszeichnungen hin oder her.

Kommentar lesen ...

Weitere Titel im Genre :
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Kate Winslet - 3-Movie-Set kaufen Kate Winslet - 3-Movie-Set
DVD Show me a Hero kaufen Show me a Hero
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C