WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > > DVD >

 bestellen
Titel:

FSK:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de!  bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.02.2017 00:38:01.



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu :
Als Emily (Kathryn McCormick) nach Miami kommt, hat sie nur einen Traum: Sie will professionelle Tänzerin werden. Schon bald verliebt sie sich Hals über Kopf in Sean (Ryan Guzman). Auch für ihn gibt es nichts Wichtigeres im Leben als zu tanzen. Sean ist Anführer einer Tanzgruppe, die unter dem Namen „The Mob“ atemberaubende und aufwändige Flashmobs veranstaltet. Als ein reicher Geschäftsmann droht, das historische Viertel, aus dem „The Mob“ kommt, einer Luxussanierung zu unterziehen und damit tausende von Anwohner zu vertreiben, verwandeln Sean, Emily und „The Mob“ ihre Performancekunst in handfesten Protest. Doch mit der Entscheidung, ihre Tanzleidenschaft in den Dienst einer höheren Sache zu stellen, setzen sie auch ihren Lebenstraum aufs Spiel... Die Bildqualität (2,35:1; 1080p) ist so ziemlich hervorragend. Die Schärfe ist knackig bis ins Kleinste, was allerhand feine Details hervorbringt. Im Gegensatz zur DVD ist aber auch die Kompression kein Problemkind, sondern arbeitet hier praktisch makellos. Der Kontrast ist ausbalanciert, der Schwarzwert schön satt. Die Farben sind kräftig und strahlen um die Wette. Deutsch: DTS-HD High Res Audio 5.1
Englisch: DTS-HD High Res Audio 5.1

Es gibt optionale deutsche Untertitel.

Sowohl das englische Original als auch die deutsche Synchronisation wurden in DTS-HD High Resolution 5.1 abgemischt. Nennenswerte Unterschiede in Sachen Mix und Klang gibt es keine zwischen den beiden Tracks. Vor allem bei der Musikwiedergabe fliegen hier die Fetzen. Knallige Bässe vom Subwoofer, feine Höhen und breite Mitten sorgen für Pep im Heimkino und die Songs füllen dank Surroundeinsatz den Hörraum komplett aus. Dynamische Surroundeffekte sind dagegen eher rar, werden aber hin und wieder in die Tanznummern mit integriert. In den vielen Handlungssequenzen dominiert dagegen die Front mit ortbaren Rechts-Links-Aktivitäten, aber relativ wenig Räumlichkeit, da es kaum Umgebungsgeräusche gibt. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen absolut einwandfrei und auch die Qualität der deutschen Synchronisation weiß zu gefallen. Die allgemeine Klangqualität präsentiert einen sehr lebhaften, klaren Sound mit glasklaren Höhen bis ins Extreme, brachiale Mitten sowie mörderische Bässe - meistens aber halt nur im Zuge der Musik. Das Bonusmaterial umfasst einen Audiokommentar von Regisseur Scott Speer sowie den Darstellern Kathryn McCormick und Ryan Guzman, welcher allerdings nicht übersetzt wurde. Schade, da das Feature viele Informationen zur Entstehung des Films enthält und auch sonst sehr unterhaltsam ausfällt, da die drei recht locker aus dem Nähkästchen plaudern. Weiter geht es mit 25 Minuten an Flash-Mob-Sequenzen (HD), für diejenigen, welche die fetzigen Tanz-Orgien nochmal nach dem Film genießen wollen. Danach folgen die Musikvideos von Timbaland feat. Ne-Yo “Hands in the air” sowie von Jennifer Lopez feat. Flo Rida “Goin´in” (HD), während der Originaltrailer (HD) in Deutsch oder Englisch und in 2D oder 3D vorliegt. Das 35 Minuten lange "Step Up Special" (HD) stellt eine Art Making-of dar, welches sich um verschiedene Aspekte der Produktion wie Choreografie, Handlung, Musik und Darsteller kümmert. Die 16 Interviews (HD) haben eine Länge von 25 Minuten und enthalten recht kurze Statements von Cast und Crew zum Film. Auf Grund der Kürze kommt dabei nur wenig Gehaltvolles heraus. Die drei Deleted Scenes (HD) dauern vier Minuten und bieten kaum Neues und sind daher nicht unbedingt sehenswert. Die Darstellerinfos zu vier Mimen sind nur als Textinformationen vorhanden und nicht besonders umfangreich. STEP UP: MIAMI HEAT ist auch bekannt unter dem Titel STEP UP: REVOLUTION und ist nunmehr der vierte Teil der erfolgreichen Tanzfilm-Reihe. Regie führte bei diesem 2012er-Beitrag Scott Speer, der bei der TV-Serie THE LXD - THE LEGION OF EXTRAORDINARY DANCERS Erfahrungen mit dem Filmen von Tanzchoreografien gesammelt hat. Die Handlung unterscheidet sich nicht großartig von den Vorgängern und ähnlichen Genrefilmen aus den 1980ern. Der aus den Slums von Miami stammende Sean (Ryan Guzman) jobbt am Tag in einem feinen Nobelhotel, welches dem geldgeilen Baulöwen Anderson (Peter Gallagher; AMERICAN BEAUTY) gehört. Doch parallel dazu ist Sean der Kopf einer Dance Flash Mob-Organisation namens The Mob, die an spektakulären Stellen von Miami spontane Tanz-Performances aufführen und damit das Publikum sowie Youtube-Zuschauer begeistern und die Behörden verärgern. Denn sie wollen in einem Youtube-Wettbewerb die Prämie von 100 000 Dollar abräumen, die derjenige Street Dance Act bekommt, der zuerst 20 Millionen Klicks hat. Problematisch wird das Ganze allerdings, als Anderson plant, Seans Stadtviertel abreißen zu lassen, um dort ein Luxushotel zu bauen. Zudem verliebt er sich auch noch in Andersons hochbegabte Tochter Emily (Kathryn McCormack; FAME), die ihrerseits den Durchbruch als Tänzerin schaffen möchte. Da sind die Konflikte vorprogrammiert...

Die Handlung des Films ist nichts Besonderes und sicherlich der Schwachpunkt. Mädel und Typ aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten verlieben sich und müssen gegen Widerstände und Vorurteile kämpfen - kennt man schon aus unzähligen Schmonzetten, Dramen, aber auch Tanzfilmen. Auch in Sachen spektakulärer Street Dance-Darbietungen zieht STEP UP: MIAMI HEAT gegenüber dem Vorgänger etwas den Kürzeren. Adam G. Sevani, der bei den Vorgängern für krasse Moves und Performances zuständig war, hat hier nur im Finale ein Cameo. Was aber dieses Werk positiv abhebt, sind die fantastischen Motive der einzelnen Flash Mob-Auftritte. Jeder einzelne präsentiert sich sehr individuell und mit einem eigenen Thema. So gibt es zum Beispiel zu Beginn eine Performance auf dem Ocean Drive mit hüpfenden Autos, später dann eine Living Art-Performance in der Kunstgalerie sowie einen Auftritt in einem Bürogebäude, wo die Geldscheine durch die Luft fliegen und die Tänzer mit Anzug und Hut ihre Show darbieten. Diese Abwechslung macht ungeheuer Laune und zusammen mit der hervorragend reinknallenden Musik, u.a. von Jennifer Lopez und Timbaland, macht auch dieser STEP UP-Beitrag viel Laune und animiert zum Mittanzen. Die Darsteller sind etwas sympathischer und besser als im letzten Teil, aber trotzdem natürlich die üblichen Filmschönlinge mit Waschbrettbauch - egal ob Männlein oder Weiblein. Wer also nach dem ohnehin schon exzellenten dritten Teil immer noch nicht genug von fabelhaften Street Dance-Performances hat, der bekommt hier jede Menge neues Futter!

(Tonbewertung, Extras und Fazit wegen Inhaltsgleichheit, mit freundlicher Genehmigung von Danny Walch, übernommen.) ()

alle Rezensionen von Carlito Brigante ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre :
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Kate Winslet - 3-Movie-Set kaufen Kate Winslet - 3-Movie-Set
DVD Show me a Hero kaufen Show me a Hero
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C