WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > > DVD >

 bestellen
Titel:

FSK:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de!  bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.02.2017 00:38:01.



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu :
Es ist geschafft, der atemberaubende Film von Alex Proyas, in den Hauptrollen mit Brandon Lee und Ernie Hudson, ist in einer vernünftigen Fassung auf DVD erschienen. Die Rede ist von „The Crow – Die Krähe“. Eine Special Edition hat Buena Vista Home Entertainment aus dem Streifen geschaffen. An die 170 Minuten Bonusmaterial sind enthalten, für Fans ein wahrer Genuss.

Die Geschichte ist schnell erzählt. An Halloween wird der junge Gitarrist Eric Drawen brutal ermordet. Auch seine Verlobte zählt mit zu den Opfern. Doch ein Jahr später kehrt Drawen durch die magischen Kräfte einer Krähe zurück auf die Erde. Er ist nahezu unverwundbar und auf der Suche nach Rache. Nach und nach bringt er die sadistischen Mörder zur Strecke.

Als besonderes Highlight auf der DVD ist das Bonusmaterial zu sehen. Es gibt ein Making Of, das mit einer Laufzeit von 16 Minuten über die Geburt des düsteren Kults, verfluchte Gestalten oder Katharsis informiert. Dazu gibt es das letzte Interview mit Brandon Lee. Stunts und Special Effect Macher werden eindrucksvoll vorgestellt. Produzent und Drehbuchautor faszinieren während eines 98 Minuten langem Audiokommentar über „The Crow“. Was wirklich sehenswert ist, sind die geschnittenen und bislang nie verwendeten Szenen. Hier schlagen die Herzen der Fans höher, wenn es um die „Explosion des Ladens“ oder „Das Gang-Massaker“ geht.

„The Crow“ ist ein außerordentlich guter Film, dem jetzt die Ehre zuteil wurde auf einer ordentlich ausgestatteten DVD zu erscheinen. Der Streifen gehört in wirklich jede Sammlung. ()

alle Rezensionen von Patrick Fiekers ...
„The Crow“ geniesst in Fankreisen hohes Ansehen, kann der Film doch mit seiner Mischung aus morbider Atmosphäre, einem düsteren Comic-Touch und jeder Menge Gewalt und Action aufwarten. Dazu gesellt sich noch der charismatische Hauptdarsteller Brandon Lee, der während der Dreharbeiten tödlich verunglückte und um dessen Tod sich mehrere Legenden ranken. Um die jetzt veröffentlichte Special Edition des Films werden sich wohl nicht so viele Legenden ranken, aber knapp170 Minuten Bonusmaterial und etliche erweiterte Szenen mit aussagekräftigen Namen wie „Das Gang-Massaker“ lassen die Geldbeutel von eingefleischten Fans sich von selbst öffnen. Dazu gesellt sich noch ein 16-minütiges Extra sowie eines der letzten Interviews, die mit Brandon Lee geführt wurden.

Die Story des Films ist in wenigen Worten schnell zusammengefasst: Ein Rockstar wird zusammen mit seiner Geliebten von Gangstern getötet, erhält aber ein Jahr später die Gelegenheit, aus seinem Grab zurückzukehren und blutige Rache zu nehmen.

Gegen den Film kann man viele Vorwürfe ins Spiel bringen, denn die Regie von Alex Proyas orientiert sich primär an visuellen Oberflächenreizen und vernachlässigt ihre Protagonisten völlig. Hermetisch isoliert in ein atmosphärisch sehr überzeugendes Setting überzeugt die Optik des Films aber derart, dass die Darsteller sowie fast ausnahmslos zur reinen Staffage werden. Filmkenner werden viele übermächtige Vorbilder erkennen, denen nachgeeifert wurde, ohne dass wirklich eine eigenständige Handschrift gefunden wurde. Doch die Zielgruppe des Films war schon immer begeistert von den wuchtigen, düsteren Bildern, mit denen Proyas die Geschichte vom Toten, der von einer Krähe ins Leben zurückgeholt wurde, erzählt. Die Special-Edition verdient sich einen Platz im Regal jedes Filmfreaks mit einem Sinn für visuell faszinierende und morbid inszenierte Filme.

Fazit: Visuelles Meisterwerk in düsteren Bildern von Alex Proyas, dessen magere Story durch Bilder von eindrucksvoller visueller Kraft transportiert wird. Sehr actionreich und gewalttätig inszeniert, zieht der Film schon seit Jahren immer mehr Fans in seinen Bann und wird in der Special Edition noch mehr Fans finden, die dem Ruf der Krähe nur allzu bereitwillig folgen. ()

alle Rezensionen von Tino Hahn ...
THE CROW – DIE KRÄHE:
In diesem kultigen Fantasy-Thriller spielt der legendäre Brandon Lee die Rolle des Eric Draven, ein Rockgitarrist, der mit seiner Verlobten von einer rücksichtslosen Gang ermordet wird. Ein Jahr nach seinem Tod kehrt Eric - unter dem mystischen Schutz der Krähe – zurück, um blutige Rache zu nehmen!

THE CROW – die Rache der Krähe:
Ein intensives und berauschendes Filmerlebnis!
Das Mordopfer (Vincent Perez) eines üblen Drogenkartells kehrt unter dem Schutz des Krähe – dem Vogel des Todes – zurück, um sich an seinen Killern gnadenlos zu rächen! The Crow - Die Krähe

Der anamorphe 1,85:1-Transfer entspricht wie die gesamte Disk der alten Special Edition. Die Bildqualität ist sicherlich nicht schlecht, jedoch hätte der Gothic-Klassiker eine neue Abtastung mehr als verdient. Die Schärfe ist gut – aber nicht mehr. Während Kanten recht klar abgebildet werden, wünschte man sich mehr Details in Nahansichten. Im Hintergrund rauscht es mitunter erheblich, die Kompression hat bis auf einzelne Blockartefakte nur wenig Probleme. Die Farben wirken absichtlich etwas blass. Jedoch zieht diese Blässe auch Kontrast und Schwarzwert etwas in Mitleidenschaft, denn beide Aspekte könnten doch deutlich mehr Pep vertragen. Oftmals versumpfen Details im eher Dunkelgrau der permanenten Nacht von THE CROW. Auch blitzen ab und zu kleine Dropouts auf, diese fallen jedoch in der permanenten Dunkelheit nicht negativ auf.


The Crow II - Die Rache der Krähe

Ein sehr schön gemasterter anamorpher 1,85:1-Transfer ziert den zweiten Teil des Franchise. Die Schärfe ist stets hoch und gibt viele Details bei niedrigem Rauschpegel preis. Dieser wird vor allem auf Hintergründen sichtbar, stört aber auch wegen der tadellosen Kompression niemals beim Schauen des Films. Die Farbgebung von THE CROW II wurde stark stilisiert und offenbart nahezu nie natürliche Töne. Dafür gibt es kräftige Farbfilter mit ordentlicher Sättigung. Der Kontrast wirkt gut ausbalanciert und offenbart in der permanenten Dunkelheit die Details, welche man sehen muss, um den Film genießen zu können. Die Durchzeichnung ist ob des nicht ganz optimalen Schwarzwertes, welcher noch etwas satter sein dürfte, nicht optimal, aber ausreichend ausgefallen. Schmutz oder Defekte sind auf der Vorlage sind nicht erkennbar. The Crow - Die Krähe

Zwei Dolby Digital 5.1-Mixe in Deutsch und Englisch befinden sich auf dieser Disk und begleiten den Film. Leider hat sich der deutsche Track zur Special Edition nicht verbessert, er klingt immer noch deutlich zu lasch und unspektakulär. Effekte wirken nicht sonderlich zahlreich oder differenziert. Der Klang könnte dynamischer und auf den Surrounds lauter sowie der Bass markanter sein. All dies bietet nämlich die englische Tonspur, welche wesentlich luftiger, dynamischer und druckvoller daherkommt. Die Dialoge sind nichtsdestotrotz immer perfekt zu verstehen.


The Crow II - Die Rache der Krähe

Wie beim ersten Teil gibt es Dolby Digital 5.1-Mixe in Deutsch und Englisch. Die Abmischungen können durchaus mit reger Aktivität auf den Surroundkanälen aufwarten, auch wenn hier Umgebungsklänge und Score dominieren und direktionale Effekte eher spärlich gesät sind. Bassaktivitäten fallen moderat aus, sind jedoch in angenehmer Anzahl vorhanden. Der Sound wird stets sehr satt und klar über die Boxen wiedergegeben, ohne ein Dynamikwunder darzustellen. Die Dialoge sind zu jeder Zeit perfekt zu verstehen, hier gibt es nichts zu meckern. The Crow - Die Krähe

Untertitel sind in Deutsch, Englisch, Griechisch, Französisch und Spanisch vorhanden. Hinzu kommt das bekannte Bonusmaterial der Special Edition, dessen Inhalt Kollege Marcus Kampfert in seiner Review der Special Edition bereits perfekt beschrieben hatte:

Da wäre zunächst der Audiokommentar von Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley, die meist losgelöst vom Bild beide durchaus Interessantes über die Dreharbeiten und Hintergründe zu berichten wissen – allerdings mit der Zeit etwas monoton daherkommen! Dazu gibt es ein gelungenes Making Of, das mit rund 16 Minuten lediglich etwas kurz geraten ist, aber einige Infos zu verschiedenen Aspekten von Film und Dreh offeriert – und vor allem das letzte Interview mit Darsteller Brandon Lee beinhaltet! Weiterhin gibt es drei erweiterte Szenen und eine Montage diverser (kurzer) Deleted Scenes sowie Outtakes (in passabler Qualität), Storyboards und Skizzen der Filmsets in diversen Bildergalerien und ein Portrait des Comic-Erfinders von „The Crow“ James O\'Barr, der in einem über 30-minütigen Interview etwas hibbelig (so auch die Kameraführung) alles über sich und die Entstehung der Comicvorlage erzählt!


The Crow II - Die Rache der Krähe

Untertitel sind in Deutsch, Englisch sowie Türkisch verfügbar. Bonusmaterial besitzt diese Barebones-DVD leider keines. Wohl nicht so viele Filmfans hätten im Jahr 1994 nach THE CROW gekräht, wenn nicht der damals aufsteigende Brandon Lee durch einen Unfall auf tragische Weise ums Leben gekommen wäre. THE CROW wurde zum Hit und zog ein ganzes Franchise mit aktuell drei Filmsequeln sowie einer TV-Serie nach sich. Ursprünglich stammt THE CROW aus der Feder von Comiczeichner James O\'Barr und stellte ein düsteres Gothic-Comic dar, welches von Regisseur Alex Proyas (I, ROBOT) nahezu perfekt auf die große Leinwand portiert wurde. Getragen von einem charismatischen Darsteller, welcher als untoter Rächer Eric Draven die Unterwelt aufmischt und sich an seinen Mördern rächt, entfaltet sich ein Gothic-Spektakel der Superlative. Immer an der Seite von Draven befindet sich eine Krähe, welche dem „Helden“ seine Unverwundbarkeit und dem Streifen seinen Titel gibt. Weiterhin beeindruckt THE CROW durch eine Wahnsinns-Optik sowie harte Action, die dem Film seine Klasse verleihen. Ein echter Kultfilm, den man gesehen haben muss!

Nur zwei Jahre später folgte das Sequel THE CROW II - DIE RACHE DER KRÄHE. Als Regisseur wurde der bekannte Musikregisseur Tim Pope verpflichtet, wogegen der Part der Krähe an den relativ unbekannten Vincent Perez vergeben wurde. Der Film wurde leider niemals in Popes Wunschfassung veröffentlicht, sondern von den Produzenten stilistisch an den ersten Teil angeglichen. Die Action ist gewohnt hart und zynisch ausgefallen und die Optik erneut umwerfend gefilmt, jedoch haben weder die Darsteller noch die Story das Potenzial, an den ersten Teil heranzureichen. THE CROW II ist deshalb aber nicht der schlechte Film, für den ihn immer alle gehalten haben. Er birgt ein großes Unterhaltungspotenzial für Gothic- und Actionsfans – nicht mehr und nicht weniger.

Disney/Miramax veröffentlicht die beiden ersten THE CROW-Filme nun als Ultimate Collection. Während Teil eins der alten Special Edition entspricht, wurde die Disk des zweiten nach der Rechteübergabe von Kinowelt zu Disney komplett neu erstellt – hier mit sehr gutem Bild und Ton. Beide Disks stecken in einem trendigen Steelbook. ()

alle Rezensionen von Danny Walch ...
"Früher glaubten die Menschen das eine Krähe die Seelen der Sterbenden ins Reich der Toten trägt. Doch manchmal geschieht etwas Schreckliches und die Erinnerung daran lässt eine Seele dort keinen Frieden finden. Dann kann es passieren dass eine Krähe die Seele zurückbringt um die alten Rechnungen zu begleichen. So kehrte ich zurück, doch ich werde nicht ruhen bis wir beide wieder vereint sind!
(Eric Draven und Shelly Webster)

Es gibt Filme, die neue Maßstäbe setzen. Die Verfilmung von James O'Barrs Kult-Comic ""The Crow - Die Krähe"" gehört sicherlich dazu. Der 1994 entstandene Gothic-Thriller mit Brandon Lee in der Hauptrolle handelt von dem jungen Musiker Eric Draven und seiner Verlobten Shelly, die in der Nacht von Halloween (Devil´s Night) brutal ermordet werden. Doch Erics Seele findet keine Ruhe. Ein Jahr später kehrt er aus dem Reich der Toten zurück, um sich zu rächen - eine geheimnisvolle Krähe weist den Auferstandenen in seine düstere Aufgabe ein...

The Crow - das sind nicht nur die actiongeladenen Abenteuer eines Mannes, der auf der Suche nach Vergeltung und Gerechtigkeit ist. Es ist auch die faszinierende Geschichte einer Liebe, die über den Tod hinaus währt.""The Crow"" besteht zum Großteil aus sehr düsteren Szenen, die natürlich kein sehr dankbares Ausgangsmaterial für eine gute DVD-Umsetzung darstellen, dennoch kann man mit dem anamorphen Transfer aufs digitale Medium durchaus zufrieden sein! Natürlich sind die Farben meist blass und viel in ein blau getaucht, aber wie uns auch Making Of und Audiokommentar vermitteln war das geplant und ist somit ein Stilmittel - nicht einfach für die Bewertung, aber so durchaus nachvollziehbar! Im Kontrast dazu stehen die in rote Farbtöne getauchten Rückblenden, die zum Teil dann recht knallig wirken ohne jedoch zu überstrahlen!

Erstaunlich ist die gute Kantenschärfe, die nur in Totalen etwas nachlässt und bei Kameraschwenks etwas weicher wird. Die Detailschärfe kratzt noch knapp am gut wird allerdings teils durch leichtes Hintergrundrauschen etwas abgeschwächt! Der Kontrast gestaltet sich da etwas problematischer in den vielen dunklen Szenen, denn da verschwindet schon mal das eine oder andere Detail etwas im schwarz (bzw. dunkelgrau) der Nacht! Nicht ganz exakt ist wiegesagt der Schwarzwert, der mehr an ein tiefdunkles Grau erinnert!

Das Gesamtbild ist insgesamt sehr ruhig, wird nur selten von Rauschen heimgesucht und kommt fast vollkommen artefakt- und kratzerfrei daher! Das ist dann auch der Grund warum ich trotz der (kleineren) Schwächen noch auf knappe 8 Punkte komme!Der deutsche Ton ist leider nicht ganz so gelungen wie das Bild, denn wie schon im Vergleich der deutschen und amerikanischen Laserdisc schneidet der deutsche Ton deutlich schwächer ab! War die Laserdisc in Dolby Surround angelegt handelt es sich bei der DVD immerhin um 5.1 - jedoch wohl um einen Upmix, der weniger gelungen ist! Das ganze Geschehen ist nämlich leider sehr frontlastig angelegt, denn selbst die Musik ist nur selten und zu leise aus den Rears zu vernehmen! Ambiente Geräusche bietet der Film hier kaum und die direktionalen Effekte sind viel zu leise auf die Kanäle gemischt, so dass man selbst in jenen Momenten das Gefühl hat alles von vorn zu hören - immerhin ist die Dialogverständlichkeit recht gut!

Schade, denn die ebenfalls enthaltene englische 5.1-Spur zeigt wie es selbst bei einem knapp 10 Jahre alten Film klingen kann! Dort sind Räumlichkeit und Dynamik wesentlich besser ausgeprägt und auch wenn die direktionalen Effekte selbst dort nicht perfekt platziert sind (zu linkslastig), klingt diese Spur fast so gut wie ein Mix aktueller Produktionen! Lediglich das Bassvolumen könnte besser sein und die Stimmen sind etwas leise klingen aber natürlich!

Für die deutsche Spur gibt es knappe 6 für die englische gute 8 Punkte - macht zusammen...Durchaus Mühe hat man sich bei Buena Vista mit der Ausstattung der Disc gegeben, die ausnahmsweise mal der erhältlichen RC1 entspricht! Da wäre zunächst der Audiokommentar mit Produzent Jeff Most und Drehbuchautor John Shirley, die meist losgelöst vom Bild beide durchaus Interessantes über die Dreharbeiten und Hintergründe zu berichten wissen allerdings mit der Zeit etwas monoton daherkommen! Dazu gibt es ein gelungenes Making Of, das mit rund 16 Minuten lediglich etwas kurz geraten ist, aber einige Infos zu verschiedenen Aspekten von Film und Dreh offeriert - und vor allem das letzte Interview mit Darsteller Brandon Lee beinhaltet! Weiterhin gibt es 3 erweiterte Szenen und eine Montage diverser (kurzer) Deleted Scenes und Outtakes (in passabler Qualität), Storyboards und Skizzen der Filmsets in diversen Bildergalerien und ein Portrait des Comic-Erfinders von ""The Crow"" James O'Barr, der in einem über 30 minütigen Interview etwas hibbelig (so auch die Kameraführung) alles über sich und die Entstehung der Comicvorlage erzählt! Fehlen tut mir da nur noch der Filmtrailer, der eigentlich obligatorisch sein sollte - und schade ist, dass man zum Wechseln der Audiospur ins Menü zurückwechseln muss! Für Fans von Wechselcovern gibt es übrigens neben dem eigentlichen DVD-Cover in Kinoplakatoptik noch ein zusätzliches Frontcover mit einem holografischen Wechselbild!

Die Extras findet man in einem passend zum Film hintergrundanimierten und sounduntermalten Menü, dass sogar mit einer Eingangsanimationssequenz bedacht wurde! Da das Bonusmaterial quasi werbefrei und sehr informativ ist, die Aufmachung mir insgesamt sehr zusagt und es zu allen Features (bis auf den Audiokommentar) brav eine opionale Untertitelung gibt komme ich noch auf ganz knappe...Einer meiner absoluten Lieblingsfilme ist nun endlich auf DVD erschienen! In Anbetracht des Alters kann man zumindest mit Bild und Ausstattung zufrieden sein! Lediglich der deutsche Ton enttäuscht doch etwas - aber es bleibt ja noch die deutlich bessere englische Spur zu der man zur Not Untertitel zuschalten kann! Ansonsten ein rundum gelungener Release der den Namen ""Special Edition"" durchaus (noch) zurecht trägt!" ()

alle Rezensionen von Marcus Kampfert ...
0 von 50
4


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre :
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Kate Winslet - 3-Movie-Set kaufen Kate Winslet - 3-Movie-Set
DVD Show me a Hero kaufen Show me a Hero
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C