WERBUNG
Sie befinden sich hier: Home > > DVD >

 bestellen
Titel:

FSK:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de!  bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 23.02.2017 00:38:01.



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu :
Wie ein hundsgewöhnlicher Penner lümmelt sich Hancock am späten Morgen auf einer öffentlichen Bank und pfeift sich seinen Whisky aus der Flasche rein. Doch auf die drängende Nachfrage eines kleinen Jungen, warum er sich nicht die um sich ballernden Gangster auf dem Highway schnappt, düst Hancock mit Überschallgeschwindigkeit davon. Der Penner ist ein Superheld! Allerdings kein schillernder aus einem Marvel-Comic, sondern eben ein saufender Landstreicher, der bei seinen Rettungsaktionen Sachschäden in Millionenhöhe hinterlässt und dementsprechend unbeliebt bei der Bevölkerung ist. Als Hancock dem herzensguten PR-Fachmann Ray das Leben rettet, entschließt sich dieser, das angeschlagene Image des ungewöhnlichen Superhelden glatt zu bügeln. Peter Berg hat geschafft, was mit „Superhero Movie“, der ebenfalls demnächst anläuft, nur verzweifelt versucht wurde: Er hat eine originelle, witzige und blendend umgesetzte Parodie auf die derzeit wieder sehr populären Superheldenfilme geschaffen. Will Smith nutzt das ganze Potenzial dieser Rolle, die zum Overacting einlädt, die der afroamerikanische Superstar aber mit angezogener Handbremse umso überzeugender ausfüllt. Dass die überzogene Idee so makellos funktioniert, liegt nicht zuletzt auch an den herausragenden Spezialeffekten des Trick-Veteranen John Dykstra, der abermals beweist, dass er zu den besten seines Fachs gehört. Wenn im letzten Drittel die Vergangenheit Hancocks ans Tageslicht kommt, machen sich zwar kleinere Durchhänger bemerkbar, aber insgesamt ist der Film als gelungene Sommerkomödie eine Empfehlung für alle Altersklassen. ()

alle Rezensionen von Frank Brenner ...
Sitcom-Star, Rapper, Actionheld, Comedy-Ass, Kassensprengmeister - Will Smith gehört zu den facettenreichsten Stars Hollywoods und hat sein einstiges Idol Eddie Murphy längst überflügelt - zumindest in der Kunst, sich beständig neu zu erfinden.

Der US-amerikanische Schauspieler feierte seinen Durchbruch als Serien-Darsteller in der US-amerikanischen TV-Produktion „Prinz von Bel Air", ehe er mit Action-Filmen wie „Men in Black", „Independence Day" und „I Robot" zu einem der populärsten Action-Helden avancierte. Bis dahin verkörperte er in seinen Rollen zumeist den draufgängerischen Kämpfer in Unterhaltungsfilmen. Als Charakterdarsteller behauptete sich Will Smith in Filmen wie der Lebensgeschichte der Boxer-Legende Muhammad Ali in „Ali" (2001) oder in „Das Streben nach Glück" (2006), wofür er jeweils für den Oscar nominiert wurde. Doch in solchen anspruchsvollen Rollen wollen ihn seine Fans nicht wirklich sehen, darum ist er wohl immer wieder in mehr oder weniger anspruchsvollen Kinoabenteuern zu sehen. So wie in seinem letzten Film „Hancock“, der nun auf DVD und Blu-ray heraus kommt.

Die Komödie „Hancock" zeigt Will Smith als einen Superhelden wider Willen. Der Mann hat große Kräfte und großen Durst. John Hancock säuft, pöbelt und rettet zwischendurch Menschen in Not. Meist geht dabei allerdings etwas zu Bruch. Hancock ist ein unkontrollierter Superheld, der zwar Gutes tut, dem aber jeglicher heroischer Antrieb fehlt und der findet, dass Superman in seinem Outfit einfach nur „schwul" aussieht. Bei einem seiner von der Bevölkerung mittlerweile verhassten Rettungsversuche trifft er Ray (Jason Bateman), einen glücklosen PR-Agenten, der die Leidenschaft hat, dem aber die Superkräfte fehlen. Und weil Ray ein netter Kerl ist, beschließt er, Hancock zu helfen. Natürlich geht die Image-Überarbeitung zuerst schief, dann klappt es einigermaßen, doch dann kommt noch dummerweise Rays Frau (Charlize Theron) ins Spiel und unglücklicherweise verliebt sich der rüpelhafte und schlechtgelaunte Superheld ausgerechnet in die Frau. Komplikationen sind also vorprogrammiert.

Fazit: Auf dem Papier wirkt „Hancock“ wie ein todsicheres Ding, doch was wie eine intelligente Persiflage auf das Superhelden-Genre beginnt und durchaus ein paar gute Gags beinhaltet, kippt in der zweiten Hälfte in eine idiotische Fantasy-Mär, in dem coole Sprüche Mangelware sind, und die genau das liefert, was zu Beginn persifliert wurde. Die Figur als auch die Geschichte sind zu unausgegoren, um John Hancock als eigenständigen Charakter abseits des Stars akzeptieren zu können. Auch die mäßigen Dialoge sind da keine Hilfe und dienen lediglich dazu, die Wartezeiten zwischen der Action zu verkürzen. Tja, und Will Smith ist eben Will Smith, egal was er – mal abgesehen von „Ali“, spielt. Das zeichnet ihn zwar als Box-Office-potenten Superstar aus und garantiert seinen Fans immer ein gewisses Maß an Unterhaltung, und auch in „Hancock“ gibt er sich zwar weiterhin Mühe, möglichst verstört (wahlweise: dämlich) dreinzublicken, wirkt dabei aber nur noch platt. Die Effekte des Films gehen in Ordnung, wobei die Flugszenen etwas billig wirken, und warum Hancock unbedingt einen Kondensstreifen hinter sich her zieh, ist genauso eine berechtigte Frage wie woher er überhaupt seine Superkräfte hat. Wie dem auch sei, „Hancock“ beginnt mit einem richtig guten und ausnahmsweise mal neuen Einfall und schafft es nach einer Dreiviertelstunde problemlos, das alles im Schmalz der typischen Blockbusterunterhaltung unter gehen zu lassen. Schade eigentlich. Hätte man den Stil bis zum ersten „guten" Einsatz beibehalten, hätte das ein richtig cooler Film werden können.

Bessere Alternative: „Ironman“ mit Robert Downey Jr. Zur Blu-ray selbst: Hier gibt es wahrlich nichts auszusetzen. Ein glasklares Widscreen-Bild (2.40:1 – anamorph) ist genauso überzeugend wie der Dolby Digital 5.1-Ton, aber was anderes sollte man auch nicht auf einer Blu-ray erwarten. An Extras gibt es neben einem „Making Of“ und dem üblichen „Blick hinter die Kulissen“ noch Bonis über die visuellen Effekte und den Stunts, zudem darf hier der Trailer und natürlich auch ein Audiokommentar nicht fehlen. Außerdem bietet die Blue-ray ein „On Set „-Featurette sowie einen Bild in Bild-Kommentar mit Interviews und Hintergrundaufnahmen. Also eine durch und durch gelungene Blue-ray, was zumindest die Technik und die Ausstattung angeht. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD
Kommentare:

Weitere Titel im Genre :
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen kaufen Mojave - Die Wüste kennt kein Erbarmen
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Freak Out kaufen Freak Out
DVD Kate Winslet - 3-Movie-Set kaufen Kate Winslet - 3-Movie-Set
DVD Show me a Hero kaufen Show me a Hero
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover D
DVD Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C kaufen Die Mafia-Story - Limited uncut Edition - Cover C