Sie befinden sich hier: Home - News - DER THRONFOLGER mit Günther Strack, Maria Schell, Jan Nikas

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

DER THRONFOLGER mit Günther Strack, Maria Schell, Jan Nikas

DER THRONFOLGER mit Günther Strack, Maria Schell, Jan Nikas

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2010-11-06 16:36:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Mit dem Thronfolger produzierte das ZDF 1979 ein Historien-Fernsehspiel um den spektakulärsten Vater-Sohn-Konflikt deutscher Geschichte:


DER THRONFOLGER mit Günther Strack, Maria Schell, Jan Nikas

das Zerwürfnis zwischen dem Preußen-König Friedrich Wilhelm I. (Günter Strack) und seinem ältesten Sohn Kronprinz Friedrich, den die Nachwelt "den Großen" nannte. Neben Günter Strack (vormals "Der Winter, der ein Sommer war" und "Moritz August Benjowski") sind in weiteren Rollen Jan Niklas ("Peter der Große"), Maria Schell ("Elisabeth von England"), Peter Pasetti und Alf Marholm zu sehen.

Der Thronfolger
Preußen 1730: Kronprinz Friedrich, der spätere Friedrich II., will nach Frankreich fliehen, um der unerbittlichen Strenge seines Vaters, des "Soldatenkönigs" Friedrich Wilhelm I., zu entgehen. Doch der Fluchtplan misslingt und Friedrichs Freund, der Leutnant Hans Hermann von Katte (Jan Niklas), wird vom Preußen-König zum Tode verurteilt. Allen Gnadengesuchen zum Trotz wird auch Friedrich von seinem Vater zu Einzelhaft in der Festung Küstrin verurteilt und entrinnt dadurch nur knapp dem Todesurteil. In der Festung Küstrin erinnert sich Friedrich an die bisherigen Stationen seines Lebens zurück.
Nach einem Abstecher Friedrichs zum Dresdner Karneval, bei dem der 16jährige Kronprinz sein erstes Liebesabenteuer bestanden hat, verliert der Thronfolger jeden Sinn für Politik und Kriegsführung. Er widmet sich ausschließlich der Literatur, Gedichten und den schönen Dingen des Lebens und steigert dadurch die Wut seines Vaters immer mehr. Angeheizt durch ständige Bestrafung verspürt Friedrich schließlich nur noch Hassgefühle gegen seinen Vater und hegt Fluchtpläne nach Frankreich.

Mit dem Thronfolger produzierte das ZDF 1979 ein Historien-Fernsehspiel um den spektakulärsten Vater-Sohn-Konflikt deutscher Geschichte: das Zerwürfnis zwischen dem Preußen-König Friedrich Wilhelm I. (Günter Strack) und seinem ältesten Sohn Kronprinz Friedrich, den die Nachwelt "den Großen" nannte. Neben Günter Strack (vormals "Der Winter, der ein Sommer war" und "Moritz August Benjowski") sind in weiteren Rollen Jan Niklas ("Peter der Große"), Maria Schell ("Elisabeth von England"), Peter Pasetti und Alf Marholm zu sehen.
Als Drehbuchautor verpflichtete das ZDF Helmut Pigge, dessen historische Fernsehspiele ("Operation Walküre", "Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck" und "Die unfreiwilligen Reisen des Moritz August Benjowski") zu den besten der Branche zählen.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Fernsehjuwelen
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...