Sie befinden sich hier: Home - News - DENON bringt drei neue Universal-Player zu IFA

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

DENON bringt drei neue Universal-Player zu IFA

DENON bringt drei neue Universal-Player zu IFA

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2003-08-18 15:22:56 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

DVD-Video & DVD-Audio & Super Audio CD: Mit drei neuen Universal-Playerngibt DENON in verschiedenen Preisklassen die richtige Antwort auf alleFormatfragen.


DENON bringt drei neue Universal-Player zu IFA

Die Erfolgsstory des ersten, von der internationalen Fachpresse hoch gelobten Universal-Players DVD-2900 hat DENON bestärkt, zur Internationalen Funkausstellung drei weitere "Spieler ohne Grenzen" vorzustellen. Künftig werden zwei preisgünstigere Multiformat-fähige Modelle - der DVD-1400 (549 EUR) und der DVD-2200 (799 EUR) - ein breiteres Publikum für die unüberhörbaren Vorzüge der beiden hochauflösenden Multichannel-Tonformate DVD-Audio und SACD gewinnen. Der DVD-A11 (2.499 EUR) wird selbst kompromisslose Film- und Musikgenießer überzeugen: Der State-of-the-Art-Allrounder genügt über alle gängigen Formate hinweg höchsten Audio-Qualitätsstandards. Dazu ist er - im wahrsten Wortsinn- bestens im Bild.

Europa hat gewählt und der Gewinner lautet: DENON DVD-2900. Der erste Universal-Player, der neben DVD-Filmen auch die beiden nicht datenreduzierten HighEnd-Multichannel-Tonformate (DVD-Audio und SACD) beherrscht, hat sich bei den renommierten EISA Awards den Titel "Europas Audio-Player des Jahres 2003/2004" verdient. Diese begehrte Auszeichnung kommt keinesfalls überraschend. Schließlich haben Geräte mit herausragenden Allroundtalenten bei DENON Tradition: Kenner erinnern sich beispielsweise bestimmt noch an den ersten DVD-Player, der auch CDs abspielen konnte - den legendären DVD-5000...

Doch zurück in die Zukunft, die bei DENON den Universal-Playern gehört. Für 549 EUR beweist bereits der DVD-1400 Multimedia-Talente: Er kann selbst erstellte DVD-Aufnahmen in den Formaten DVD-R/RW und DVD+R/RW ebenso abspielen wie Filme auf SVCD. Da die drei Neuheiten darüber hinaus auch JPEG-Bilder und MP3-codierte Songs wiedergeben, steht allen Allroundern auch die Welt der Digital-Fotografie und der Musikdownloads aus dem Internet offen. Bereits im DVD-1400 arbeiten neben einem Dolby Digital- und DTS-Decoder feinste Audio-D/A-Wandler mit 24 Bit Auflösung und 192 kHz Samplingfrequenz. Die klanglich stimmige Anpassung des Subwoofers an die übrigen Lautsprecher erleichtert das Digitale Bassmanagement für DVD-Audio und SACD, während die Laufzeitkorrektur (Time Alignment) auch bei einem Lautsprecher-Setup, das für DVD-Filme im Heimkino optimiert ist, eine authentische DVD-Audio-Wiedergabe ermöglicht. Schließlich verkürzt Pure Direct in allen Universal-Playern den Signalweg und erhöht den Störabstand, wenn zum Beispiel beim Musikhören das Display, die Videosektion und die Digitalausgänge abgeschaltet werden.

Dass DENON den Begriff "Universal" nicht nur mit der maximalen Freiheit in Formatfragen verbindet, sondern auch auf ein außergewöhnliches Qualitätsniveau in Ton und Bild erweitert, belegt der DVD-2200 für 799 EUR eindrucksvoll: Wie im DVD-2900 übernehmen mit dem 12 Bit Video-D/A-Wandler mit 108 MHz und den De-Interlacer SiL504 von Silicon Image für gestochen scharfe Progressive-Scan-Bilder (PAL und NTSC) erstklassige Chips die Bildsignalaufbereitung. Und auch die Ausstattung, die unter anderem einen Pufferspeicher mit 8 MB für einen reibungslosen Layerwechsel bei längeren DVD-Filmen umfasst, unterscheidet sich in beiden Modellen praktisch nicht. Der aufwändige Drei-Kammer-Aufbau, der durch Metalltrennwände unerwünschte gegenseitige Beeinflussung zwischen den einzelnen Sektionen unterbindet, bleibt allerdings ausschließlich dem bereits bestens etablierten (siehe oben), über acht Kilogramm schweren DVD-2900 vorbehalten. Dafür reizt beim DVD-2200 der günstigere Preis...

Als angemessener Spielpartner für die beiden DENON AV-Verstärker-Flaggschiffe AVC-A1SR und AVC-A11SR orientiert sich der DVD-A11 für 2.499 EUR an noch strengeren Qualitätsstandards. Das brandneue Spitzenmodell unter den Universal-Playern verfolgt das ehrgeizige Ziel, alle Markt-relevanten Musik- und Videoscheiben in bestmöglicher Klanggüte und maximaler Videoqualität zu reproduzieren, was zwangsläufig den Entwicklungsaufwand erhöht. Damit sich Bild- und Tonsignale nicht gegenseitig in die Quere kommen, sind in dem 12,6 kg schweren Universal-Player die durchgängig diskret aufgebauten Audio- und Videoschaltungen auf separaten Boards untergebracht. Getrennte Stromversorgungen und schirmende Metallzwischenwände in dem massiven Chassis unterbinden Interferenzen und andere Störeinflüsse konsequent. Doch die ausgefeilteste Konstruktion oder das genialste Schaltungslayout nutzt nichts, wenn die Bauteile die Erwartungen nicht erfüllen. Aus diesem Grund vertraut der DVD-A11 auf exquisite Elektronikchips wie gleich zwei brandneue 12 Bit-Video-Wandler mit 216 MHz Abtastrate. Dabei erzeugt ein Wandler die TV-typischen Halbbilder (Interlaced Signal), während der zweite Video-D/A-Wandler die Progressive-Scan-Bilder (PAL und NTSC) des formidablen De-Interlacers Faroudja FLI2310 weiterverarbeitet und entsprechend ausgestattete Fernseher oder Projektoren mit hoch aufgelösten, flimmerfreien Vollbildern versorgt.

Das DENON eigene AL 24 Processing Plus bügelt Format-bedingte Auflösungsschwächen digitaler Audiosignale aus. Dass das Alpha Processing auf allen sechs Kanälen Quantisierungsverzerrungen unterdrücken kann, verdankt der DVD-A11 dem Einsatz zweier SHARC-Hammerhead-DSPs. Im Unterschied zu den anderen Modellen ermöglicht die einstellbare Übernahmefrequenz beim Bassmanagement eine klanglich ideale Abstimmung der SACD- und DVD-Audio-Wiedergabe auf das vorhandene Lautsprecherset inklusive Subwoofer, zumal die Laufzeitkorrektur im DVD-A11 zusätzlich hier bei SACDs greift (Time Alignment für DVD-Audio und SACD). Maßstäbe setzen zudem auch exklusive Digitalanschlüsse. Innovative Schnittstellen wie DENON Link und IEEE 1394 können schon heute hochauflösenden digitalen Mehrkanalton ausgeben. Und selbst auf die verlustfreie Übertragung digitaler Videosignale zu Bildquellen mit entsprechenden Digital-Eingängen ist der DVD-A11 dank DVI-D-Schnittstelle bereits vorbereitet.
DENON hat vorgebaut und mit dem DVD-A11 eine superbe Alternative zum DVD-2900 in der Hinterhand - für den Fall, dass der "Europäische Audio-Player des Jahres 2003/2004" einmal nicht allen Ansprüchen genügen sollte...

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Denon
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...