Sie befinden sich hier: Home - News - Letzter Harry Potter-Teil: Magischer Kino-Sound dank Dynaudio

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

Letzter Harry Potter-Teil: Magischer Kino-Sound dank Dynaudio

Letzter Harry Potter-Teil: Magischer Kino-Sound dank Dynaudio

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2011-08-05 11:33:03 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

James Mather, Supervising Sound Editor, beim letzten Harry Potter-Teil „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 “ vertraut auf Studiomonitore von Dynaudio.


Letzter Harry Potter-Teil: Magischer Kino-Sound dank Dynaudio

Am 14. Juli 2011 startete der letzte Teil der Harry Potter-Saga in den deutschen Kinos. Der Sound von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“ wurde von Supervising Sound Editor James Mather in den De Lane Lea Studios in London abgemischt. Seit Ende der 90er Jahren vertraut James Mather dabei auf Studiomonitore des dänischen Lautsprecher-Spezialisten Dynaudio. James Mather war auch schon bei anderen Blockbustern für den Sound verantwortlich. Dazu gehören „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1“, „Harry Potter und der Halbblutprinz“, Harry Potter und der Orden des Phönix“, „Sherlock Holmes“ sowie „Kampf der Titanen“. Im Interview gibt James Mather einen Einblick in seine Arbeit.

James Mather ist Supervising Editor des letzten Harry Potter-Teils „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2“. Damit verantwortet er das komplette Sounddesign des Films und steht in engem Kontakt mit dem Regisseur David Yates. Bis es jedoch soweit ist, dass der Regisseur eine erste Fassung zu hören bekommt, arbeitet ein großes Team an dem Sound.

Die Sound-Crew: bis zu 30 Leute
„Bei einer Produktion eines Blockbusters wie Harry Potter arbeiten um die 13 Personen am alltäglichen Sounddesign“, verrät James Mather. „Allein zwei Leute kümmern sich nur um den Dialogschnitt, drei bis vier sind für Soundeffekte zuständig. Dazu kommen noch die Geräuschemacher und eine Reihe von Assistenten. Zum Ende einer Produktion, wenn es um die finale Abmischung geht, kommen noch Kollegen aus den Bereichen Visual Effects und Musik dazu. Dann kann es sein, dass das Soundteam auf bis zu 30 Personen anwächst.“

Den größten Teil seiner Arbeitszeit verbringt Mather im Studio. Soundaufzeichnungen und Sounddesign von bestimmten Elementen stehen dann auf der Tagesordnung. Darüber hinaus ist die Pflege einer Sound-Bibliothek für einen Soundingenieur besonders wichtig. Verschiedenste Sounds von überall auf der Welt sammelt Mather, um sie dann bei passender Gelegenheit in einem der Filme zu verwenden.

Der „Sound-Sammler“
„Überall wo ich hingehe, versuche ich Sounds und Klänge aufzunehmen und festzuhalten. Vor allem solche, die man sonst nur sehr schwierig bekommt. Diese Sounds verwende ich dann später in Produktionen wie Harry Potter. Das mache ich auch im Urlaub – man kann es also nicht wirklich Urlaub nennen.“

Wieder im Studio arbeitet Mather an der ersten Version, die dem Regisseur vorgestellt wird. Dabei vertraut er auf die neueste Version des Soundediting Programms Pro Tools HD Native und auf Studiomonitore des dänischen Lautsprecher-Spezialisten Dynaudio.

Erste Wahl: Dynaudio – beständig und flexibel einsetzbar
„In unseren Schnitträumen bearbeiten wir alle Arten von Sounds wie die Atmosphäre, Dialoge, Effekte, Sounddesign – wir müssen hier also die komplette Frequenz-Bandbreite hören können“, erklärt James Mather. „Für mich hat sich in den letzten fünf Jahren der Monitor Air 6 von Dynaudio als der perfekte Studiomonitor herauskristallisiert. Er gibt einen wirklich sehr voluminösen Klang wieder und das bei einer großartigen Tonalität. Er geht in einen sehr tiefen Frequenz-Bereich, hat neutrale Mitten und Höhen, die nicht zu hart und dominant sind. Er lässt sich wirklich für alle Bereich einsetzen: Geräusche, Dialog, Sounddesign.“

Einen Vorteil stellt James Mather besonders hervor: „Das wichtigste aber ist – ich kann der Wiedergabe der Monitore von Dynaudio den ganzen Tag zuhören! Die Lautsprecher verschleißen einen nicht und man kann ohne Probleme den ganzen Tag mit ihnen arbeiten – und wir hören wirklich viel Sound und Musik an einem Tag!“

Ein weiterer Vorteil des Dynaudio Air 6-Monitors ist seine kompakte Größe. Soundingenieure wie James Mather bringen ihre eigenen Studiomonitore zu jeder Produktion mit, egal in welchem Studio der Film oder das Musikalbum abgemischt werden. Der Air 6 ist mobil und kann leicht transportiert werden.

Erstkontakt zu Dynaudio im BBC Studio Bristol
Den ersten Kontakt zu Studiomonitoren von Dynaudio bekam James Mather Ende der 90er Jahre im BBC Studio in Bristol. Dort wurden bereits damals Dynaudio BM 15 Monitore für das Abmischen eingesetzt, obwohl zu dieser Zeit Monitore von JBL am meisten verbreitet waren.

„Die Dynaudio Monitore waren wegen ihrer außergewöhnlichen Qualität im digitalen Bereich ein wirklicher Durchbruch“, erinnert sich James Mather. „Man brauchte das Signal nicht durch einen A/D-Wandler zu schicken, sondern man konnte direkt mit ihnen arbeiten. Zudem war der Sound sehr klar. Anfang der 2000er Jahre, als die etwas kleinere Produktlinie auf den Markt kam, haben wir uns dann entschlossen, langfristig auf Dynaudio zu setzen und alle unsere Schnitträume mit ihren Monitoren auszustatten.“

Ein Verbindung, die bis heute anhält. Und James Mather weiß warum. Denn die Ansprüche und Standards in Soundstudios steigen: „Für den veranwortlichen Soundingenieur ist es sehr wichtig zu wissen, dass das, was er hört möglichst nah an der Realität ist. Nur so kann man heute die gewünschten Resultate erzielen und abliefern.“

Und davon, was James Mather abliefern muss, bekommt er während einer Produktion wie der von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 eine sehr genaue Vorstellung: „Wenn es soweit ist, dass wir dem Regisseur eine erste Fassung zeigen, wissen wir schon, wie wir den Sound des Films am Ende haben wollen. Dafür darf diese Fassung nicht zu roh sein. Denn das ist ein ganz wichtiger Moment in der Produktion. Wenn der Regisseur zum ersten Mal seine Kommentare abgibt, zeigt sich, ob wir richtig gearbeitet haben und ob das Sounddesign gefällt.“

Bei Regisseuer David Yates, dem Regisseur des letzten Harry Potter-Teils, passt das Zusammenspiel. Mather und Yates haben in den vergangen fünf Jahren bei mehreren Harry Potter-Filmen zusammengearbeitet.

James Mather ist 45 Jahre alt und lebt in London. Der gebürtige Brite startet seine Ausbildung als Cutter bei Ashcroft Associates, wo er hautpsächlich für historische Programme der BBC und für National Geographic arbeitete. Später wechselte er in das Soundfach und mischte 1986 animierte Kurzfilme für Aardman Animations. Kurz darauf wurde James Mather freiberuflicher Soundingenieur und arbeitete für Fernsehfilme/-serien wie Robin of Sherwood, Soldier Soldier und verschiedene Dokumentationen.Seit 1994 ist er Company Director von Soundbyte Studios Limited.
James Mather wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet. Darunter 2005 mit dem Emmy für „Life & Death of Peter Sellers“ und 2006 dem Golden Reel (MPSE) für „Wallace & Gromit - Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Dynaudio
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Marion Kracht, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...