Sie befinden sich hier: Home - News - Rdio goes Germany: Hallo Deutschland – hörst du mich?

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Rdio goes Germany: Hallo Deutschland – hörst du mich?

Rdio goes Germany: Hallo Deutschland – hörst du mich?

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2012-01-29 13:12:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Die Macher von Skype bringen den erfolgreichen digitalen Musikservice aus den USA nach Deutschland.


Rdio goes Germany: Hallo Deutschland – hörst du mich?

Rdio (gesprochen: ar-die-oh), der weltweit agierende Online-Anbieter für Musik, ermöglicht ab heute auch in Deutschland die unlimitierte Nutzung seiner Datenbank mit über 12 Millionen Songs. Der digitale Musikservice kann unter www.rdio.com ab dem Launch sofort kostenfrei getestet werden. Der Erfolg von Rdio beruht im Wesentlichen auf drei Faktoren: Dem neuartigen und schnellen Entdecken von Musik auf nahezu jedem Endgerät, der kostengünstigen uneingeschränkten Nutzung von Musik on- und offline und nicht zuletzt dem sozialen Empfehlungssystem.

Rdio User können zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort und auf allen gängigen mobilen Endgeräten über die riesige und täglich wachsende Datenbank verfügen. Der Stream funktioniert auf Mac und PC via Webbrowser oder per App auf allen Tablet PC’s, dem iPad, iPod touch, vielen gängigen Smartphones (iPhone, Android, BlackBerry Windows Phone 7) und zu Hause auf dem Sonos Wireless HiFi System.

Für lediglich 4,99 Euro pro Monat bietet Rdio die unlimitierte Nutzung seiner umfangreichen Datenbank mit Musik der großen Major Label und tausender nationaler und internationaler Indie Label und Distributoren an.

Doch nicht nur die Auswahl der Künstler macht Rdio zu etwas Besonderem. Ein Merkmal ist das soziale Miteinander: Mit dem Klick der “Follow”-Funktion kann man die Musikauswahl des eigenen Netzwerkes, die des gesamten Rdio Netzwerks oder die von Musikinsidern verfolgen, ihre Tracks hören, mit ihnen gemeinsame Playlisten erstellen oder sich die Songauswahl der anderen zu eigen machen und via Facebook und Twitter weiterempfehlen. Dieser Mechanismus ahmt nach, wie Musik immer schon verbreitet wurde: Von Mensch zu Mensch. Sowohl die Top-Charts des eigenen Netzwerkes (“Heavy Rotation”) oder aktuelle Neuerscheinungen – mit Rdio ist man in Sachen Musik immer up-to-date und profitiert vom Insider-Wissen anderer.

2010 gegründet von den Machern von Skype – Janus Friis und Niklas Zennström, sowie Carter Adamson (COO & Mitgründer von Rdio) – schaffte es der digitale Musikservice aus San Francisco besonders unter Mac-Usern die Must-Have Plattform für “Music on Demand” zu werden. „Unser Ziel ist es, dass Musik in Zukunft global einfacher und sozialer zugänglich wird“, so Carter Adamson.

Der offizielle Rdio Launch in Deutschland wird von rund 100 Musikspezialisten begleitet. Bekannte DJs, Musiker und Musikredakteure gestatten uns täglich in ihrer privaten und aktuellen “Plattensammlung” zu stöbern. Zu jedem Zeitpunkt, an jedem Ort, auf mobilen Endgeräten, on- und offline. Endlich.

Die wichtigsten Funktionen auf einen Blick:
- Musik hören ohne Werbung. Bei Rdio gibt es keine lästige Werbung - weder optisch noch akustisch.
- Alle Songs zu jeder Zeit und so oft man will. Die Datenbank umfasst über 12 Millionen Stücke von allen bekannten Major Label nationalen und internationalen Independent Label und Distributoren (u.a. FineTunes, IODA, Orchard, Beggars Group und K7).
- Neue Musik entdecken oder alte Favoriten wiederfinden macht bei Rdio richtig Spaß! Hier kann man per Klick verfolgen, was Freunde, Leute mit ähnlichem Musikgeschmack, Musikjournalisten oder bekannte DJ’s aktuell hören.
- Musik verwalten oder hören – egal von wo. Neue Stücke entdecken, die eigene Playliste updaten oder die eigene Sammlung ausgiebig hören – auf nahezu jedem Endgerät.
- Offline Musik hören. Musik auf’s Handy (oder jedes andere mobile Endgerät) laden und diese auch hören, wenn man nicht online ist.
- Synchronisation mit iTunes. Alle Songs, die in der eigenen iTunes Bibliothek zusammengestellt wurden, werden mit dem Rdio Account synchronisiert und können auch bei Rdio abgespielt werden.
- Neue Musik sofort hören, wenn sie rauskommt. Rdio ist schnell. Sobald ein Album erscheint, ist es am gleichen Tag bei Rdio verfügbar.
- Eigene oder gemeinschaftlich erzeugte Playlisten zusammenstellen und hören. Gemeinschaftlich entstandene Playlisten oder das Abonnieren fremder Zusammenstellungen macht das Entdecken von Musik einfacher denn je.
- Musik mit Freunden teilen. Rdio ist verbunden mit Facebook, Twitter und Last.fm. Somit kann man die eigene Musik im Handumdrehen mit anderen teilen.

Preise
- Rdio Web: Web- und Desktopzugang: 4,99 EUR
- Rdio Unlimited: Web- und Mobile-Zugang on- und offline: 9,99 EUR
- 7 Tage Rdio Unlimited Freizugang für neue User – man benötigt lediglich eine
- Emailadresse oder einen Facebook Account um sich anzumelden.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Sonos
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...