Sie befinden sich hier: Home - News - S.A.D. Home Entertainment mit Staraufgebot auf drei neuen DVD-Titeln

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

S.A.D. Home Entertainment mit Staraufgebot auf drei neuen DVD-Titeln

S.A.D. Home Entertainment mit Staraufgebot auf drei neuen DVD-Titeln

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2012-04-07 16:36:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

S.A.D. Home Entertainment goes Spielfilm. Der Puppenkisten-Verlag steigt noch tiefer in die glamouröse Welt der Filmstars ein.


S.A.D. Home Entertainment mit Staraufgebot auf drei neuen DVD-Titeln

Matthew Modine, Daryl Hannah, Kathleen Turner, Steve Buscemi, Kris Kristofferson, Manfred Krug, Ulrich Mühe und Meret Becker sind nur eine Auswahl der erstklassig besetzten Casts jener drei Filme, die S.A.D. Home Entertainment am 13. April 2012 auf DVD veröffentlicht. Der 1998 gedrehte harte Western „ Der gnadenlose Jäger - Dead Or Alive“, eine HBO-Produktion mit Kris Kristofferson in der Hauptrolle, erscheint zum ersten Mal auf DVD. Auch „der Blaue“, mit dem deutschen Star-Trio Krug/Mühe/Becker wird zum ersten Mal auf DVD veröffentlicht. Der herausragend besetzte Film war schon 1994 eine Sensation, als er auf der Berlinale im Wettbewerb um den Goldenen Bären als erster Kinofilm die deutsch-deutsche „Vergangenheitsbewältigung“ thematisierte. Noch heute wird der Film von vielen Kritikern höher bewertet als „Das Leben der Anderen“. Vervollständigt wird das Spielfilm-Trio durch die ebenso witzige wie philosophisch angehauchte Real-Satire „Echt blond“ mit Daryl Hannah, Hollywood-Star Kathleen Turner und Indie-Ikone Steve Buscemi. Die Satire entlarvt schonungslos das Yuppietum des Mode- und Popstar-Business im New York der 90er Jahre, ist gleichzeitig aber auch ein konsequenter Angriff auf die Lachmuskeln.

Der Blaue (D, 1993)
Dr. Otto Skrodt (Manfred Krug), zu DDR-Zeiten ein skrupelloser Stasi-Spitzel, hat den Fall der Mauer bestens überstanden. Geschickt hat er alle Spuren seiner Stasi-Vergangenheit verschwinden lassen, sitzt nun als Abgeordneter im Bundestag und hofft auf einen Posten als Staatssekretär. Das idyllische Leben wird jedoch jäh unterbrochen, als plötzliche sein alter Kumpel Karl Kaminski (Ulrich Mühe) vor der Tür steht. Karl will sich von seinem ehemals guten Freund Geld für einen Neuanfang leihen - nicht ahnend, dass er damals durch Skrodts Verrat im DDR-Zuchthaus gelandet ist. Dafür weiß Skrodt nicht, dass Kaminski zu DDR-Zeiten ein Verhältnis mit seiner Tochter Isabelle (Meret Becker) hatte.
Skrodt will Kaminski mit Hilfe seines ehemaligen Führungsoffiziers Werner Rogatsch (Klaus Manchen) aus dem Weg räumen, doch der Mordanschlag misslingt. Als Kaminski daraufhin Isabelle aufsucht, erzählt diese ihm von der Stasi-Vergangenheit ihres Vaters. Gemeinsam wollen sie Skrodt zur Rede stellen, doch der denkt nicht daran, sich in die Enge treiben zu lassen… Der mit dem unvergessenen Ulrich Mühe („Das Leben der Anderen“) und Manfred Krug („Liebling Kreuzberg“, „Tatort“) genial besetzte Film über Schuld, Verrat und politische Intrigen ist ein beispielloses Stück Zeitgeschichte, der das Thema Stasi-Vergangenheit ohne Beschönigung aufarbeitet.

Echt Blond (USA, 1998)
Arbeitslose Schauspieler, blondierte Durchschnitt-Models, tagträumende Maskenbildnerinnen: „Echt Blond“ präsentiert auf wunderbar humorvolle Weise eine Galerie von Anti-Helden, die im New York der 1990er Jahre auf den ganz großen Durchbruch im Filmgeschäft warten. Die Real-Satire des Ex-Kameramanns von Jim Jarmusch, Tom DiCillo (The Doors: When You’re Strange, 2010), begeistert durch irrwitzig komische Dialoge und eine fulminante Starbesetzung auch in den Nebenrollen. Joe (Matthew Modine) ist das Paradebeispiel für eine rundum misslungene Filmkarriere: Statt als Schauspieler verdient er als Aushilfskeller sein Geld und würde ohne das regelmäßige Einkommen von Freundin Mary (Catherine Keener) schon längst auf der Straße sitzen. Dass hindert ihn aber nicht daran, nur anspruchsvolle Filmrollen annehmen zu wollen…
Joes bester Kumpel Bob (Maxwell Caulfield), der es im Laufe des Film immerhin zum semiprominenten Seifenopern-Star schafft, hat dagegen nur eines im Sinn: Blondinen ins Bett zu bekommen. Blöd nur, dass seine Männlichkeit immer bei echten Blondinen versagt. Ob ihn Schauspiel-Kollegin Kelly (Daryl Hannah), ebenfalls „echt blond“, heilen kann?
In weiteren Rollen glänzen Kathleen Turner als durchtriebene Agentin, Denis Leary als schmieriger Selbstverteidigungs-Trainer oder Christopher Lloyd als liebenswert-tuntiger Catering-Maestro und Steve Buscemi als Video-Regisseur.

Der gnadenlose Jäger - Dead Or Alive (USA, 1988)
Noble Adams (Kris Kristofferson), während der Indianerkriege ein gefürchteter Menschenjäger, verbringt sein Leben nun als friedlicher Rancher im ländlichen Arizona. Doch die scheinbare Idylle wird durch den Besuch von Sohn Tom, der sein bestandenes Jura-Examen mit dem Vater feiern will, gehörig auf den Kopf gestellt. Tom hat nach dem frühen Unfalltod der Mutter seine komplette Ausbildung an der Ostküste erhalten und steht den rauhen Sitten des Wilden Westens eher ablehnend gegenüber. Als sich der Ganove Stillwell (Scott Wilson) seinen Weg aus dem Gefängnis blutig freikämpft, müssen sich Vater und Sohn jedoch zusammenraufen. Denn US- Marshall Lane Crawford (David Huddleston) bittet Adams bei der Verfolgung des schießwütigen Gauners um Hilfe. Stillwell hat bei seiner Flucht nicht nur Crawfords besten Freund getötet, sondern auch dessen Tochter und ein Indianermädchen als Geiseln genommen. Tom, der sich die Anerkennung seines Vaters verdienen will, begleitet die beiden entgegen des entschiedenen Widerstands von Adams.
Regisseur John Guillermin (ausgezeichnet mit dem Evening Standard British Film Award 1980 für „Der Tod auf dem Nil“) versteht es in diesem packenden Western perfekt, mit Gegensätzen zu spielen. Neben dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse stehen auch die verschiedenen Lebensansichten von Vater und Sohn - und die damit verbundenen Konflikte - im Fokus.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: SAD Home Entertainment
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Gaby Köster, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...