Sie befinden sich hier: Home - News - PETER WEISS: FILME vorgestellt von Harun Farocki

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

PETER WEISS: FILME vorgestellt von Harun Farocki

PETER WEISS: FILME vorgestellt von Harun Farocki

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2012-05-08 12:03:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Dass Peter Weiss auch Filme gedreht hat, wusste schon 1980 kaum jemand, und bis heute hat sich nicht viel daran geändert. Zum 30. Todestag des Autors am 10. Mai 2012 widmet die absolut MEDIEN/filmedition suhrkamp seiner cineastischen Werkphase jetzt eine aufwändige DVD-Ausgabe (erhältlich seit 13.4.12).


PETER WEISS: FILME vorgestellt von Harun Farocki PETER WEISS: FILME vorgestellt von Harun Farocki

Experimente auf dem Weg vom Bild zum Text: Das unbekannte filmische Frühwerk des Schriftstellers.

»Peter Weiss ohne seine Filme ist sowenig der vollständige Peter Weiss wie Samuel Beckett, Thomas Brasch, Georges Perec oder Rolf Dieter Brinkmann ohne ihre celluloiden Produkte.« (R. Niehoff/H. Machnik im Booklet)

Peter Weiss: Filme
Vorgestellt von Harun Farocki

In den fünfziger Jahren drehte Peter Weiss Filme, zwölf kürzere und zwei längere. In ihnen vollzieht sich die Urgeschichte der Sprachfindung des Autors, geprägt vom nervösen Suchen nach neuen Ausdrucksformen auf dem Weg von der Malerei zur Literatur. Weiss experimentiert zwischen den Gattungen, sondiert die Grenzen der Avantgarde, changiert zwischen psychoanalytischer Selbstbeschau und Interesse am Sozialen, zwischen surrealistischer Collage und engagiertem Realismus. Am Ende dieser Suchbewegung stehen der Abschied vom Film und der rasante Aufstieg des Schriftstellers zu einem der profiliertesten Intellektuellen der Bundesrepublik, der mit Stücken wie Die Ermittlung und Viet Nam Diskurs für Skandale sorgte, weil er auf die Veränderung der Gesellschaft zielte.

1980 bat der WDR Harun Farocki, in zwei je dreiviertelstündigen Sendungen eine Auswahl dieser Filme im Fernsehen vorzustellen. Farocki entschied sich für Studie II, Studie IV bzw. Study Four sowie die drei Dokumentarfilme Ansikten i skugga, Enligt lag und Vad ska vi göra nu då? und entschloß sich zu kurzen einleitenden Bemerkungen, die unter anderem auf zwei Gesprächen fußten, die er mit Peter Weiss über seine Filme geführt und in der Filmkritik publiziert hatte.
Die vorliegende Edition enthält die kompletten TV-Essays von Harun Farocki, außerdem jene drei der fünf Studien, die Farocki seinerzeit ausgespart hatte.

Bei Amazon.de einkaufen!

Trailer ansehen:

Rund um Peter Weis Filme


Quelle: absolut Medien
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...