Sie befinden sich hier: Home - News - Preisgekröntes Kino mit starken Frauen erstmals auf DVD

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Preisgekröntes Kino mit starken Frauen erstmals auf DVD

Preisgekröntes Kino mit starken Frauen erstmals auf DVD

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2012-06-03 12:03:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Sechs Auszeichnungen (u.a. Emmy-Award 1997) und weitere acht Preis-Nominierungen: nur selten erreichte ein Debüt-Film so hohe Aufmerksamkeit wie das umjubelte Familiendrama „Bastard Out Of Carolina – Schutzlos (Schatten über Carolina)“.


Preisgekröntes Kino mit starken Frauen erstmals auf DVD

Hollywood-Star und Oscar®-Preisträgerin Anjelica Huston („Die Ehre der Prizzis“, "The Royal Tennenbaums“) ist in ihrem Regiedebüt die eindrucksvolle filmische Umsetzung eines absoluten Tabuthemas geglückt. Eine aufwühlende Lebensgeschichte, bis in die Nebenrollen mit exzellenten Darstellern besetzt und wunderbar ergänzt durch die Filmmusik mit Songs u.a. von Van Dyke Parks, Wanda Jackson, Johnny Cash und Hank Williams.

Mit „Alice und Martin“ gelingt es André Téchiné erneut – wie schon zuvor in seinem Meisterwerk „Diebe der Nacht“ (1996) - eine Kriminal-, Familien- und Liebesgeschichte mit wunderbar gefilmten erzählerischen, musikalischen, aber auch verstörenden Mitteln auf die Leinwand zu zaubern. Herausragend dabei: Oscar-Preisträgerin und Frankreichs Schauspielerin Nr. 1 Juliette Binoche („Der englische Patient“), die in der Rolle der Alice eine der berührendsten und schönsten Frauenfiguren des zeitgenössischen Kinos erschaffen hat. Beide Filme sind erstmals auf DVD erhältlich!

Bastard Out Of Carolina – Schutzlos (Schatten über Carolina) (USA, 1996)
Umjubeltes Familiendrama nach dem US-Bestseller von Dorothy Allison mit grandiosem Schauspiel u.a. von Jennifer Jason Leigh („Weiblich, ledig, jung sucht…“), Jena Malone („Sucker Punch“), Ron Eldard („Sleepers“, „Super 8“), Christina Ricci („Monster“) und Michael Rooker („6th Day“, „Jumper“).

Amerikas Südstaaten in den 50er Jahren: Anney (Jennifer Jason Leigh, „Road to Perdition“, „Kansas City“), alleinerziehende Mutter zweier Töchter, ist vom Leben frustriert. Als sie den charmanten Glen (Ron Eldard) kennenlernt, scheint sich ihr Leben spontan zum Guten zu wenden. Und so wartet sie nicht lange, bis sie Glen das Ja-Wort gibt. Doch schon bald nach der Hochzeit entpuppt sich Glen als unbarmherziger Choleriker und Sadist, der seiner Wut in regelmäßigen Prügelattacken Luft macht. Anney‘s Ehe wird zur Hölle. Besonders die Tochter Ruth Anne (Jena Malone, „Into the Wild“) wird immer wieder Opfer seiner Wutausbrüche. Ein Martyrium beginnt…. gefilmt und erzählt aus der Perspektive des jungen Mädchens.

Hollywood-Star und Oscar®-Preisträgerin Anjelica Huston („Die Ehre der Prizzis“, "The Royal Tennenbaums“) ist in ihrem Regiedebüt (1996) die eindrucksvolle filmische Umsetzung eines absoluten Tabuthemas geglückt. „Bastard out of Carolina“ überzeugt mit einer aufwühlenden Lebensgeschichte besonders durch das Drehbuch und seine exzellenten Darsteller bis in die Nebenrollen hinein. Wunderbar ergänzt durch die Filmmusik mit Songs u.a. von Van Dyke Parks, Wanda Jackson, Johnny Cash und Hank Williams.

Alice und Martin (FR/SP, 1998)
Mit zehn Jahren lernt Martin Sauvagnac (Alexis Loret), der bisher bei seiner Mutter (Carmen Maura, „Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs“) lebte, seinen Vater Victor (Pierre Maguelon, „Cyrano de Bergerac“) kennen, der in zweiter Ehe verheiratet ist. Martin, der zu seinem Vater zieht, integriert sich nur schwer in seine neue Familie, zu der neben dem bisher unbekannten Vater auch die Stiefmutter und drei Halbbrüder gehören.

Zehn Jahre später endet der latent schwelende Vater-Sohn-Konflikt mit dem Tod des Vaters. Martin rennt verstört aus dem Haus, flieht verzweifelt zu seinem homosexuellen Halbbruder (Mathieu Amalric, „Schmetterling und Taucherglocke“, „München“) nach Paris und verliebt sich dort in dessen Mitbewohnerin, die Geigerin Alice (Juliette Binoche). Zusammen fahren die beiden nach Granada in den Urlaub. Als Alice Martin mitteilt, dass sie schwanger ist, erleidet er einen Nervenzusammenbruch und beichtet Alice, was wirklich mit seinem Vater geschah. Wie wird Alice reagieren?

Mit „Alice und Martin“ gelingt es André Téchiné erneut – wie schon zuvor in seinem Meisterwerk „Diebe der Nacht“ (1996) - eine Kriminal-, Familien- und Liebesgeschichte mit wunderbar gefilmten erzählerischen, musikalischen, aber auch verstörenden Mitteln auf die Leinwand zu zaubern. Mit der Musik von Philippe Sarde (u.a. Musik für „Der Saustall“, „Ein Sommer auf dem Lande“, „Das Mädchen und der Kommissar“) und Songs von Jeff Buckley, Pulp, Beach Boys, Divine Comedy.

Eine Mischung aus Thriller, Psychogramm, Tragödie und Liebesdrama – absolut sehenswert. Mit Frankreichs Schauspielerin Nr. 1 Juliette Binoche (u.a. „Das bessere Leben“, „Drei Farben: Blau“, „Chocolat“) und Alexis Loret („Pakt der Druiden“) in einem starken Debüt als Martin.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: SAD Home Entertainment
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Brendan Fraser, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...