Sie befinden sich hier: Home - News - Laufzeitkompensator von LINDY für VGA- und KVM-Cat.5-Extender

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Laufzeitkompensator von LINDY für VGA- und KVM-Cat.5-Extender

Laufzeitkompensator von LINDY für VGA- und KVM-Cat.5-Extender

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2013-01-06 11:16:53 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Grafiksignale können mittels Cat.5-Extender über Netzwerkkabel auf lange Strecken übertragen werden.


Laufzeitkompensator von LINDY für VGA- und KVM-Cat.5-Extender

Bei großen Distanzen zeigen sich auf dem Ausgabemonitor jedoch oftmals unliebsame Schatten und Unschärfen, bedingt durch die verwendeten Netzwerkkabel und die große Entfernung.

Um Distanzen von über 300 Meter auch mit einfachen Cat.5-Extendern überbrücken zu können, hat LINDY einen 'VGA-Laufzeitkompensator für Cat.5 VGA-Extenderstrecken' entwickelt, durch den diese Unschärfen kompensiert werden. Der hierfür erforderliche Kompensator wird dazu lediglich zwischen Extender und Monitor gesteckt und neutralisiert etwaige Laufzeiteffekte, den sogenannten Skew, der durch Verdrillung des Netzwerkkabels mit unterschiedlichen Wellen- oder Periodenlängen entsteht.

Wie funktioniert der VGA-Laufzeitkompensator?
Das Problem zeigt sich auf dem Monitor zunächst in Form roter und grüner Schatten oder, aus der Distanz betrachtet, als verwischte Unschärfe ( Beispiel ). Die Ursache hierfür liegt im Netzwerkkabel, über das die VGA-Signale transportiert werden. Hierbei wird für jede Farb-Komponente des VGA-Signals ein eigenes Adernpaar des Netzwerkkabels verwendet. Durch die leicht unterschiedliche Verdrillung der Adernpaare kann auf 200 Meter Kabellänge das eine Paar eine gestreckte Länge von 206 Meter und ein anderes Paar eine Länge von 208 Meter erreichen. Bei einer Signalgeschwindigkeit von ca. 200.000 km/s kommt folglich das Signal des längeren Adernpaars rund 10 Pico-Sekunden später an, als das des kürzeren Paars. Bei einer Full HD-Auflösung mit 60 Hz bedeutet dies praktisch, dass das Signal für bestimmte Farben erst dann beim Bildschirm eintrifft, wenn der bereits das nächste oder übernächste Pixel anzeigt, denn alle 8 Pico-Sekunden wechselt der Monitor zum nächsten Pixel. Während die Grafikkarte beispielsweise einen Rot- und einen Grün-Wert für Pixel Nummer 1 erzeugt, gibt der Monitor den Grün-Wert von Pixel Nummer 1 korrekt wieder, genau so, wie die Grafikkarte ihn ausgibt. Den Rot-Wert, den die Grafikkarte für Pixel Nummer 1 berechnet hat, wird aber auf dem Monitor wegen der Verzögerung durch die ungleich langen Adern erst in Pixel Nummer 2 oder 3 angezeigt.

An dieser Stelle setzt der VGA-Laufzeitkompensator an. Er verzögert die Bildsignale für einzelne Adernpaare, so dass alle benötigten Pixel-Informationen gleichzeitig eintreffen. Erst dann werden diese an den Monitor übergeben. Die Feinsynchronisation erfolgt dabei manuell am Gerät mit Hilfe eines geeigneten Testbildes. Hierdurch können unabhängig von der Wegstrecke und unabhängig von der Verdrillung des verwendeten Cat.5-Extenderkabels Laufzeiteffekte kompensiert werden.

Kompatibilität zu vorhandenen Cat.5-VGA-Extendern
Der 'VGA-Laufzeitkompensator für Cat.5 VGA-Extenderstrecken' ist mit allen Cat.5 VGA- und KVM(VGA)-Extendern am Markt kompatibel insofern es sich um VGA-Bildsignale handelt, die über ein Cat.5 Kabel übertragen werden.

Einige hochwertige Extender, die von Haus aus für Reichweiten über 300 Meter konzipiert worden sind, haben einen entsprechenden Laufzeitkompensator oft schon integriert.

Da der Laufzeitkompensator nur sehr wenig Strom benötigt, kann die Stromversorgung auch über den verwendeten Extender erfolgen. Hierfür wird das Netzteil des Extenders durch den Laufzeitkompensator durchgeschleift, vorausgesetzt der Extender verfügt über einen 5 Volt, 2,5/5,5 mm Rundstecker. Andernfalls sind aber auch separate Netzteile für den Laufzeitkompensator lieferbar.

Preise und Verfügbarkeit
Der 'VGA-Laufzeitkompensator für Cat.5 VGA-Extenderstrecken' ist ab sofort über Fachhändler oder über den LINDY-Online-Shop verfügbar. Mitgeliefert wird neben dem zwischenschaltbaren Laufzeitkompensator ein kombiniertes VGA-/Strom-Kabel, das direkt an den Ausgang des Cat.5-Extender angeschlossen wird. Der Einzelpreis beträgt 83,99 Euro zzgl. MwSt. Wiederverkäufer, gewerbliche Endkunden oder Bildungseinrichtungen erhalten auf Anfrage Sonderkonditionen direkt bei LINDY.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Lindy
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Beau Bridges, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...