Sie befinden sich hier: Home - News - IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2013-09-05 09:16:11 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor mit WiFi, 100 Lumen, Office- und PDF-Reader und vielem mehr.


IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

Auf der IFA 2013 präsentiert Aiptek seine neuen Pico-Projektoren "PocketCinema V150W" und "PocketCinema N100". Beide Beamer bieten 100 ANSI-Lumen, DLP-Technologie und langlebige RGB-LEDs. Die Bildschirmdiagonale beträgt maximal 120 Zoll (300 cm) bei einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln.

Das Flaggschiff "PocketCinema V150W" lässt sich via W-LAN mit dem Notebook, Tablet oder Smartphone verbinden. So können Bilder, Videos und Websites direkt, kabellos über den Aiptek-Beamer wiedergegeben werden. Besonders praktisch ist der integrierte Office Reader, der Word-, Excel-, PowerPoint- und PDF-Dateien wiedergeben kann. So ist er nicht nur für die private Kinovorstellung, sondern insbesondere für den geschäftlichen Einsatz prädestiniert.

Beide Geräte - der "PocketCinema V150W" und der "PocketCinema N100" -zeigen sich besonders anschlussfreudig. So können Eingangssignale über HDMI, MHL, VGA oder AV eingespielt werden. Der "V150W" verfügt zudem über einen USB-Port sowie einen SD-Kartenslot, der auch SDHCs und SDXCs - mit bis zu 128 GB - aufnimmt. Einen internen 2 GB Speicher kann er ebenfalls vorweisen. Der verbaute DLP-Chip, bekannt aus großen Kinoprojektoren, sorgt für satte Farben und eine brillante Darstellung. Das Kontrastverhältnis der neuen Aiptek-Geräte liegt bei 1000:1, die native Auflösung bei 854 x 480 Pixeln (WVGA). Das Seitenverhältnis ist 16:9 (4:3 kompatibel). Die Projektionsdistanz sollte zwischen 50 und 425 cm betragen. Der integrierte Li-Polymer Akku ist mit 2000 mAh ausgerüstet. Über USB lädt er auch andere mobile Geräte auf.

Der "V150W" kommt im edlen, weißen Gehäuse, der "N100" im schwarzen. Beide messen 132 x 95 x 25 mm (LxBxH). Das Gewicht beträgt ca. 330 g. Im Lieferumfang ist - neben dem "PocketCinema V150W" bzw. "PocketCinema N100" - ein Netzteil, ein HDMI-Kabel, ein AV-Kabel, ein USB-Kabel, ein MHL-Kabel, eine Fernbedienung und eine Tasche sowie ein Schnellanleitung, enthalten.

Ab September 2013 sind die beiden Pico-Projektoren im Handel erhältlich. Der Preis liegt bei 399 Euro für den "PocketCinema V150W" mit WiFi sowie Office- und PDF-Reader. Die Light-Version "PocketCinema N100" wird für 299 Euro zu haben sein.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Aiptek
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Beau Bridges, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...