Sie befinden sich hier: Home - News - IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2013-09-05 09:16:11 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor mit WiFi, 100 Lumen, Office- und PDF-Reader und vielem mehr.


IFA 2013: Aiptek präsentiert neuen DLP-Pico-Projektor

Auf der IFA 2013 präsentiert Aiptek seine neuen Pico-Projektoren "PocketCinema V150W" und "PocketCinema N100". Beide Beamer bieten 100 ANSI-Lumen, DLP-Technologie und langlebige RGB-LEDs. Die Bildschirmdiagonale beträgt maximal 120 Zoll (300 cm) bei einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln.

Das Flaggschiff "PocketCinema V150W" lässt sich via W-LAN mit dem Notebook, Tablet oder Smartphone verbinden. So können Bilder, Videos und Websites direkt, kabellos über den Aiptek-Beamer wiedergegeben werden. Besonders praktisch ist der integrierte Office Reader, der Word-, Excel-, PowerPoint- und PDF-Dateien wiedergeben kann. So ist er nicht nur für die private Kinovorstellung, sondern insbesondere für den geschäftlichen Einsatz prädestiniert.

Beide Geräte - der "PocketCinema V150W" und der "PocketCinema N100" -zeigen sich besonders anschlussfreudig. So können Eingangssignale über HDMI, MHL, VGA oder AV eingespielt werden. Der "V150W" verfügt zudem über einen USB-Port sowie einen SD-Kartenslot, der auch SDHCs und SDXCs - mit bis zu 128 GB - aufnimmt. Einen internen 2 GB Speicher kann er ebenfalls vorweisen. Der verbaute DLP-Chip, bekannt aus großen Kinoprojektoren, sorgt für satte Farben und eine brillante Darstellung. Das Kontrastverhältnis der neuen Aiptek-Geräte liegt bei 1000:1, die native Auflösung bei 854 x 480 Pixeln (WVGA). Das Seitenverhältnis ist 16:9 (4:3 kompatibel). Die Projektionsdistanz sollte zwischen 50 und 425 cm betragen. Der integrierte Li-Polymer Akku ist mit 2000 mAh ausgerüstet. Über USB lädt er auch andere mobile Geräte auf.

Der "V150W" kommt im edlen, weißen Gehäuse, der "N100" im schwarzen. Beide messen 132 x 95 x 25 mm (LxBxH). Das Gewicht beträgt ca. 330 g. Im Lieferumfang ist - neben dem "PocketCinema V150W" bzw. "PocketCinema N100" - ein Netzteil, ein HDMI-Kabel, ein AV-Kabel, ein USB-Kabel, ein MHL-Kabel, eine Fernbedienung und eine Tasche sowie ein Schnellanleitung, enthalten.

Ab September 2013 sind die beiden Pico-Projektoren im Handel erhältlich. Der Preis liegt bei 399 Euro für den "PocketCinema V150W" mit WiFi sowie Office- und PDF-Reader. Die Light-Version "PocketCinema N100" wird für 299 Euro zu haben sein.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Aiptek
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Eve Scheer, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...