Sie befinden sich hier: Home - News - Fünf Hitchcock-Klassiker erstmals auf DVD

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Fünf Hitchcock-Klassiker erstmals auf DVD

Fünf Hitchcock-Klassiker erstmals auf DVD

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2004-10-22 08:34:47 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Fünf Klassiker des „größten Regisseurs aller Zeiten“ erscheinen am 5. November bei Warner Home Video


Fünf Hitchcock-Klassiker erstmals auf DVD

Alle diese Filme werden zusammen mit der Special Edition von Der unsichtbare Dritte auch in dem Deluxe-Boxset mit sechs Filmen angeboten: Die Alfred Hitchcock Collection

Am 5. November feiert Warner Home Video Alfred Hitchcock – jenen legendären „Master of Suspense“, dessen glänzende Filmkarriere über ein halbes Jahrhundert umfasste – mit DVD-Erstveröffentlichungen seiner fünf Klassiker Bei Anruf Mord, Der falsche Mann, Der unsichtbare Dritte, Die rote Lola, Ich beichte und Der Fremde im Zug. Jeder Film enthält eine neue Dokumentation, die für die DVD produziert wurde.

Die Filme werden einzeln angeboten oder als Teil des Deluxe-Boxsets mit sechs Filmen: Die Alfred Hitchcock Collection.

Der Fremde im Zug wurde für die 2-DVD-Spezialedition digital remastered und enthält neben der gekürzten deutschen Version die ca. 3 Minuten längere US Fassung. Des weiteren finden sich auf der Bonus Disc neben zahlreichen Special Features auch die 103-minütige Testvorführungsversion, die 1991 entdeckt wurde und 1996 in die Kinos kam. Zu den weiteren Specials gehören eine Würdigung von The Sixth Sense-Regisseur M. Night Shyamalan plus eine neue „Making of“-Dokumentation mit Farley Granger, dem Filmhistoriker Richard Schickel, Patricia Hitchcock O’Connell und weiteren Mitgliedern der Hitchcock-Familie sowie Kollegen, die sich an die Dreharbeiten dieses Thriller-Meilensteins erinnern.

Der Regisseur
Hitchcock wurde 1899 in London geboren. Schon früh begann er sich für den Film zu interessieren, und mit 21 Jahren macht er seinen Traum wahr: Sein erster Job in einem Filmstudio war die Gestaltung von Zwischentiteln. Erstmals Regie führen durfte er, als der Regisseur von Always Tell Your Wife (1923) erkrankte – Hitchcock musste den Film fertigstellen. Die britischen Studiobosse waren von seiner Leistung beeindruckt und ließen ihn seinen ersten eigenen Film Number 13 (1922) inszenieren. Doch noch vor Abschluss der Dreharbeiten schloss das Studio seine britische Filiale. Hitchcock arbeitete daraufhin als Regieassistent an etlichen weiteren Filmen, um 1925 dann Irrgarten der Leidenschaft selbst zu inszenieren.

Sein nächster Film Der Mieter war ein nachhaltiger Erfolg, und Hitchcock stieg schließlich zum erfolgreichsten und bestbezahlten Regisseur Großbritanniens auf. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs emigrierte er in die Vereinigten Staaten, wo er sich als einer der bekanntesten und einflussreichsten Regisseure der Filmgeschichte etablierte.

Hitchcock wurde fünfmal für den Regie-Oscar® nominiert, gewann jedoch nie. 1968 verlieh ihm die Academy zumindest den Irving G. Thalberg Memorial Award. „Hitch“, wie er genannt wurde, nahm die Auszeichnung mit einem einfachen „Danke“ entgegen. Hitchcock schrieb, produzierte und inszenierte bis 1979, jenem Jahr, in dem er mit dem Life Achievement Award des American Film Institute für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Er starb im folgenden Jahr, 1980.

Die Filme
Bei Anruf Mord – Alfred Hitchcocks Verfilmung des Bühnenhits von Frederick Knott stellt eine seiner Lieblingsschauspielerinnen in den Mittelpunkt: Grace Kelly. Ray Milland und Robert Cummings bilden die weiteren Ecken des Beziehungsdreiecks: Margot Mary Wendice (Kelly), ihr Liebhaber Mark Halliday (Cummings) und ihr Mann Tony Wendice (Milland), der den Mord plant. Doch als Tony die Nummer mit dem „M“ für die Mayfair-Vermittlung wählt, um seinen Mordplan auszuführen, stimmt die Nummer zwar, aber dennoch meldet sich nicht der Teilnehmer, den er erwartet hat.

Auf der DVD sind folgende Specials enthalten:
- Die neuen Dokumentationen Hitchcock und Bei Anruf Mord und 3D:Eine kurze Chronik

Der falsche Mann – Dieser Film erzählt eine wahre Geschichte, die in einem Life-Artikel berichtet wurde: Ein Mann wird vor Gericht jener Verbrechen angeklagt, die ein ihm ähnlich sehender Räuber begangen hat. Henry Fonda spielt den Musiker Manny Balestrero, der über seine irrtümliche Verhaftung sichtbar vor Wut kocht, diese aber nicht äußert. Vera Miles spielt seine verzweifelte Frau. Hitchcock macht New York City zum weiteren Hauptdarsteller und besetzte tatsächliche Zeugen des Balestrero-Falls in Nebenrollen.

Auf der DVD sind folgende Specials enthalten:
- Die neue „Making of“-Dokumentation Schuld abtragen: Hitchcock und der falsche Mann

Die rote Lola – Jane Wyman spielt die Schauspielschülerin Eve Gill. Ihrem Freund John Cooper (Richard Todd) wird ein Mord in die Schuhe geschoben, und Eve versucht seine Unschuld zu beweisen, indem sie sich von der großspurigen Bühnendiva Charlotte Inwood (Marlene Dietrich) als Zimmermädchen engagieren lässt. Weil Cooper eine Affäre mit Inwood hatte, wird er nun verdächtigt, Inwoods Mann ermordet zu haben.
Hitchcock jongliert mit den Versatzstücken der Krimikomödie und lässt sein hervorragendes Darstellerteam (Alastair Sim, Sybil Thorndike, Joyce Grenfell, Kay Walsh und seine Tochter Patricia Hitchcock) zu großer Form auflaufen.

Auf der DVD ist folgendes Special enthalten:
- Die neue „Making of“-Dokumentation Hitchcock und Die rote Lola.

Ich beichte – Pater Michael Logan (Montgomery Clift), von allen Priestern als vorbildlich fromm geschätzt, hört die Beichte eines Mörders. Augenzeugen legen die Vermutung nahe, dass der Killer ein Priester ist, und aufgrund von Indizien ist Logan bald der Hauptverdächtige. Doch aufgrund des heiligen Beichtgeheimnisses muss Logan schweigen – auch wenn er sich durch seine Aussage entlasten könnte. Anne Baxter und Karl Malden spielen Logans ehemalige Freundin und einen Polizeiinspektor, der ihm helfen will und dadurch nur noch schwerer belastet.

Auf der DVD sind folgende Specials enthalten:
- Die neue „Making of“-Dokumentation Hitchcocks Beichte: Eine Analyse von Ich beichte
- Wochenschau-Aufnahmen von der Filmpremiere

Der Fremde im Zug – Auf der Fahrt nach Washington/D.C. lernt Tennischampion Guy Haines (Farley Granger) den aufdringlichen Playboy Bruno Anthony (Robert Walker) kennen. Was wie eine Zufallsbegegnung beginnt, entwickelt sich zu einer Serie von morbiden Konfrontationen, mit denen Bruno sich in Guys Leben einmischt. Bruno will seinen Vater umbringen und weiß, dass Guy eine Senatorentochter (Ruth Roman) heiraten möchte, doch seine Frau will sich nicht scheiden lassen. Bruno schlägt also vor, die Morde einfach auszutauschen, wodurch Indizien und mögliche Motive vermieden werden. Guy lehnt zwar ab, doch es gelingt ihm nicht, den Psychopathen Bruno loszuwerden. Hitchcocks Tochter Patricia ist ebenfalls mit von der Partie.

Auf den DVDs sind folgende Specials enthalten:
- Die alternative „Testvorführung“-Version des Films
- Die neue „Making of“-Dokumentation Der Fremde im Zug: Ein Hitchcock-Klassiker mit Farley Granger, Filmhistoriker Richard Schickel, Patricia Hitchcock O’Connell und weiteren Mitgliedern der Hitchcock-Familie sowie Kollegen, die sich an die Dreharbeiten dieses Thriller-Meilensteins erinnern
- Drei faszinierende Specials:
- Die Hitchcocks über Hitch
- Der Fremde im Zug: Aus der Sicht des Opfers
- Der Fremde im Zug von M. Night Shyamalan
- Alfred Hitchcocks historische Begegnung, ein Wochenschaubericht aus der damaligen Zeit

Der unsichtbare Dritte – Leonard Maltin nannte ihn „einen der größten Unterhaltungsfilme überhaupt“, er wurde für drei Oscars® nominiert, darunter in der Kategorie Bestes Drehbuch. Cary Grant spielte einen Werbefachmann aus Manhattan, der irrtümlich für einen Spion gehalten wird. Nur mit Mühe entkommt er einer Entführung und einem Mordkomplott. Dann weicht er der berühmt-berüchtigten Attacke des im Sturzflug angreifenden Dünger-Sprühflugzeugs aus, und auf dem haarsträubenden Höhepunkt des Films rettet er Eva Marie Saint von den Präsidentenköpfen des Mount Rushmore.

Auf der DVD sind folgende Specials enthalten:
- Destination Hitchcock: The Making of North by Northwest, präsentiert von Hauptdarstellerin Eva Marie Saint
- Während des gesamten Films der Kommentar des Drehbuchautors Ernest Lehman
- TV-Werbespot zum ursprünglichen Kinostart des Films
- Galerie mit Standfotos von den Dreharbeiten, Produktionsnotizen und den Filmografien der wichtigsten Mitwirkenden
- Eine Extra-Tonspur nur mit Bernard Herrmanns klassischer Filmmusik in Dolby Stereo

Jeder Film wird auf der DVD in dem Bildformat gezeigt, der dem Bildverhältnis des ursprünglichen Kinoformats entspricht. Zur Verfügung stehen außerdem jeweils der Original-Kino-Trailer sowie Untertitel auf English, Französisch und Spanisch.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Warner Home Video
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Marion Kracht, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...