Sie befinden sich hier: Home - News - MagicBox macht Computer zum DVD-Recorder

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

MagicBox macht Computer zum DVD-Recorder

MagicBox macht Computer zum DVD-Recorder

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2004-11-05 08:18:06 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

TV-Sendungen können auch ohne teuren Recorder in höchster Qualität aufgenommen werden:


MagicBox macht Computer zum DVD-Recorder

Am Montag beginnt in Deutschland endgültig das digital- terrestrische Fernseh-Zeitalter. Nach Berlin kann jetzt in weiteren sechs großen Regionen das neue TV-Vergnügen in höchster Qualität über die Haus- oder Zimmerantenne empfangen werden: Bremen-Hannover-Braunschweig, Köln, Essen-Münster, Kiel-Lübeck, Hamburg und Frankfurt-Mainz werden ab 8. November mit einer neuen digitalen Programm-Vielfalt versorgt. Rund 39 Millionen Deutsche kommen damit in den Genuss des digitalen terrestrischen Fernsehens. Für den Empfang ist eine DVB-T-Box notwendig. Wer digitale TV-Filme in digitaler Qualität aufnehmen will, braucht zusätzlich einen DVD-Recorder. Oder er greift zur MagicBox: Die „Zauber-Box“, nicht größer als eine Zigarettenschachtel und ohne Stromkabel, macht jeden Computer, egal ob Desktop oder Notebook, im Handumdrehen zum digitalen Fernseher und DVD-Recorder. Und: Die MagicBox kostet nur halb so viel wie der derzeit günstigste DVD-Recorder. Schon ab 129 Euro kann sich jeder PC-Nutzer im neuen digitalen TV-Zeitalter sein eigenes, ganz privates Film-Archiv aufbauen.

Welcher Fußball-Fan kennt das nicht: Man sitzt im Auto im Stau und in 5 Minuten beginnt im Fernsehen die Übertragung des Spiels. Das Notebook ist dabei, aber ... . Stopp! Ab Montag reicht das Notebook, wenn man zusätzlich die MagicBox besitzt! Einfach mit dem Auto rechts ran fahren, den Rechner einschalten und auf dem Bildschirm das Spiel genießen und – wenn gewünscht – gleichzeitig aufzeichnen. Aber das ist nur eine Variante: Es gibt viele Situationen, in denen die MagicBox, die rechtzeitig zum breiten Start des digitalen terrestrischen Fernsehens auf den deutschen Markt kommt, eine zauberhafte Lösung ist. Noch ein Beispiel: Man kommt zu spät nach Hause, der Film im Fernsehen läuft bereits seit 20 Minuten. Kein Problem: Am Computer, der mit der MagicBox die Sendung aufzeichnet, kann der Film zu jeder Zeit per Tastendruck gestartet werden – im Hintergrund läuft die Aufnahme weiter. Kein Kuss, kein Mord wird mehr verpasst...

Die Aufzeichnung von Fernseh-Sendungen mittels der MagicBox ist absolut legal. Pro Stunde wird eine Speicherkapazität des Rechners von etwa 1,6 Gigabyte benötigt. Die bedienerfreundliche deutsche Software bietet Features und Funktionen, die bislang nur von High-End-DVD-Recordern bekannt sind: zeitversetzte Aufzeichnung (Time Shift), komfortable Nachbearbeitung, einen Elektronischen Program Guide (EPG) und weitere Elemente. Besonders praktisch am Notebook: Die Box benötigt nur einen ganz normalen USB-Steckplatz und muss nicht im meist anderweitig benötigten PCMCIA-Schacht installiert werden.

Mit ihrem Preis von 129 Euro ist die MagicBox die momentan günstigste Möglichkeit, digitales Fernsehen am Computer in höchster Qualität zu empfangen und aufzuzeichnen. Und: Wenn der PC als Fernseher und Recorder genutzt wird, sind keine Gebühren an die GEZ fällig!

Zu kaufen gibt es die MagicBox in jedem gut sortierten Elektronik-Einzelhandelsgeschäft – auch bei den Branchenführern „Media Markt“ und „Saturn“ - und bei einer Vielzahl von Online-Shops. Hersteller der MagicBox ist die TwinHan Technology, Taiwan, die in Deutschland durch die ENMIC AG in Schönberg repräsentiert wird. „Die MagicBox ist genau das Produkt, das die Deutschen in den nächsten Monaten brauchen, um digitales terrestrisches Fernsehen auf dem Computer in vollen Zügen genießen zu können“, sagt ENMIC-Vorstand Dirk Rahn. „Zuhause oder unterwegs am Notebook wird sie schon bald einfach dazu gehören.“ ENMIC erwartet, dass die MagicBox der „Renner“ im Weihnachtsgeschäft 2004 wird. Mehrere Zehntausend Geräte sollen bis zum Jahresende verkauft werden. Dirk Rahn: „Und ich rechne damit, dass im kommenden Jahr schon eine Million Deutsche mit der MagicBox auf ihrem Computer fernsehen und Sendungen aufnehmen werden – so einfach, wie sie es vom guten alten Videorecorder gewohnt sind.“

Die MagicBox
- Standard-USB-Anschluss
- Mobiler Empfang (Notebook)
- Keine separate Stromversorgung nötig
- Kleines, handliches Format (8 x 10 cm)
- Inkl. Passiv-Antenne für den einfachen Sofort-Start
- Auch als PC-Karte zum Einbauen erhältlich
- Kompatible SAT- CI-Karte für z.B. Premiere erhältlich
- Inkl. deutscher Software für legales Recording auf Festplatte, CD oder DVD
- Timeshift-Funktion, viele Bearbeitungsmöglichkeiten, EPG u.a.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: MagicBox
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...