Sie befinden sich hier: Home - News - Nach wie vor Qualitätsdefizite bei Billig-DVD-Recordern

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Nach wie vor Qualitätsdefizite bei Billig-DVD-Recordern

Nach wie vor Qualitätsdefizite bei Billig-DVD-Recordern

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2004-11-12 10:37:33 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

„video“ testet vier Billig-DVD-Recorder vom Discounter / Auslaufmodelle von Markenherstellern oft die bessere Wahl


Nach wie vor Qualitätsdefizite bei Billig-DVD-Recordern

Die Verlockung ist groß, einen der supergünstigen DVD-Recorder vom Discounter oder Versandhändler ab 230 Euro unter den Weihnachtsbaum zu legen. Kosteten DVD-Recorder doch vor gut einem Jahr noch mindestens das Doppelte. Ob die Billig-Recorder für 230 bis 250 Euro ihr Geld wert sind, hat das Magazin „video“ in seiner aktuellen Ausgabe (Heft 12/2004, EVT: 15. November) ermittelt und vier Geräte mit bewährten Alternativen der Markenanbieter verglichen. Das Fazit: Alle vier Geräte erreichten nur das Testurteil „befriedigend“. Damit wird deutlich, dass es gute DVD-Recorder bislang nicht von Discountern gibt.

Nur wer keine hohen Ansprüche stellt, sollte zu einem Billig-Recorder greifen. „video“ empfiehlt in diesem Fall aus dem Testfeld den Hanseatic DVDR 1000 S für 250 Euro vom Versandhaus Otto. Der Recorder erreicht zwar wie seine Konkurrenten nur das Urteil „befriedigend“, aber das beste Bedienkonzept im Test erleichtert zumindest die Handhabung. Als DVD-Player zeigt der Hanseatic allerdings nur ein mäßiges Bild, urteilen die „video“-Experten. Auch der Yamada DVR-8200 für 230 Euro taugt nur für einfache Ansprüche. Er liefert gute TV-Aufnahmen, stört allerdings durch laute Lüftergeräusche. Nicht zu empfehlen sind der zu teure Universum DVD-R 3037 (350 Euro) des Versandhändlers Quelle und der Lite-On LVW-5005, der im Alltag mit zu vielen Mängeln stört.

Daher rät „video“, derzeit die Finger von Billig-Recordern zu lassen und stattdessen lieber 50 Euro mehr in einen Marken-Recorder zu investieren. Marken-Hersteller offerieren ihre Einsteigergeräte mittlerweile ab 350 Euro, etwa Philips mit dem DVDR 610 oder der Thomson DTH 8005. Beide Geräte hat „video“ mit der Note „gut“ bewertet. Auch die Suche nach Auslaufmodellen lohnt sich: So ist der bewährte Sony RDR-GX 3 inzwischen schon für 300 Euro zu haben (Listenpreis ehemals 800 Euro).

Quelle: video.de

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Video
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...