Sie befinden sich hier: Home - News - The Master of Martial Arts: ''Ohne Tricks und Doubles''

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

The Master of Martial Arts: ''Ohne Tricks und Doubles''

The Master of Martial Arts: ''Ohne Tricks und Doubles''

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2005-02-25 16:26:19 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Begleiten Sie den waghalsigen Muay Thai-Kämpfer Ting im Martial Arts-Highlight ''Ong-Bak''. Dabei wird auch Ihnen weder ein Netz noch ein doppelter Boden zur Verfügung stehen.


The Master of Martial Arts: ''Ohne Tricks und Doubles''

Ohne Netz und doppelten Boden: „Ong-Bak“ besticht mit todesmutigen Stunts der Extraklasse. MC One bringt die Martial Arts-Sensation ab 22. März auf DVD in den Verleih und ab 12. Mai 2005 als Special Edition in den Handel.

Schock und Trauer stehen den Dorfbewohnern von Nong Pra Du ins Gesicht geschrieben: Der Kopf der heiligen Buddha-Statue Ong-Bak ist gestohlen worden. Eine Katastrophe, die Unheil über das kleine thailändische Dorf bringen soll. Ting, ihr agilster und bester Kämpfer, meldet sich freiwillig, um das Heiligtum wieder zurück zu holen. In „Ong-Bak“ werden die klassischen Muay Thai-Kampfsport-Sequenzen von ebenso waghalsigen wie spektakulären akrobatischen Kunststücken untermauert, die über die übliche Martial Arts hinausgehen. Bereits 1999 begannen Regisseur Prachya Pinkaew, der Hauptdarsteller Tony Jaa und der Martial Arts-Choreograph Phanna Rithikrai mit den Vorbereitungen für „Ong-Bak“.

Aus dem Tempel im thailändischen Dorf Nong Pra Du wurde der Kopf der Buddha-Statue Ong-Bak gestohlen. Für die Dorfbewohner ist das ein unschätzbarer Verlust, der für die anhaltende Dürre verantwortlich gemacht wird. Um dem Dorf aus der Misere zu helfen, meldet sich der mutige Ting (Tony Jaa). Er ist bereit nach Bangkok zu gehen, um den Kopf wieder zurück zu holen. Ein buddhistischer Mönch unterrichtete Ting in der Kampfkunst Muay Thai, die er jetzt einsetzten soll. In Bangkok angekommen, macht er sich erst einmal auf die Suche nach Humlae (Mum Jokmok), einem ehemaligen Dorfbewohner, den er um Mithilfe bittet. Doch dieser ist mittlerweile eine zwielichtige Person geworden, der sich mit kriminellen Geschäften über Wasser hält. Er bringt Ting in eine illegale Thai-Boxing-Wettanstalt, in der es äußerst brutal und blutig zur Sache geht. Bisher hatte Ting vermieden, seine Kampfkunstfähigkeiten in ihrer tödlichen Konsequenz einzusetzen, doch durch ein Missverständnis muss er in den Ring und um Leben und Tod kämpfen. Ting geht als Sieger aus dem Duell mit dem deutlich überlegeneren Gegner hervor. Seitdem kommt es zu zahlreichen Begegnungen mit dem Erzfeind Peng (Chetwut Wacharakun) und seinem bösartigen Clan. Immer tiefer geraten Ting und Humlae in die Welt der dunklen Machtgeschäfte der Untergrundbosse Bangkoks. Bald stehen beide auf der Abschussliste und werden in spektakulären Verfolgungsjagden durch die Gassen Bangkoks getrieben. Für Ting scheint der Kampf auf Leben und Tod unausweichlich, um Ong-Bak und sein Dorf zu retten …

Im Mittelpunkt von “Ong-Bak“ steht der junge Schauspieler Tony Jaa als Ting und seine unglaubliche Muay Thai-Kampftechnik. Diese Kampfsportart gilt als sehr aggressiv und ist Nationalsport in Thailand. Das besondere an Muay Thai ist, dass fast alle Körperteile zum Kampf eingesetzt werden dürfen. Aufgrund des hohen Verletzungsrisikos durch Ellenbogen- und Knietechniken wird sie als eine der härtesten Kampfsportarten der Welt bezeichnet. Tony Jaa trainierte fünf Jahre lang, um die speziellen Schlagtechniken zu perfektionieren. Regisseur Prachya Pinkaew verzichtete in „Ong-Bak“ auf jegliche Hilfsmittel: keine Computereffekte und keine Hilfsseile für die Stunt-Akrobatik. Bei diesem Actionhighlight stimmt das Motto: „what you see, is what you get“. Scheinbar mühelos läuft Tony Jaa auf den Schultern seiner Verfolger oder schlittert im Spagat unter einem Auto hindurch. Tony Jaa reiht sich nahtlos in die Reihe der sensationellen Kampfkünstler wie Bruce Lee, Jackie Chan und Jet Li.

Die Special Edition im 2 Disc-Set besticht mit tollem Bonusmaterial. Das Making of lässt hinter die Kulissen blicken und bestätigt Tony Jaas Körpereinsatz ohne Netz und doppelten Boden. Die Kampftechnik des Muay Thai wird in einer Kurzdokumentation erklärt. Und: Tony Jaa und Regisseur Prachya Pinkaew stehen in einem Interview Rede und Antwort. Abgerundet wird die Special Edition mit zwei Musikvideos. MC One bringt das große Martial Arts-Kino „Ong-Bak“ ins Heimkino - ab 22. März 2005 in die Videotheken und ab 12. Mai 2005 in den Handel.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: MC One
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...