Sie befinden sich hier: Home - News - DENON: Das reinste Musikvergnügen

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

DENON: Das reinste Musikvergnügen

DENON: Das reinste Musikvergnügen

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2005-08-03 12:20:55 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Stereo à la DENON


DENON: Das reinste Musikvergnügen

Wer nach oben will, braucht ehrgeizige Ziele und große Vorbilder. Insofern stehen die beiden Vollverstärker für 1.599 bzw. 799 Euro und die beiden CD/SACD-Player (1.599 bzw. 699 Euro) der DENON AE-Serie vor einer glänzenden Musikkarriere. Denn: Die vier Neuheiten haben mit den erlesenen, jedoch deutlich kostspieligeren Stereo-Referenzgeräten der SA1-Serie mehr gemein als diesen lieb sein dürfte.

Das derzeit zu beobachtende Stereo-Comeback ist sicher ganz nach dem Geschmack aller Liebhaber der gehobenen Hörkultur. Aber Hand aufs Herz: War der pure High Fidelity-Genuss bei anspruchsvollen Musikgenießern jemals aus der Mode? Nein. Wie sonst sollen die Besitzer einer umfangreichen CD- oder Vinylsammlung in höchster Klangqualität genießen? CDs und LPs sind nun mal für die Wiedergabe über zwei Kanäle geschaffen. Wer ganz genau hinhört, hält Stereo daher wie die Entwickler von DENON bis heute die Treue. Als klassische HiFi-Marke hat DENON trotz aller Erfolge im Heimkino auch immer die Fahne für hochwertige Stereo-Vollverstärker und erlesene CD-Player hochgehalten. Den letzten Meilenstein im stetigen Streben nach einer möglichst originalgetreuen Stereo-Wiedergabe bildeten die erst vor wenigen Monaten vorgestellten Referenzklasse-Komponenten der exklusiven SA1-Serie. Mit dem Vollverstärker PMA-SA1 (7.999 Euro) und dem CD/SACD-Player DCD-SA1 (7.499 Euro) übernehmen die beiden Vertreter der Premium-Klasse für die hier vorgestellten HiFi-Neuheiten der AE-Serie sowohl in technischer als auch in klanglicher Hinsicht eine Vorbildfunktion. Die Nähe der AE-Modelle zu den Referenzgeräten unterstreicht bereits das optisch aufgewertete Erscheinungsbild im hochwertigen „Premium Silber“-Design der SA1-Serie.

Die Abkürzung AE steht für „Advanced Evolution“ und bekräftigt die Überzeugung, dass die bewährte 2-Kanal-Technik auf der Suche nach der Klangwahrheit auch heute noch Entwicklungspotenzial bietet. So überrascht es nicht, dass die neuen HiFi-Komponenten in ihren Preisklassen mit dem Anspruch an den Start gehen, das pure Musikerlebnis auf ein bisher unerreichtes Qualitätsniveau anzuheben. Um die hochgesteckten Ziele zu verwirklichen, hat DENON gewaltige Anstrengungen unternommen: Die beiden neuen HiFi-Kombinationen bestehend aus Vollverstärker und CD/SACD-Spieler stehen für ein konsequentes Audio-Design, eine extrem aufwändige Klangabstimmung unter Einbeziehung europäischer HiFi-Experten und eine gemessen am jeweiligen Preis ausgefeilte mechanische Konstruktion, die als klare Kampfansage an alle erdenklichen Vibrationen zu verstehen ist.

Vollverstärker PMA-2000AE & PMA-1500AE
In Anlehnung an die SA1-Serie setzen die Audio-Entwickler auf ein geradliniges, diskretes Schaltungslayout mit außergewöhnlich hochwertigen Bausteinen wie den neuen UHC(Ultra High Current)-MOS-FETs in den extrem schnellen Single Push Pull–Endstufen. Die Spezial-Feldeffekt-Transistoren begeistern sowohl im PMA-2000AE (1.599 Euro) als auch im PMA-1500AE (799 Euro) mit einer selbst Bipolar-Verstärkern überlegenen Stromlieferfähigkeit, super-linearem Kennlinienverlauf und den viel gerühmten MOS-FET-typischen Klangfinessen. In einer einfachen und daher sehr rauscharmen Single-Push-Pull-Anordnung betrieben, liefern die Endstufen mit 2 x 160 Watt an 4 Ohm (PMA-1500AE: 2 x 140 Watt) genügend Leistung, um selbst schwierige Lautsprecher souverän anzutreiben. Entscheidenden Anteil an einer hochwertigen Musikverstärkung gebührt auch den LC(Leakage Canceling Mounted)-Doppel-Transformatoren, die eine entscheidende Störquelle – die Trafo-Leckströme – auf ein absolutes Minimum reduzieren. Darüber hinaus sorgen kanalgetrennte, konsequent ruhig gestellte Aluminium-Kühlkörper dafür, dass die Endstufentransistoren in aller Ruhe zu klanglicher Höchstform auflaufen können. Obwohl sich beide Verstärkerneuheiten mit ganzem Herzen der Stereo-Wiedergabe verschrieben haben, können beide auch im Heimkino groß aufspielen. Über den schaltbaren Endstufen-Direkt-Eingang können die Stereo-Endverstärker mit den Vorverstärkerausgängen (PreOut) eines A/V-Receivers Kontakt aufnehmen. Da in diesem Fall die Lautstärke- und Klangregelung des Stereo-Verstärkers außer Kraft gesetzt ist, steht der komfortablen, zentralen Bedienung über die A/V-Steuerzentrale der Surround-Anlage weiterhin nichts im Wege. Darüber hinaus gewährleistet diese überaus flexible Anschlusskonfiguration, dass Stereo- und Mehrkanal-Formate bei minimalem Aufwand und einfachster Handhabung jeweils die bestmögliche Klangqualität erreichen. Denn: Im 2-Kanal-Betrieb bleibt der A/V-Receiver einfach kalt. Stattdessen geben der CD-Player und der Vollverstärker an den Front-Lautsprechern der A/V-Anlage ihr Können zum Besten – ohne klangschmälernden Umwege. Selbstverständlich kommen die leidenschaftlichen Anhänger schwarzer Scheiben ebenfalls voll auf ihre Kosten. In bester DENON-Manier diskret aufgebaute und fein bestückte Phono-MM/MC-Vorverstärker bereiten die von der Schallplatte abgetasteten Analogsignale mit der gebotenen audiophilen Sensibilität auf.

Erwartungsgemäß zeichnen den PMA-2000AE noch einige Referenzklasse-typische Ausstattungsextras und Qualitätsmerkmale mehr aus als die preiswertere AE-Verstärkeralternative. Zwar muss die Neuheit auf die symmetrischen Eingänge der SA1-Serie verzichten. Dafür werten beispielsweise aus dem Vollen gedrehte, extrem solide Cinch-Eingänge für den Plattenspieler und den CD-Player das Anschlussfeld auf. Unmittelbar hinter den Cinch-Buchsen angebrachte Schaltrelais leiten die Signale der über den orange illuminierten Eingangswahlschalter aktivierten Analogquelle in bestmöglicher Qualität weiter. Zudem sind die hochwertigen Bauteile an den klangrelevanten Stellen über verlustarme, Sauerstoff-freie Kupferleitungen (OFC) miteinander verbunden. Dass der beeindruckende fast 24 kg schwere PMA-2000AE zu den musikalischen Schwergewichten unter den HiFi-Verstärkern zählt, untermauert auch ein Blick in das Innere des verwindungssteifen Chassis, dessen Seitenteile aus massivem Aluminium gefertigt sind. Der professionelle Doppel-Mono-Aufbau mit den zentral angeordneten LC-Doppeltrafos, den beiden benachbarten Endstufenzügen und die in einer schirmenden Metallkammer ausgelagerten Ausgangs- und Spannungsverstärkungsstufen zeugen ebenso von höchster Fertigungsqualität wie die hochwertige Aluminium-Fernbedienung, die auch die wichtigsten Funktionen für den CD/SACD-Player DCD-2000AE bereitstellt und so den gewünschten Bedienkomfort garantiert.

Stereo CD/SACD-Player DCD-2000AE & DCD-1500AE

Seine noble Abstammung kann auch der 13 kg schwere CD/SACD-Player DCD-2000AE (1.599 Euro) nicht verheimlichen. Zu den elementaren Bestandteilen des gelungenen Technologietransfers von der SA1-Serie zählt das DENON-eigene Advanced AL24 Processing. Die 1:1 übernommene, neueste Version des legendären Alpha-Prozessors ermöglicht neben der Ausdehnung der Auflösung auf 24 Bit, die übrigens auch der DCD-1500AE mit seinem AL24 Processing beherrscht, zusätzlich eine Erhöhung der Abtastrate auf 192 kHz. Dieses Upsampling bildet die analogen Audiosignale auf digitaler Ebene noch präziser nach. Damit bis zum Analog-Ausgang kein kostbares Bit verloren geht, vertraut der DCD-2000AE die klangrelevante Digital/Analog-Konvertierung den gezielt für DENON spezifizierten Burr Brown D/A-Wandlern vom Typ DSD-1790 an. Das audiophile Resultat dürfte die Herzen der HiFi-Liebhaber höher schlagen lassen: Die CD- und erst recht natürlich hochauflösende SACD-Aufnahmen verwöhnen mit einer 2-Kanal-Wiedergabe, die sich durch höchste Impulstreue, feinste Details und räumliche Tiefe auszeichnet.

Bei aller Begeisterung für die technischen und klanglich betörenden Finessen des DCD-2000AE: Was der nicht einmal halb so teure, kleinere Bruder und damit der Traumpartner des Verstärkers PMA-1500AE leistet, ist fast noch erstaunlicher und - im wahrsten Wortsinn – ebenfalls nicht von schlechten Eltern. Immerhin holt bereits im DCD-1500AE (699 Euro) ein von DENON entwickeltes S.V.H. (Suppress Vibration Hybrid)-Laufwerk sämtliche Musikinformationen aus den eingelegten Scheiben heraus. Zwei eigenständige Netzteil-Transformatoren versorgen die Audio- und Digitalschaltungen mit „sauberem Strom“ und schaffen damit beste Voraussetzungen, dass den Playern der AE-Serie in klanglicher Hinsicht Flügel wachsen. Der vom DCD-SA1 übernommene, höchst präzise Master Clock Oszillator gibt wie ein Orchesterdirigent den Takt vor. Die perfekte Synchronisation der Signale lässt zeitlichen Instabilitäten (Jitter) keine Chance und führt zu überragend niedrigen Jitter-Werten, die mit sündhaft teueren Taktgeneratoren aus dem Tonstudiobereich durchaus vergleichbar sind. Wenn alle an der komplexen Signalverarbeitung beteiligten Schaltungen ihre Aufgaben auf die Mikrosekunde genau erledigen, führt dies zu einem Klangerlebnis, das bei einem klassischen Konzert einer perfekt harmonierenden Einheit zwischen Dirigent und Orchester entspricht.

Ohne perfektes Zusammenspiel, können bekanntlich die besten Solisten nicht glänzen. Wer das blinde Spielverständnis der beiden AE-Gespanne hören kann, wird fühlen, warum bei DENON die Liebe zur reinen Musikwiedergabe neu entflammt ist. Und das obwohl die Begeisterung für eine kompromisslose Stereowiedergabe ja schon immer vorhanden war.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: DENON
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...