Sie befinden sich hier: Home - News - ZÜRI BRÄNNT - das restaurierte Kultvideo auf DVD

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

ZÜRI BRÄNNT - das restaurierte Kultvideo auf DVD

ZÜRI BRÄNNT - das restaurierte Kultvideo auf DVD

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2005-09-09 09:32:06 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Das restaurierte Kultvideo der Zürcher Jugendunruhen von 1980erstmals als DVD mit Booklet und reichem Bonusmaterial.


ZÜRI BRÄNNT - das restaurierte Kultvideo auf DVD

ZÜRI BRÄNNT
Die Video-Chronik des heissen Sommers von 1980
Eine Produktion der Aktivisten des Videoladen Zürich

''Es dauerte lange, bis Zürich brannte. Und als es endlich Feuer gefangen hatte, fand dieses keine Nahrung. Denn Beton tönt hohl und will nicht brennen.'' Am 30. Mai 1980 protestierten Zürcher Jugendliche gegen den Umbau der Oper und forderten stattdessen bezahlbaren Wohnraum und ein autonomes Jugendzentrum. Der Opernhauskrawall war nur eine von zahlreichen Demonstrationen, Besetzungen und anderen Aktionen im ''heissen Sommer'' 1980. Mit eindringlicher Beharrlichkeit forderten sie Raum und Geld für ihre Anliegen. Der Konflikt zwischen den Jugendlichen und der bürgerlichen Mehrheit in Zürich eskalierte in Straßenkämpfen - es kam zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen.

Die Video-Aktivistinnen des Videoladens in Zürich waren mit auf der Straße und zeichneten die Zusammenstöße zwischen den Demonstranten und der ''Trachtengruppe Urania'' (Stadtpolizei Zürich, domiziliert im Haus Urania) auf. Daraus entstand ZÜRI BRÄNNT, der Kultfilm der Jugendbewegung, der Aufsehen weit über die Landesgrenzen hinaus erregte. Seine wilde Dynamik und sein ironischer Humor waren und sind einzigartig im Schweizer Film.

Bonusmaterial:
6 Kurzvideos (insgesamt über 90 Min.), die die ''Bewegung'' und ihre Aktionen (wie beispielsweise die berühmt gewordene Nackt-Demo in der Limmat) dokumentieren und zahreiche Fotos aus den Straßen des heißen Sommers in Zürich.

Das beigelegte Booklet enthält zwei Texte zur damaligen Haltung und den Ansichten der Videoaktivist/Innen des Videoladens sowie zu den technischen Bedingungen, unter denen 1980 mit Video gearbeitet wurde.

Als Besonderheit kann die längst vergriffene Broschüre, die 1981 zum Film herausgegeben wurde, als pdf-Dokument von der DVD heruntergeladen werden.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: absolut MEDIEN
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...