Sie befinden sich hier: Home - News - Audionet VIP G2: Der Klanggott aus dem Pott

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Audionet VIP G2: Der Klanggott aus dem Pott

Audionet VIP G2: Der Klanggott aus dem Pott

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2005-10-10 10:31:34 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Sein Vorgänger VIP ( Versatile Integrated Player) gilt als einer der ersten DVD-Player überhaupt, die Musik ebenso wie Bild auf kaum zu übertreffendem Niveau wiedergeben. Insbesondere seine überragende Klangperformance machen ihn einzigartig. In den Testlabors der Fachpresse ist er ein berüchtigter Gegner sogar für die besten Ton-Spezialisten weltweit.


Audionet VIP G2: Der Klanggott aus dem Pott

Jetzt tritt die zweite Generation an: Mit VIP G2 (Generation 2) betritt ein Nachfolger die Bühne, der in allen Bereichen nochmals deutlich zulegt und seine Zuhörer in den musikalischen Himmel entführen will.

Universalplayer
VIP G2 ist ein Universalplayer und spielt neben CD, DVD-Video und -Audio jetzt auch SACD ab, zwei- und mehrkanalig.

Mit seiner beispiellos potenten Wiedergabe gelingt es VIP G2 bei allen Tonformaten, Musik in unvergleichlicher Weise zu präsentieren und Pforten zu neuen musikalischen Horizonten zu öffnen. Für atemraubende und berührende Kinoerlebnisse sorgen brillante Bilder höchster Plastizität und Ruhe in Verbindung mit ebenso elementarer wie filigraner Raumton-Kulisse.

VIP G2 ist angenehm zu handhaben, und seine Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Die neugestaltete, klare Front, das übersichtliche Menü und Audionets Universalfernbedienung ermöglichen eine denkbar einfache Bedienung. Disks sämtlicher Formate werden sehr schnell und sicher eingelesen, lästige Zwangswerbung und Warnhinweise auf DVDs können übersprungen werden. Paradiesisch: VIP G2 ist auch ein D/A-Wandler. So lassen sich seine Qualitäten für externe Digitalquellen nutzen, per USB-Anschluss sogar für den Computer.

VIP G2 ist eine komplette Neukonstruktion. Das Konzept ist kompromisslos, die Realisierung bis ins Detail ausgefeilt. Jede Stufe der Wiedergabe wurde auf den Prüfstand gestellt und optimiert:

VIP GS ist ein Safe?!
Im VIP G2 werden die Silberscheiben wie in einem Safe unerschütterlich gelagert und befreit von unerwünschten äußeren Einflüssen ausgelesen. Das Gehäuse ist ein ausgeklügelter Mix aus amorphem Granit, Stahl, Aluminium und resonanzarmem MDF. Audionet Aligned Resonance-Technik entkoppelt das von einer massiven Aluminiumplatte bedämpfte Laufwerk zusätzlich vom Gehäuse und sorgt dafür, dass schädliche Bewegungsenergien gezielt abgeleitet werden. Die Disk wird mit einem speziellen Puck aus POM, einem teflonähnlichen Material, fixiert und wirkungsvoll bedämpft.

Ein massiver Aluminiumdeckel schottet das Laufwerk ab. Der Deckel läuft gleichmäßig und satt in starken Aluminium-Schienen, die der MDF-Gehäuseschale zusätzliche Stabilität verleihen. Störende Vibrationen und Schall haben keine Chance.
VIP G2 scheut keinen Aufwand, bestmögliche Klangqualität zu erzielen. Mit innovativem Engineering, exzellenten Komponenten und audiophiler Leidenschaft haben wir die Grenze des Machbaren neu ausgelotet.

Für die Hauptkanäle sorgt Audionets Intelligent Sampling-Technologie für eine absolut integere Rückgewinnung des Analogsignals aus dem digitalen Datenstrom. Dabei durchlaufen PCM-Daten ein aufwendiges, zweistufiges Filterungs- und Entkopplungsverfahren. Die Ausgangsdaten werden zunächst synchron in einem leistungsfähigen Signalprozessor mit Audionet eigener Software gefiltert und upgesampelt. Die Filter sind unter audiophilen Gesichtspunkten auf bestmögliche Impuls- und Frequenztreue ausgelegt. Die so optimierten Daten werden anschließend mit einem asynchronen Upsampling- Verfahren auf 192kHz/24Bit aufgelöst und vollständig von ihrem Eingangstakt entkoppelt.

PCM- und DSD-Daten werden dann kanalgetrennt an zwei Hochleistungskonverter übergeben und zu analogen Strömen verarbeitet. Die D/A-Wandler werden dabei von einem einstreuungsfrei arbeitenden, mechanisch entkoppelten und hochpräzisen Generator getaktet und mit Präzisionsspannungsquellen versorgt.

Analoge Aufbereitung
Die analoge Aufbereitung erfolgt über differentielle Strom/Spannungswandler und extrem aufwendige Filter/Verstärkerschaltungen. Die Schaltungen sind auf äußerste Impulstreue und extrem hohe Grenzfrequenz ausgelegt und deshalb kompromisslos aus besten Einzelbausteinen mit zweifach Doppel- FET-Eingängen, gebootstrappter Kaskodierung mit audiophil abgestimmter Kompensation aufgebaut. Dieses Verfahren garantiert beste Kanaltrennung, höchste Dynamik, geringste Verzerrungen und eliminiert Jitterartefakte auf ein nicht mehr nachweisbares Niveau.

Digitale Tondatenübertragung
Einzigartig auch die digitale Tondatenübertragung. DSD-Daten werden dafür zunächst in ein PCMFormat konvertiert. Die PCM-Informationen werden dann mit Audionet Intelligent Sampling-Technologie aufbereitet sowie entkoppelt und über eine gegen Einstreuungen absolut unempfindliche und jitterarme LVDS-Datenübertragung an leistungsfähige Ausgangstransmitter übergeben. Mit Audionets proprietärer HighBit-Schnittstelle werden sämtliche Daten zweikanalig mit bis zu 192kHz/24bit und mehrkanalig mit maximal 96kHz/24bit je Kanal übertragen. Im LowBit-Modus werden die Daten mit bis zu 96kHz/24bit bereit gestellt.

Damit stehen digital immer bestmögliche PCM-Ausgangsdaten bereit – unabhängig vom Ausgangsformat und vor allem auch für SACD: Zwei- und mehrkanalig.

Für die Bildwiedergabe stehen dem VIP G2 sechs 12bit/216MHz-Wandler zur Verfügung, die die analoge Aufbereitung mit äußerster Genauigkeit übernehmen. In Verbindung mit Audionets einzigartigen DC-gekoppelten Video-Ausgangsverstärkern ist es möglich, ohne Kondensatoren im Ausgang zu arbeiten und damit eine extrem hohe und stabile Videobandbreite zu realisieren. Neben FBAS- und S-Video-Ausgängen gibt VIP G2 auch RGB- und wahlweise progressive oder interlaced Komponenten-Signale (YUV) aus.
Digitale Bildinformationen werden über eine HDMI-Schnittstelle mit der maximalen DVD-Auflösung von PAL 576 progressive ausgegeben. Die Schnittstelle ist zu DVI mit HDCP kompatibel.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Audionet
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...