Sie befinden sich hier: Home - News - Neu bei TDK Music

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Neu bei TDK Music

Neu bei TDK Music

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2006-02-03 08:16:55 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

TDK beginnt das Jahr mit einer außergewöhnlichen und preisgekrönten musikalischen Dokumentation zu Luigi Nono, Maurizio Pollini und Claudio Abbado - A Trail on the Water.


Neu bei TDK Music

A trail on the water
Drei berühmte italienische Musiker begegnen sich in den späten sechziger Jahren: Der Dirigent Claudio Abbado, der Pianist Maurizio Pollini und der Komponist Luigi Nono. In ihrem mit zauberhaften Venedig-Bildern illustriertem Film Eine Kielspur im Meer (A Trail on the Water), ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Ernst von Siemens-Musikstiftung, begibt sich Filmemacherin Bettina Ehrhard gemeinsam mit dem Musikjournalisten Wolfgang Schreiber auf die Spur einer einzigartigen künstlerischen Freundschaft, die bis zu Nonos Tod 1990 andauert. In Bildern und Gesprächen - auch mit Nuria Schönberg Nono - werden gemeinsame Ideen und Ideale der drei Musiker lebendig, gewinnen ihre gesellschaftspolitische Ziele im damaligen ideologischen Klima Italiens noch einmal Gestalt. Deutlich wird in den Interviews mit Claudio Abbado und Maurizio Pollini, wie stark die charismatische Gestalt Luigi Nonos sie heute noch in Bann zieht und wie intensiv ihre Kommunikation über die Kunst und das Leben gewesen sein muss. Nono widmete den Freunden einige seiner wichtigsten Werke, zwei von ihnen stehen im Mittelpunkt des Films: Claudio Abbado dirigiert die Suite aus ''Prometeo'', Nonos Spätwerk, Maurizio Pollini spielt das für ihn komponierte Klavier-Tonband-Stück ''...sofferte onde serene....'' (im Bonusteil als komplette Aufführung von den Salzburger Festspielen 1999).

Zudem erklingen auch Werke, welche im Leben der drei Künstler eine besondere Rolle spielte und spielt: Werke von Schönberg und Mahler und zu Beginn sind Pollini und Abbado in intensiver Probenarbeit zu Schumann Klavierkonzert mit den Berliner Philharmonikern zu beobachten.

George Frideric Handel - Giulio Cesare
Mit Giulio Cesare präsentiert TDK eine von Händels faszinierendsten Opern auf DVD. Altmeister Herbert Wernicke inszenierte - zunächst in Basel - das Werk über Cäsar und Cleopatra in Ägypten unter Einbeziehung von musikalischen Teilen und Handlungssträngen anderer Händelopern wie Rinaldo, Orlando und Tolomeo. Wernickes Adaption - in Barcelona nach seinem Tode in 2002 am Gran Teatre del Liceu Barcelona inszeniert - bringt vor allem die Subtexte der Handlung auf die Bühne: der Blick auf das Fremde, Projektionen auf Menschen und Gesellschaften, die Realität zu werden scheinen.

Wernicke, der auch Bühne und Kostüme entwarf, läßt zu Beginn ein großes Krokodil als stummen Protagonisten der Handlung und Symbol für die alte Kultur Ägyptens die Bühne beherrschen. Später kommt der Rosetta-Stein als Sinnbild der endgültigen Entzauberung Ägyptens durch Europa hinzu.

In der Titelrolle ist der italienisch-spanische Countertenor Flavio Oliver zu hören, einer der wenigen echten männlichen Soprane und - als ausgebildeter Tänzer - mit einer umwerfenden Bühnenpräsenz begnadet. Als Cornelia singt die polnische Kontraltistin Ewa Podles mit einer agilen warmen Stimme von enormen Umfang. Mit Sopran Elena de la Merced and Mezzo Maite Beaumont stehen zwei exzellente spanische Sängerinnen der Produktion zur Verfügung, die den international herausragenden Ruf des Barcelona Theaters als Spaniens erfolgreichstes Opernhaus bestätigt.

ESP 2 - A Tribute to Miles Davis
Fünfzehn Jahre nach seinem Tod gehört Miles Davis noch immer zu den einflußreichsten Musikern im Jazz. TDK präsentiert eine Hommage an den Trompeter, für die sich frühere Bandmitglieder trafen. Bennant nach seinem berühmten Album von 1965, hatten sie als ESP bereits 1991 direkt nach dem Tod ihres Bandleaders eine Abschiedstour unternommen. Von den Veranstaltern des Stuttgarter Festivals gefragt, traten sie 1994 als ESP 2 noch einmal auf, um den Fans Titel wie Desiree's Desire, Donna Lee-Davis, The Man With The Horn, Ambrosia, Blue'n Green und No News Is Good News zu präsentieren. Mit dabei waren Sänger und Frontman Randy Hall, Keyboarder Robert Irving und Adam Holzman, Saxophonist und Sänger David McMurray, Bassist Victor Bailey sowie Mino Cinelu und Ricky Wellman an Drums.

Die DVD erscheint in einer Serie von Livemitschnitten bedeutender Jazzkonzerte, die von TDK erstmals weltweit veröffentlicht werden.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: TDK Music
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...