Sie befinden sich hier: Home - News - SPARKS - Lil’ Beethoven – Live In Stockholm

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

SPARKS - Lil’ Beethoven – Live In Stockholm

SPARKS - Lil’ Beethoven – Live In Stockholm

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2006-03-08 08:25:08 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Schon immer gehörte dieser gewisse Hang zum Extravaganten zu SPARKS.


SPARKS - Lil’ Beethoven – Live In Stockholm

Mit spitzer Zunge und feinem Gefühl für Theatralik lieferten sie Hits wie This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us, No. 1 Song in Heaven oder das späte More Than A Sex Machine. Immer aber suchen SPARKS das Neue, Ungewohnte, und wenn sie es finden, verbinden sie es mit ihrem einzigartigen Talent der Darbietung. Zu den Höhepunkten gehört die Legende um Lil’ Beethoven, die die Brüder am 28. März 2004 im Stockholmer Södra Teatern auf die Bühne brachten. Das komplette Konzert liegt nun als DVD Video vor (VÖ 31.3.2006), und es gehört optisch und musikalisch zum Feinsten, was musikalische Unterhaltung bieten kann.

Wie geschaffen ist die Intimität der Theaterbühne für das absurd-komische und dabei brillante Werk Lil’ Beethoven, das die Geschichte um den späten Abkömmling einer heimlichen Affäre zwischen dem Götterkomponisten und der Tochter eines New Yorker Ohrenarztes erzählt. Mit verhältnismäßig unaufwendigen Mitteln setzen SPARKS die eigenwilligen Songs des Opus in Szene und verbinden, unterstützt von originellen Videoprojektionen, futuristisches Varieté mit Brechtscher Spärlichkeit. Im Zentrum stehen natürlich die Songs, die eigenwillig arrangiert sind und nach Kräften alle Pop-Konventionen umgehen. How Do I Get To Carnegie Hall?, What Are All These Bands So Angry About? und Ugly Guys With Beautiful Girls lauten die Titel, die S(p)arkasmus in seiner besten Form liefern. Auch am heimischen Bildschirm stellt sich Lil’ Beethoven – Live in Stockholm als Pop-Entertainment der großen Klasse dar. Die zweite Hälfte des Abends war den SPARKS-Hits vorbehalten. Here In Heaven, When I Kiss You, Hospitality On Parade, This Town Ain’t Big Enough und When Do I Get To Sing My Way bildeten ein Feuerwerk von SPARKS-Klassikern aus drei Jahrzehnten.

Neben der etwa 45-minütigen Pop-Oper Lil’ Beethoven und dem folgenden, etwa einstündigen Konzert, das als Bonus Live Tracks geführt wird, enthält Lil’ Beethoven – Live in Stockholm Specials von etwa 30 Minuten Länge: eine kurze Erklärung über die Identität Lil’ Beethovens von SPARKS selbst, ein Interview mit der Band, Interviews mit Zuschauern und atmosphärische Eindrücke vom Soundcheck, außerdem eine Diskografie und 14 Bildschirmseiten Bandhistory.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle:
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...