Sie befinden sich hier: Home - News - Sparen beim Gerätekauf - vier DVD-Recorder ohne Festplatte im video-Test

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Sparen beim Gerätekauf - vier DVD-Recorder ohne Festplatte im video-Test

Sparen beim Gerätekauf - vier DVD-Recorder ohne Festplatte im video-Test

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2006-06-16 08:57:44 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

''video'': Wer bereits einen Receiver mit eingebauter Festplatte besitzt, kann sich den Kauf eines DVD-Recorders mit Harddisk sparen / Auch Camcorder-Filmer benötigen oft kein weiteres Festplatten-Gerät / Panasonic DMR-ES 15 ist ''video''-Testsieger


Sparen beim Gerätekauf - vier DVD-Recorder ohne Festplatte im video-Test

DVD-Recorder mit eingebauter Festplatte liegen im Trend. Allerdings gibt es zahlreiche Anwender, die zwar einen DVD-Recorder, aber keine Harddisk benötigen. Dazu zählen vor allem Digital-TV-Fans, die bereits einen DVB-Receiver mit integrierter Festplatte besitzen. Oder auch Camcorder-Filmer, die ihre selbstgedrehten Werke lediglich komfortabel und ohne aufwändige Nachbearbeitung auf DVD bannen möchten. Für solche Nutzer sind preiswerte DVD-Recorder ohne Festplatte die bessere Wahl, von denen das Fachmagazin ''video'' in seiner neuen Ausgabe (Heft 7/2006) vier Modelle ab 150 Euro auf den Prüfstand gestellt hat. Interessant: Fast alle Testkandidaten bringen eine einfache Schnittfunktion mit, um Teile einer Aufnahme zu entfernen. Der begrenzte Platz einer wiederbeschreibbaren Recorder-DVD lässt sich so voll ausnutzen.

Sieger im ''video''-Test ist der Panasonic DMR-ES 15 für rund 250 Euro. Das einfach zu bedienende Gerät zeichnet auf allen verfügbaren DVD-Medien auf und liefert im SP-Modus knackige und helle Bilder.
Einen RGB-Eingang oder eine HDMI-Schnittstelle sucht der Anwender zwar vergeblich, dafür aber bietet der Recorder für Benutzer von Sat-Receivern die praktische ''External Link''-Funktion. Dieser Timer für die Scart-Buchse sorgt dafür, dass das Gerät sofort aufnimmt, sobald ein Signal am Eingang anliegt. Nachteil: Ein zufälliges Einschalten des Sat-Receivers führt zur ungewollten Aufnahme und kann wertvollen Platz auf der DVD kosten.

Eine ebenso gute Bildqualität wie der Panasonic bietet der LG
DR-197 H. Zwar fehlt es den Bildern zuweilen etwas an Kontrast, aber in der Schärfe und Detailwiedergabe kann das Modell voll überzeugen.
Mit rund 330 Euro ist der LG der teuerste Teilnehmer im ''video''-Testfeld, dafür aber auch ein wahres Kommunikationswunder:
Neben einem kompletten Satz an Front-Anschlüssen und Scart-Buchsen gibt er auch noch Komponenten- und HDMI-Signale weiter. Außerdem ist das Gerät bei den Aufnahme-Formaten ganz vorne dabei. Bis auf die Minus-Variante der Doppelschicht-DVDs, auch Dual Layer genannt, bespielt der DVD-Recorder alle Formate.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: video Magazin
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...