Sie befinden sich hier: Home - News - MIA - Das Rockt!

Die Eiskönigin Die Eiskönigin

Die Eiskönigin

Die furchtlose Königstochter Anna macht sich zusammen mit dem schroffen Naturburschen ...
...jetzt mehr!

MIA - Das Rockt!

MIA - Das Rockt!

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2006-09-20 06:51:08 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Die erste Dokumentation überdie Berliner Band MIA. ist soebenauf DVD erschienen.


MIA - Das Rockt!

Von 2002 bis 2004 begleiten die Filmemacher die Band MIA.. Von ihren wilden, punkigen Anfängen bis zur verfehlten Qualifikation für den Eurovision Song Contest. Es ist die Geschichte einer Band und gleichsam ein Fragespiel, ob man sich in diesem Business treu bleiben kann.

Im Dezember 2001 besuchen die beiden Dok-Filmer Gerd Breiter und Piet Schmelz einen kleinen Club in Berlin. An jenem Abend spielen sieben unbekannte Gruppen. Eine davon nennt sich MIA.. Die Filmemacher sind von der jungen Band fasziniert. So fasziniert, dass sie sich spontan entschließen, einen Film über MIA. zu drehen.

„Mein Name ist Mieze, ich bin ein Mädchen und ich kann singen!” sagt die Sängerin von MIA. fast schüchtern in die Kamera. Wenn sie auf der Bühne steht, schreit sie ihre Wut hinaus und tanzt ihren Veitstanz wider die „faulen Arbeitsämter” und den „Euro/Teuro”. Dazu liefern Andy Ross an der Gitarre, Ingo Puls an Gitarre, Horn und Keyboard; Gunnar Spies am Schlagzeug und Robert „Bob” Schütze am Bass den elektrisierenden Sound. Der Aufstieg der Band in den musikalischen Olymp der Neuen Deutschen Popwunder nimmt seinen Lauf. Ein Plattenlabel namens R.O.T. wird aufmerksam, das erste Video wird in den Straßen Berlins gedreht. Es folgt Konzert auf Konzert bis es zu einem harten Einschnitt kommt. Mieze droht ihre Stimme zu verlieren. Ein weiteres Mal wird es für die Band unerwartet ernst, als sie im Jahr 2003 den Song „Was es ist” veröffentlichen. Von diesem Lied, in dem die Musiker ihren etwas naiven Wunsch nach einem harmonischen Verhältnis zu Deutschland beschreiben, fühlen sich viele Linke provoziert. Bei einem Konzert fliegen nicht nur Eier, es folgen hilflos gestammelte Rechtfertigungsversuche auf einer Podiumsdiskussion. Doch dem Erfolg der Band kann das nichts anhaben. 2004 nimmt MIA. an der Qualifikation zum Eurovision Song Contest teil. Aber aus der Nähe, die die Filmemacher über die Jahre zu MIA. entwickelt hatten, wird ein zugewiesener Platz für Journalisten. In diesem Moment realisieren sie, dass die Distanz nicht nur räumlich ist, sondern auch emotional. Sie würden MIA. wohl nie wieder so nahe kommen.

Die DVD ist ausschliesslich über www.dokuboys.de verfügbar.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Dokuboys
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...