Sie befinden sich hier: Home - News - Chuck Berry & Taylor Hackford "Hail! Hail! Rock 'n' Roll"

Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Das erstaunliche Leben des Walter Mitty

Walter Mitty

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst.
...jetzt mehr!

Chuck Berry & Taylor Hackford "Hail! Hail! Rock 'n' Roll"

Chuck Berry & Taylor Hackford "Hail! Hail! Rock 'n' Roll"

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2007-03-23 08:46:18 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Wenn Elvis der King ist, dann ist Chuck Berry der Gott des Rock’n’Roll.


Chuck Berry & Taylor Hackford "Hail! Hail! Rock 'n' Roll"

Denn hier sind sich ausnahmsweise einmal alle einig: Ohne Chuck Berry hätte es den Rock’n’Roll nie gegeben, wären die Stones und die Beatles Jitterbug-Tanzbands geworden und hätte die Popmusik nie ihre erotische Sprengkraft entwickelt. Der Erschaffer von Maybellene, von Roll Over Beethoven, von Johnny B. Goode und von vielen anderen wegweisenden Rock-’n’-Roll-Meilensteinen setzte den Grundstein für das, was wir heute Rockmusik nennen. Vor wenigen Monaten feierte Chuck Berry seinen 80. Geburtstag, und vor diesem Hintergrund erscheint nun das definitive Chuck Berry-Filmdokument Hail! Hail! Rock’n’Roll, das einen ungewöhnlichen, aber aufschlussreichen und liebevollen Blick auf dieses Monument der Popmusik wirft. Und dies in Gesellschaft durchweg bedeutender Helden des Rock und Blues: Keith Richards, Eric Clapton, Linda Ronstadt, Robert Cray, Etta James und Julian Lennon und unter Beihilfe von Bo Diddley, Jerry Lee Lewis, Little Richard und den Everly Brothers, um nur einige zu nennen.

Bereits 1986 gedreht, wurde Hail! Hail! Rock’n’Roll im Jahr 1987 das erste Mal gezeigt und erschien 1990 kurzzeitig als VHS auf dem Markt. Doch zur Doppel-DVD-Ausgabe der gelungenen Mischung aus Biografie und Konzertfilm gehört wesentlich mehr als ein zwanzig Jahre alter Film. Technisch komplett überarbeitet und in Top-Sound- und Bildqualität restauriert, ist dem fast zweistündigen Werk eine zweite DVD mit zusätzlichem Material beigegeben, das die ganze Wahrheit über den Filmdreh erzählt. Und die sieht dann doch sehr überraschend aus. Taylor Hackford, Regisseur von Hail! Hail! Rock’n’Roll und bekannt durch die Filme „Ein Offizier und Gentleman“ (1982) und „Im Auftrag des Teufels“ (1997) sowie die im Jahr 2004 erschienene Kinobiografie „Ray“ über Ray Charles, hat es sich nicht nehmen lassen, den Film selbst mit einem kleinen, aktuellen Vorwort einzuleiten. Zudem hat er für die zweite DVD erstklassiges Verschlussmaterial vom Originaldreh herausgesucht, das die vielen kleinen Eigenheiten Chuck Berrys, die der Originalfilm verschwieg, liebevoll illustriert und kommentiert. Das zusätzliche Filmmaterial zeigt die Begebenheiten hinter den Kulissen – und ist nichts weniger als legendär. Gleichzeitig ist Hail! Hail! Rock’n’Roll ein kleines Wunder der Technik: Die Qualität ist nahezu berauschend, es wird nicht mit Farben und Klängen gespart, und trotzdem wirkt alles höchst authentisch.

Hail! Hail! Rock’n’Roll – Das Original
1986, zu Berrys 60. Geburtstag, setzte es sich Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards in den Kopf, die ultimative Chuck-Berry-Begleitband zusammenzustellen und im Fox Theatre in St. Louis aufzutreten – jenem Ort, an dem man Chuck Berry nicht auftreten ließ, weil er schwarz ist, und nur wenige hundert Meter von der Auktionshalle entfernt, „in der meine Vorfahren verkauft wurden“, so Berry. Fünf Tage vor dem Konzert hatte Richards seine von Berry akzeptierte Traumbesetzung zusammen und rief zu den Bandproben in Chuck Berrys „Berry Park“.
Zur Band gehörten neben Keith Richards an der Gitarre Steve Jordan, Berrys langjähriger Pianist Johnnie Johnson, Chuck Lavell, Joey Spampinato und Bobby Keys, als hochkarätige Gäste kamen Eric Clapton, Linda Ronstadt, Robert Cray, Etta James und Julian Lennon dazu. In dieser Besetzung ging es dann auch zu einem furiosen Rock-’n’-Roll-Konzert auf die Bühne.

Hail! Hail! Rock’n’Roll war schon immer mehr als ein reiner Konzertfilm. Gelungen gemischt präsentieren sich Biografie und Live-Mitschnitt. Der Film begleitet Berry zu einem Besuch im „Club Metropolitan“, in dem alles anfing, geht mit ihm auf Reisen und führt an bedeutende Orte seiner Karriere. Die Gespräche mit Chuck Berry selbst werden durch Interviews mit vielen weiteren Musikern ergänzt, die auf die eine oder andere Art mit Berry zusammengearbeitet hatten: Bo Diddley, Jerry Lee Lewis, Little Richard, Roy Orbison, Willie Dixon, die Everly Brothers, Bruce Springsteen und natürlich mit den Bandmitgliedern Keith Richards, Eric Clapton, Johnnie Johnson usw.

Höhepunkt war natürlich das etwa einstündige Konzert im barocken Theater, in dessen Verlauf man unter anderem Roll Over Beethoven, Almost Grown, Back In The U.S.A., Sweet Little Sixteen, Johnny B. Goode (mit Julian Lennon, stellvertretend für seinen Vater John), Wee Wee Hours (mit Clapton) und schließlich ein wundervoll intimes Medley zu hören bekommt, das Chuck Berry allein mit seiner Gitarre im Backstage-Raum spielt. Köstliche Szenen spielen sich im Film ab, etwa ein Keith Richards, der der Verzweiflung nahe ist, weil Berry mit dem Johnny-B-Goode-Intro einfach nicht zufrieden ist, ein Eric Clapton, der mit Berry zusammen Textfragen durchgeht, und eine extrem kraftvolle Etta James, die sich bei Rock and Roll Music die Seele aus dem Leib singt.

Die Bonus-DVD
Die Bonus-DVD zu Hail! Hail! Rock’n’Roll besteht aus zwei einstündigen Bereichen, die in zweierlei Hinsicht einen intimen Einblick in die Dreharbeiten gestatten. The Reluctant Movie Star erzählt von den vielfachen Problemen, die Chuck Berrys Eigenwilligkeit aufwarf: Seine notorischen Verspätungen oder Totalausfälle, ein nicht ungefährlicher Besuch im Algoa-Gefängnis, in dem Berry als Jugendlicher einsaß, und sein eigentümliches Verhältnis zu Vertragsdingen und Geld brachten das Filmteam oft an den Rand der Resignation. Aus dem Nähkästchen plaudern die Produzentin, der Aufnahmeleiter, die Tonleute, Steve Jordan und viele mehr. All das jedoch konnte der Sympathie und der Faszination für Chuck Berry keinen Abbruch tun: „Es war kein Trip in die Hölle. Es war ein Trip in den Himmel, aber ab und zu fuhr der Teufel in einem Cadillac vorbei, nur um zu zeigen, wer der Boss ist“, so Aufnahmeleiter Tom Adelman.

Die musikalisch bedeutende Sektion besteht aus den Proben zum Konzert – einmalige Mitschnitte in der Geschichte Chuck Berrys, die die große Lebendigkeit und die Harmonie in der Band zeigt und Chuck Berry von seiner entspannten Seite auftreten lässt. Eine fast zehnminütige Jam-Session mit Eric Clapton lässt sich wahlweise aus drei verschiedenen Kameraperspektiven betrachten, weiterhin gibt es großartige Aufnahmen von Hoochie Coochie Gal mit Etta James und packende Improvisationen mit Johnnie Johnson und Chuck Lavell.

Alle Szenen werden von Regisseur Taylor Hackford kommentiert, dem man die Leidenschaft und Begeisterung deutlich anmerkt, die er auch 20 Jahre nach dem Dreh spürt.

Hail! Hail! Rock’n’Roll besitzt eine Gesamtlänge von ca. 244 Minuten und kann mit Untertiteln auf Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch und Japanisch abgespielt werden. Für den Sound steht Dolby Digital 5.1 Surround, DTS und Dolby Digital zur Verfügung. Es wird im Amaray-Tray mit einem achtseitigen Booklet ausgeliefert.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Warner Music
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...