Sie befinden sich hier: Home - News - Von Laurel & Hardy bis Leonardo DiCaprio

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Von Laurel & Hardy bis Leonardo DiCaprio

Von Laurel & Hardy bis Leonardo DiCaprio

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2007-07-12 09:30:06 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Fox präsentiert mit „Made in“ 20 Kino-Highlights aus sieben Jahrzehnten. Erstmals auf DVD: Fünf Filmspäße mit Laurel & Hardy


Von Laurel & Hardy bis Leonardo DiCaprio

Echte Spitzen-Gags zünden auch noch nach Jahren, wahre Spannung hält über Jahrzehnte, und ein Liebesdrama rührt selbst nach Jahrhunderten. Wer’s nicht glaubt, kann sich ab dem 30. Juli auf einer cineastischen Zeitreise davon überzeugen. 20th Century Fox Home Entertainment startet „Made in“ mit 20 ganz unterschiedlichen Film-Highlights aus sieben Jahrzehnten: Western, Thriller, Romanzen, Komödien, Gruselfilme und Komödien, darunter fünf „Lachschlager" mit den Kult-Komikern Stan Laurel und Oliver Hardy, die noch nie auf DVD oder VHS zu haben waren.

Von „Made in the 40ies“ bis „Made in 2000+“ reicht die Reihe. Mit dabei: Western-Klassiker wie „Der letzte Befehl“ aus den 50ern oder „Hängt ihn höher“ aus den 60ern, Kinolegenden wie „French Connection – Brennpunkt Brooklyn“ von 1971 und Oscar®-prämierte Werke wie „Wall Street“ oder „City Slickers – Die Großstadthelden“ aus den 80er und 90er Jahren.

Made in the 40ies
Generell gaben die 40er Jahre wenig Anlass zu Heiterkeit. Aber während andere Krieg führten, attackierten Stan Laurel und Oliver Hardy ihr Publikum mit Lachsalven, die das Zwerchfell auch heute noch erschüttern. Die beiden ungekrönten Könige des anarchischen Klamauks drehten zwischen 1926 und 1950 nicht weniger als 106 Filme - einer irrwitziger und durchgeknallter als der andere. Die bisher ungehobenen Film-Schätze, die TCFHE den Stan & Oli-Fans erstmals auf DVD präsentiert, stammen aus den Jahren 1942 bis 1945.

Als Sarg-Transporteure im Auftrag einer Gangsterbande sorgen die beiden in „Die Geheimagenten“ für ein heilloses Tohuwabohu. In „Die Tanzmeister“ geben sie Ballettstunden – und dem jungen Robert Mitchum Gelegenheit zu einem ersten Filmauftritt. Als Trickbetrüger, die angeblich Wasser in Benzin umwandeln können, machen sie in „Die Wunderpille“ Amerika unsicher. „Der große Knall“ zeigt sie als tollpatschige Leibwächter des Erfinders einer Superbombe. Und in „Die Stierkämpfer“, ihrem letzten in Amerika gedrehten Film, nehmen sie als Detektive auf der Suche nach einem verschwundenen Torrero noch einmal Langeweile und schlechte Laune auf die Hörner.

Made in the 50ies
Eine der zauberhaftesten Komödien und einer der stärksten Western aller Zeiten repräsentieren die 50er Jahre des Kinos in der „Made in“-Reihe. In „Im Dutzend billiger“ von 1950 erweist sich der spleenige Erfinder Frank Bunker Gilbreth (Clifton Webb) als überforderter Erzieher seiner 12-köpfigen Kinderschar.

1959 drehte Regie-Legende John Ford den Westernklassiker „Der letzte Befehl“ mit John Wayne in der Hauptrolle: als Colonel der Kavallerie übernimmt er im amerikanischen Bürgerkrieg eine gefahrvolle Mission.

Made in the 60ies
Die Swinging Sixties beginnen mit einer beschwingten Komödie: „Die unteren Zehntausend“ von Frank Capra aus dem Jahr 1961. Die New Yorker Bettlerin Apfel-Annie (Bette Davis) verwandelt sich mit tatkräftiger Hilfe ihrer Freunde aus der Unterwelt für einen Tag in eine Dame von Welt, um ihre Tochter mit einem spanischen Grafen zu verkuppeln.

Spannung und Abenteuer der Extra-Klasse bietet „Der Flug des Phoenix“, 1966 von Robert Aldrich verfilmt. Nach einem Flugzeugabsturz in der Wüste versuchen die Überlebenden verzweifelt, ihre zerstörte Maschine wieder flott zu machen. Der hochkarätig besetzte Film glänzt u.a. mit James Stewart und Hardy Krüger.

Clint Eastwood war stilprägend für ein neues Bild vom Westernhelden, den er 1968 in „Hängt ihn höher“ verkörperte: Fälschlich des Rinderdiebstahls bezichtigt und nur knapp dem Tod am Galgen entronnen, wird Jed Cooper selbst zum Marshall ernannt, der auf seine Art für Recht und Ordnung sorgt.

Made in the 70ies
Die 70er beginnen mit einem legendären Thriller - und einer der wildesten Verfolgungsjagden der Kinogeschichte. In „French Connection – Brennpunkt Brooklyn“, der 1971 produzierten „Mutter aller Actionfilme“, spielt Gene Hackman einen desillusionierten New Yorker Cop, der es mit einem Drogensyndikat aufnimmt.

Ganz anders aber nicht weniger turbulent die französische Travestie-Komödie „Ein Käfig voller Narren“ von 1978. Das leicht durchgeknallte Schwulenpaar Renato (Ugo Tognazzi) und Zaza (Michel Serrault) sieht sich darin gezwungen, ein biederes Ehegespann zu spielen.

Made in the 80ies
Nach den wilden 70ern drehte sich in den 80ern wieder alles um die Jagd nach dem lieben Geld. In der „Made in“-Reihe ist Michael Douglas gleich zweimal dabei zu beobachten: In der Abenteuer-Komödie „Auf der Jagd nach dem grünen Diamanten“ von 1984 kämpft er sich an der Seite von Kathleen Turner durch den Dschungel Südamerikas. Und als eiskalter Börsenspekulant Gordon Gekko tummelt er sich 1987 im Piranha-Becken der „Wall Street“ – eine Rolle, für die er den Oscar® erhielt.

Ebenfalls 1987 liefern sich Gene Hackman und Kevin Costner ein raffiniertes Katz und Maus-Spiel mit einem grandiosen Finale. In dem Politthriller „No way out – Es gibt kein zurück“ spielen die beiden einen Minister und einen Fahnder, die eine gemeinsame Leiche im Keller haben.

Made in the 90ies
Wie man Klassiker ganz neu sehen kann, zeigen zwei Filme aus den 90ern. Billy Christal und Jack Palance boten 1991 mit „City Slickers – Die Großstadthelden“ eine Parodie auf den klassischen Western. Jack Palance wurde dafür mit dem Oscar® für die beste Nebenrolle belohnt.

1996, 400 Jahre, nachdem William Shakespeare die berühmteste Liebestragödie der Weltliteratur auf die Bühne gebracht hatte, versetzte Regisseur Buzz Luhrman die Handlung von „Romeo und Julia“ ins Amerika der Gegenwart. Leonardo DiCaprio brilliert in dieser revolutionären Klassikerverfilmung als Romeo.

Im selben Jahr 1996 versetzte Regisseur Roland Emmerich die Kinowelt mit „Independence Day“ in außerirdische Spannung. Jeff Goldblum und Will Smith nehmen, in diesem Science Fiction, der einen Oscar® für seine Spezialeffekte erhielt, den Kampf gegen Invasoren aus dem All auf.

Made in 2000 +
Die zwei Filme, die das Gegenwartskino in der „Made in“-Reihe repräsentieren, beweisen einmal mehr, dass es sich lohnt, gute Stories immer wieder neu zu erzählen. Starkomiker Steve Martin bietet mit „Im Dutzend billiger“ ein höchst gelungenes Remake der gleichnamigen Familienkomödie von 1950. Auch der Horrorfilm „Das Omen“ von 2006 ist die grandiose Neuverfilmung. Liev Schreiber und Julia Stiles zeigen darin, wie sich auch ohne überbordende Splatter-Effekte teuflischer Grusel erzeugen lässt.

Bei Amazon.de einkaufen!

Rund um Laurel

Laurel & Hardy: Best of - Vol.3
 
Laurel & Hardy: Best of - Vol.3
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, James Finlayson, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy - Box 1
 
Laurel & Hardy - Box 1
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy - Box 3
 
Laurel & Hardy - Box 3
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, ...
Kinowelt Home Entertainment
Laurel & Hardy - Box 2
 
Laurel & Hardy - Box 2
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy: Best of - Vol.2
 
Laurel & Hardy: Best of - Vol.2
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy: Best of
 
Laurel & Hardy: Best of
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, James Finlayson, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel Canyon
 
Laurel Canyon
mit Frances McDormand, Christian Bale, Kate Beckinsale, ...
Columbia Tristar Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy: Best of - Vol.2 - (s/w)
 
Laurel & Hardy: Best of - Vol.2 - (s/w)
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, James Finlayson, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie
Laurel & Hardy: Best of (s/w)
 
Laurel & Hardy: Best of (s/w)
mit Stan Laurel, Oliver Hardy, James Finlayson, ...
Kinowelt Home Entertainment
Genre: Komödie

Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Horst Buchholz, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...