Sie befinden sich hier: Home - News - ICESTORM & DOK Leipzig veröffentlichen DVD Edition: DOK Leipzig-Spurensuche

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

ICESTORM & DOK Leipzig veröffentlichen DVD Edition: DOK Leipzig-Spurensuche

ICESTORM & DOK Leipzig veröffentlichen DVD Edition: DOK Leipzig-Spurensuche

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2007-11-04 12:14:31 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

ICESTORM Entertainment GmbH und DOK Leipzig würdigen das 50-jährige Bestehen des Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm in einer gemeinsamen DVD-Edition, der „DOK Leipzig-Spurensuche“.


ICESTORM & DOK Leipzig veröffentlichen DVD Edition: DOK Leipzig-Spurensuche

Auf zwei DVDs sind elf einzigartige Dokumentarfilme aus der DDR zu sehen. Dokumentationen, die unter anderem oft zu kritisch, zu gewagt oder gar zu künstlerisch waren und somit kritisch betrachtet oder gar verboten wurden. Nun werden diese außergewöhnlichen Filme erstmals auf DVD einem breiten Publikum verfügbar gemacht werden. Die DVD-Edition bietet eine Querschnitt in das dokumentarische Filmemachen der DDR und Schaffen herausragender Regisseure, wie etwa Wolfgang Bartsch, Jürgen Böttcher, Richard Cohn-Vossen, Thomas Grimm, Helke Misselwitz, Günter Mühlpforte, Peter Rocha und Hans Wintgen.

Die DVD-Edition beinhaltet einzigartigen Filme, wie etwa „Winter Adé“ (Regie: Helke Misselwitz, 1988), ein Porträt verschie dener Frauen und Mädchen aus unterschiedlichen sozialen Schichten der DDR, „In Flammen geboren“ (Regie: Wolfgang Bartsch, 1957), „Die Wartburg“ (Regie: Günter Mühlpforte, 1953), ein Film, der die architektonische Schönheit und Geschichte der Wartburg als Symbol deutscher Einheit beleuchtet. Zusätzlich wird die engagierte und poetische „Lausitztrilogie“ von Peter Rocha („Hochwaldmärchen“, 1987; „Leben am Fliess“, 1989; „Die Schmerzen der Lausitz“, 1999) gezeigt. Des Weiteren enthält die DVD die Dokumentation „Frie Ost“ (1988) und „Off Ground (1989) des Regisseurs Thomas Grimm, „Barfuss und ohne Hut“ (1964) von Jürgen Böttcher und einige mehr. Im Rahmen der Retrospektive "Spurensuche - Filmpositionen aus fünf Jahrzehnten" stellt DOK Leipzig eine Auswahl der Filme vor.

Die Edition DOK Leipzig „Spurensuche“ beinhaltet zwei DVDs, Laufzeit je DVD ca. 203 Minuten, und wird zunächst exklusiv auf dem Dokumentarfilmfestival v erkauft.

Ab November 2007 ist die DVD dann auch im Handel erhältlich. Die DVD-Edition kostet 24,99 Euro.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Icestorm Entertainment
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Beau Bridges, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...