Sie befinden sich hier: Home - News - Update-Stress bei HD-Playern

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Update-Stress bei HD-Playern

Update-Stress bei HD-Playern

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2008-02-21 12:47:35 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Käufer von HD-DVD- und Blu-ray-Spielern kommen um eine Aktualisierung der Geräte-Software nicht herum.


Update-Stress bei HD-Playern

Wer zu den ersten Käufern eines HD-DVD- oder Blu-ray-Players zählt, kommt um ein Software-Update nicht herum. Das berichtet das Fachmagazin "video" in seiner neuen Ausgabe (Heft 3/2008). Spätestens wenn der jüngst gekaufte HD-Film sich nicht abspielen lässt, muss das Gerät mit einer neuen System-Software, kurz Firmware, aktualisiert werden.

Ursache für die Abspielprobleme sind vor allem überarbeitete Online-Funktionen. Denn über das Internet können HD-Player zusätzliche Inhalte nachladen und wiedergeben. Auch wenn der Anwender diese Features nicht nutzt und lediglich den Film schauen möchte, fordert das Gerät zwingend ein Update.

Am einfachsten lässt sich eine Software-Aktualisierung einspielen, wenn der HD-Player direkt mit dem Internet verbunden ist. Bei der Playstation 3, die einen integrierten Blu-ray-Spieler besitzt, ist diese Anbindung auch drahtlos per WLAN möglich.

Die Geräte-Hersteller bieten zudem die Möglichkeit, die neue Geräte-Software auf CD zu brennen. Dazu stehen die Daten als Download-Datei auf den entsprechenden Support-Seiten im Internet zur Verfügung. Den selbst erstellten Datenträger erkennt der Player meist als Update-CD und spielt die neue Software automatisch ein. Allerdings lauern bei dieser Prozedur einige Fallstricke, so "video". Denn manche Rohlinge werden von den Geräte-Laufwerken nicht erkannt. "video" empfiehlt, auf Rohlinge von Markenherstellern zurückzugreifen und beim Bespielen der Disc eine reduzierte Brenngeschwindigkeit zu wählen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient zudem das Format der selbst erstellten Scheibe: Üblicherweise stellen die Hersteller ihre Software-Updates als so genanntes ISO-Image bereit. Diese Vorlagendatei muss mit der Funktion "Image brennen" der CD-Brenn-Software auf die Disc aufgezeichnet werden. Wer die Datei einfach auf eine Daten-CD brennt, dem bleibt der Update-Erfolg versagt.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: VIDEO Magazin
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...