Sie befinden sich hier: Home - News - Gegenbilder - Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR

Fack Ju Göhte Fack Ju Göhte

Fack Ju Göhte

Auf sein vergrabenes Diebesgut wurde einfach eine verdammte Turnhalle gebaut. Der Ex-Knacki Zeki Müller ...
...jetzt mehr!

Gegenbilder - Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR

Gegenbilder - Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2008-08-29 08:15:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Der Filmverlag der Spezialisten präsentiert auf DVD ab 12.09.2008: ''Gegenbilder''. In der Improvisation liegt die Stärke.


Gegenbilder - Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR Gegenbilder - Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR

Super-8-Dokumente im Untergrund der DDR:
GEGENBILDER (1983–89)

Filme von Helge Leiberg, Tohm di Roes, Thomas Frydetzki, Gino Hahnemann, Cornelia Klauß, Via Lewandowsky, Cornelia Schleime, Ramona Köppel-Welsh, Thomas Werner, Claus Löser (Hg.)

Das war in der DDR nicht vorgesehen: Filme, die sich der unmittelbaren Kontrolle durch staatliche Institutionen ganz bewusst entzogen. Ein dichtes Netz von Regelwerken definierte, was wann, wo und wie zulässig war … Doch Not macht erfinderisch. Für eine Gruppe Unentwegter, die technische Provisorien und auch Einschränkungen in der beruflichen Entwicklung in Kauf genommen haben, war der Super-8-Film eine Möglichkeit zur Erweiterung des als starr empfundenen, hergebrachten Kunstbegriffes. Aus dem latenten Notstand des kulturellen Abgeschnittenseins heraus entwickelten sich ganz selbstverständlich ästhetische und inhaltliche Verortungssysteme, die es zugleich im Zustand der totalen Freizügigkeit so nie gegeben hätte. Die FilmemacherInnen codierten die Not des Provisoriums zur improvisatorischen Tugend um und vollzogen mit ihrem offensiv intermedialen, konzeptionellen Ansatz unbewusst ihren Anschluss an die internationale Avantgarde.

Die DVD »Gegenbilder« zeigt eine Filmkultur des Verborgenen und Konspirativen – von keiner Institution gefordert oder gefördert, durch die Gesetzeslage sogar eindeutig in den Bereich der Illegalität verbannt, sind diese Filme dennoch entstanden. Sie zeugen von Lebenswirklichkeiten, die in den offiziellen Medien der DDR keine oder nur rudimentäre und verfälschte Darstellung fanden. Und auch heute gibt es kaum eine historische Fernsehsendung über die DDR, die sich nicht offizieller DDR-Bilder bedient und damit das realosozialistische Abbildungsdogma am Leben hält. Dem setzen die Super-8-Dokumente eine eigene, unverstellte und höchst autonome Blickweise entgegen.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: absolut Medien
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Kim Basinger, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...