Sie befinden sich hier: Home - News - Maximilian Schell bringt Marlene auf DVD

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Maximilian Schell bringt Marlene auf DVD

Maximilian Schell bringt Marlene auf DVD

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2008-11-17 08:15:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Preisgekrönte Dokumentation MARLENE, von Maximilian Schell, mit der Mondo Entertainment am 21.11.08 DVD-Premiere feiert.


Maximilian Schell bringt Marlene auf DVD Maximilian Schell bringt Marlene auf DVD

Maximilian Schell ist es gelungen, was vor ihm viele vergeblich versucht haben: Marlene Dietrich, Idol und Star ganzer Generationen von Kinogängern, erzählt in einem Film, aus ihrem Leben.

Wer an Marlene Dietrich denkt, sieht sie gleichzeitig vor sich, rittlings auf einem Stuhl, die dunklen Seidenstrümpfe so übereinander geschlagen, dass man die nackten Beine über den Strapsen sieht, die kesse Altstimme singt "Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt", um die Lippen ein spöttisches Lächeln der Überlegenheit mit dem sie nicht nur Emil Jannings, sondern der ganzen Welt den Kopf verdrehen wird. Es war das Jahr 1930, der Film hieß Der blaue Engel, und ein Star war geboren. Aus dem Berliner Gör Marie Magdalene Dietrich wird im Folgenden Marlene Dietrich, das Urbild des Weiblichen, der Inbegriff einer Sexgöttin.

Ein halbes Jahrhundert später: Um den Mythos MARLENE nicht zu "beschmutzen", verbringt die Dietrich die letzten fünfzehn Lebensjahre vereinsamt, verarmt und zuletzt ans Bett gefesselt in ihrem Pariser Appartement. Einer jedoch konnte sie für ein ausführliches Interview gewinnen: Der deutsche Schauspieler und Regisseur Maximilian Schell. Nur die Stimme der alten Dame durfte er aufnehmen, das Bild des zerstörten Körpers wollte die Dietrich dem Publikum ersparen. Aus Gesprächsfetzen, Dokumentar- und Filmmaterial montierte Schell 1983 seinen Film MARLENE.

Der Reiz der Dokumentation entsteht aus der Diskrepanz zwischen einer aggressiven Erotik, die der Weltstar in zahlreichen Filmausschnitten versprüht, und der brüchigen Stimme der Achtzigjährigen, die schnoddrig und cool ihr Leben kommentiert. Marlene Dietrich singt und heult, klingt einmal frech und frisch, dann melancholisch, hart. Ihre Stimme ist lebendig geblieben im Gegensatz zum einst makellosen Körper, der "zu Tode photographiert" wurde, wie die Dietrich bissig bemerkt. In dieser Stimme ahnt man etwas von dem Geheimnis, wer der Mensch hinter der Maske gewesen sein mag. MARLENE - einer faszinierende Kino-Collage.

Neben MARLENE wird ebenfalls am 21.11.08 die Dokumentation „Marlene Dietrich – Her Own Song“ von Marlenes Enkel J. David Riva veröffentlicht.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Mondo Entertainment GmbH
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Marion Kracht, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...