Sie befinden sich hier: Home - News - Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' mit Joaquin Phoenix

Der Teufelsgeiger Der Teufelsgeiger

Der Teufelsgeiger

Der europaweit gefeierte Geigenvirtuose und notorische Frauenheld Niccolò Paganini ...
...jetzt mehr!

Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' mit Joaquin Phoenix

Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' mit Joaquin Phoenix

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2008-12-28 12:03:01 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Es sind nur wenige Sekunden, die das Leben zweier Familien von Grund auf verändern:


Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' mit Joaquin Phoenix Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' mit Joaquin Phoenix

Hilflos muss Ethan (Joaquin Phoenix) mit ansehen, wie sein zehnjähriger Sohn Josh von einem Auto erfasst und getötet wird. Der Täter begeht Fahrerflucht. Wie besessen und von Rachegefühlen getrieben sucht Ethan nach Hinweisen, die ihn auf die Spur des Flüchtigen führen könnten. Dabei merkt er nicht, wie er sich immer mehr von seiner trauernden Frau Grace (Oscar®-Preisträgerin Jennifer Connelly) und seiner kleinen Tochter entfremdet. Währenddessen plagen Dwight (Mark Ruffalo), den Gejagten, schwere Gewissensbisse. Allein die Angst, seinen Sohn endgültig an seine geschiedene Frau (Oscar®-Preisträgerin Mira Sorvino) zu verlieren, hält ihn davon ab, sich zu stellen. Doch als Ethan rechtlichen Beistand sucht, wird ausgerechnet Dwight als Anwalt mit der Betreuung des neuen Klienten betraut...

Regisseur Terry George („Hotel Ruanda“) zeigt, wie „Ein einziger Augenblick" das Leben einiger Menschen für immer verändert wenn nicht sogar ganz zerstört.

Der College-Professor Ethan Learner (Joaquin Phoenix), seine Frau Grace (Jennifer Connelly) und ihre beiden Kinder fahren gut gelaunt von einem Freiluftkonzert, bei dem ihr Sohn Josh Cello gespielt hat, nach Hause. Als die kleine Emma (Elle Fanning) dringend zur Toilette muss, machen die Learners an einer Tankstelle Halt.

Zur gleichen Zeit besucht der Anwalt Dwight Arno (Mark Ruffalo) mit seinem Sohn Lucas ein Baseballspiel. Nach Ende der überlangen Partie ist Eile geboten. Der Vater muss den Elfjährigen schleunigst bei seiner Ex-Frau Ruth (Mira Sorvino) abliefern, um weiteren Ärger mit dem Besuchsrecht zu vermeiden. Ein wenig zu schnell nimmt er eine Kurve, im Lichtkegel taucht ein Junge auf. Kurz, einen Moment nur, hält Dwight sein Auto an, blickt sich um und trifft dann die falsche Entscheidung: Er begeht Fahrerflucht.

Filmkritik zu ''Ein einziger Augenblick'' ansehen

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: TOBIS Film GmbH & Co. KG
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Peter Handke, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...