Sie befinden sich hier: Home - News - Toshiba stellt High-End-TVs mit 200Hz-Technik vor

Der Hobbit - Smaugs Einöde Der Hobbit - Smaugs Einöde

Smaugs Einöde

Zusammen mit Zauberer Gandalf und 13 Zwergen unter der Führung von Thorin Eichenschild versucht Bilbo ...
...jetzt mehr!

Toshiba stellt High-End-TVs mit 200Hz-Technik vor

Toshiba stellt High-End-TVs mit 200Hz-Technik vor

DigitalVD.de News-Reader DigitalVD.de bei Facebook DigitalVD.de bei Twitter   2009-05-18 22:42:37 - Autor: Patrick Fiekers - Titel bei Amazon.de kaufen!

Neue Modelle seiner High-End-TVs stellt Toshiba mit der ZV635-Serie vor.


Toshiba stellt High-End-TVs mit 200Hz-Technik vor

Die Full HD-Geräte nutzen erstmals die 200Hz-Bildtechnik „ActiveVision M200HD“ und bieten dank „Audyssey Equalizer“ und „Dolby Volume“ ein völlig neues Klangerlebnis. Zur herausragenden Bildqualität trägt Toshibas neuer Hochleistungs-Prozessor „Meta-Brain“ bei. Die Schaltung „Resolution+“ bearbeitet SD-Inhalte zudem so, dass deren Darstellung auf Full HD-Panels optimal ist. Ein weiteres Highlight ist „AutoView“, das automatisch die Bildparameter ermittelt und reguliert. Es nimmt dem Besitzer so die Bildeinstellungen ab – auch schon bei der Erstaufstellung. Zur weiteren Ausstattung zählen ein Slot für SD-Karten, eine USB-Buchse und integrierte Receiver für DVB-T, DVB-C sowie die jeweiligen Empfangsarten in HD (H.264). Neben zahlreichen technischen Finessen trumpfen die neuen TVs erstmals durch das „Deep-Lagoon“-Design auf, das dem Gehäuse einen neuartigen, eleganten Look verleiht. Die ZV-Serie ist ab Mai zum Preis von 1.299,- Euro (42 Zoll-Modell 42ZV635D), 1.699,- Euro (46 Zoll-Modell 46ZV635D) beziehungsweise 2.299,- Euro (55 Zoll-Modell 55ZV635D) im Fachhandel erhältlich.

200Hz für noch fließendere Bewegungsabläufe
Durch die innovative Schaltung „ActiveVision M200HD“ kann die neue ZV-Reihe mit einer noch weiter verbesserten Bewegungsdarstellung punkten. Im Gegensatz zur herkömmlichen 200 Hertz-Schaltung, bei der aus 50 Originalbildern 200 Bilder berechnet werden, kommt bei der Toshiba-Technologie eine Kombination aus Zwischenbildberechnung und „Backlight-Scanning“ zum Einsatz. Hierbei werden zunächst aus den 50 Original-Bildern weitere 50 Bilder errechnet, was die Bildwiederholrate auf 100 Hertz erhöht. Anschließend werden die Einzelbilder mittels schnellem An- und Abschalten des Hintergrundlichts je zweimal in der selben Zeit dargestellt, so dass sich die Bildwiederholfrequenz auf 200 Hz verdoppelt. Der Vorteil dieser Toshiba-Technologie ist, dass Rechenfehler der sonst typischen Bewegungs-Kompensationsschaltungen reduziert werden, da nicht alle Bilder neu berechnet, sondern mittels „Backlight-Scanning“ virtuell erzeugt werden. Die Bewegungsschärfe nimmt zu, ohne jedoch die sonst üblichen Interpolationsfehler zu verstärken.

Optimales Bild – von der ersten Sekunde an
Gerade bei der ersten Inbetriebnahme besteht oft Unsicherheit, ob besondere Einstellungen vorgenommen werden müssen, um das Bild optimal zu justieren – und vor allem: wie? Käufer der ZV-Serie brauchen sich hierzu allerdings keine Gedanken machen, denn das Feature „AutoView“ reguliert die Bildparameter automatisch für eine ideale Wiedergabe. Dabei analysiert die Elektronik die Umgebungshelligkeit sowie die Lichteigenschaften und den eigentlichen Bildinhalt. Zusätzlich bietet die ZV-Serie die Technologie „Resolution+“, die dank ausgefeilter Algorithmen selbst aus SD-Quellen Bilder mit einem HD-Look erzeugt. Implementiert sind beide Schaltungen im neuen Hochleistungs-Prozessor „Meta-Brain“, der aufgrund seiner extremen Leistungsfähigkeit aufwändigere Rechenoperationen durchführen kann. Darin integriert sind neue Algorithmen für die Signalverarbeitung und Bildwiedergabe. Das Resultat sind bessere Effekte und weniger Artefakte als vorherige Technologien leisten konnten. Als i-Tüpfelchen sorgt ein dynamischer Kontrast von 100.000:1 für eine fein abgestufte Darstellung und damit ein detailreiches Filmvergnügen.

Das kann sich hören lassen!
Bislang war bei LCD-TVs der Schwachpunkt häufig der Ton. Durch den Einsatz von Mess- und Korrekturmethoden der im Audio-Bereich etablierten Firma „Audyssey“ ist nun eine deutlich verbesserte Klangqualität realisierbar. „Audyssey“ optimiert den Frequenzgang der Lautsprecher, was in einem ausgewogenen und natürlichen Klang resultiert. Für eine weitere Verbesserung beim Ton sorgt das Feature „Dolby Volume“: Ständige Lautstärkeschwankungen bei Werbeunterbrechungen, dem Programmwechsel oder dem Umschalten auf externe Zuspieler werden erkannt und unterbunden. Dabei sorgt die Funktion durch eine Verschiebung des gesamten Frequenzgangs nicht nur für einen durchweg einheitlichen Pegel sondern auch für ein gleich bleibendes Klangbild bei jeder Lautstärke – und das, ohne die Soundqualität zu beeinträchtigen.

Benutzerfreundlichkeit und Anschlussvielfalt
Die TVs der ZV-Reihe zeichnen sich durch einen SD-Kartenslot aus, um beispielsweise Bilder von Digitalkameras schnell und unkompliziert ansehen zu können. Als weitere Anschlussoption steht USB zur Verfügung: „USB-Pro“ ermöglicht somit auch die Wiedergabe von MP3-Audiodateien und mit DivX codierten Filmen. Mit „Quick-HDMI“ kann die XV-Serie zudem ein weiteres Highlight in Sachen Bedienkomfort bieten: Während bei aktuellen Geräten das Umschalten auf einen HDMI-Kanal aufgrund der HDCP-Kopierschutzauthorisierung etwa vier Sekunden dauert, setzt Toshiba hier auf seine Eigenentwicklung „Quick-HDMI“. Die Umschaltzeit reduziert sich so auf weniger als die Hälfte. Abgerundet wird die Ausstattung durch elegante Slim Speaker, einen Dolby Digital Plus Decoder und zahlreiche Anschlussmöglichkeiten: 4x HDMI, 2x Scart, PC-Buchse und ein Subwooferausgang zum Anschluss eines aktiven Subwoofers. Die Vielfalt setzt sich bei den Empfangsmöglichkeiten fort: Neben DVB-T und DVB-C werden auch die jeweiligen Empfangsarten in HD (H.264) unterstützt.

Auch ausgeschaltet ein Eye-Catcher
Neue Wege beim äußeren Erscheinungsbild beschreitet Toshiba mit dem „Deep Lagoon“-Design. Hierfür werden ausschließlich qualitativ hochwertigste Materialien verwendet, die aufgrund ihrer Bearbeitung einen Tiefeneindruck und Transparenz vermitteln. Ein Highlight ist der dezente silberne Rahmen. Gleichzeitig werden die Lautsprecher unsichtbar, so dass das neue Designkonzept zu einem eleganten Look selbst bei einer Bildschirmdiagonalen von 1,40 Metern wie beim Flaggschiff 55ZV635D beiträgt.

Preise und Verfügbarkeit
Die Klavierlack schwarzen Modelle der ZV635-Serie sind ab Mai zum Preis von 1.299,- Euro (42 Zoll-Modell 42ZV635D), 1.699,- Euro (47 Zoll-Modell 47ZV635D) beziehungsweise 2.299,- Euro (55 Zoll-Modell 55ZV635D) im Fachhandel erhältlich.

Bei Amazon.de einkaufen!


Quelle: Toshiba
Diskutieren Sie über diese Nachricht!

- digitalvd.de auf Google+




Alle News finden Sie in bei uns im News-Center!

 

Weitere aktuelle Meldungen rund um DVD und Heimkino:

- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!
- Neue Rezensionen der letzten sieben Tage!

+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++


Alles Gute!

zum heutigen Geburtstag
wünschen wir folgender Person:
Jennifer Nitsch, und allen anderen!
> Weitere Geburtstage...