WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen
0,0
Bewertung für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der KulturenBewertung für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der KulturenBewertung für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der KulturenBewertung für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der KulturenBewertung für Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der KulturenMaking Of Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen TrailerDer Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen

RC 2 FSK ohne Altersbeschränkung
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Dokumentation
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Doppel Amaray Case
Anbieter:
WVG Medien GmbH
Label:
Polyband
EAN-Code:
4006448759766 / 4006448759766
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Dokumentation > DVD > Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen

Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen

Titel:

Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen

Label:

Polyband

Laufzeit:
300 Minuten
Genre:
Dokumentation
FSK:
Keine Einschränkung
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen DVD

12,90 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen:


Der Harvard-Historiker Niall Ferguson beschäftigt sich mit einem sehr aktuellen Thema: Warum dominiert der Westen den Rest der Welt – und neigen sich diese Tage der westlichen Vorherrschaft dem Ende zu? Niall Ferguson zeigt, wie anhand einer Gegenüberstellung des Westens und anderer Zivilisationen sechs Schlüsselelemente für die westliche Vorherrschaft auszumachen sind: Wettbewerb, Wissenschaft, Eigentum, Medizin, Konsum und Arbeit. Intelligent, unterhaltsam, weiterbildend und visuell beeindruckend, vermittelt diese Serie Weltgeschichte auf vollkommen neue Weise. Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen stammt aus dem Hause WVG Medien GmbH.


Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen:
6-teilige BBC-Serie „Der Westen und der Rest der Welt“ bei polyband Medien auf DVD.
Historiker Niall Ferguson über die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen.

Nach seinem vielbeachteten Bestseller „Der Aufstieg des Geldes“ beschäftigt sich der Historiker Niall Ferguson in seinem neuesten Buch „Der Westen und der Rest der Welt“ wieder mit einem brisanten Thema. Über die Inhalte beider Bücher hat der 1964 geborene Brite, der in Harvard und an der London School of Economics lehrt, für die BBC mehrteilige Dokumentationsreihen produziert. Die sechsteilige Doku-Serie „Der Westen und der Rest der Welt“ erscheint als deutsche Synchronfassung bei polyband Medien auf einer Doppel-DVD. Insgesamt 300 Minuten erklärt uns der Wissenschaftler seine Sicht, fesselnd und immer persönlich vor Ort. Dieses Mal geht es um den Aufstieg und befürchteten Fall des Westens in der Weltordnung. Zunächst wird erklärt, wie es überhaupt zum Aufstieg der westlichen Zivilisation kommen konnte.

Der Westen beherrschte einst mehr als die Hälfte der Welt. Dem Christentum, der vorherrschenden Religion, gehört heute ein Drittel der Menschheit an. Die weltweit gelebte oder angestrebte Lebensweise der Menschen ist dadurch weitgehend vom Westen geprägt. Niall Ferguson nennt anhand einer Gegenüberstellung des Westens und anderer Zivilisationen sechs Schlüsselelemente („Killer-Applikationen“) für die westliche Vorherrschaft: Wettbewerb, Wissenschaft, Eigentum, Medizin, Konsum und Arbeit. Jeder der 50-minütigen Sendungen ist einem dieser Begriffe gewidmet. Seine Befürchtung ist, dass wir am Beginn des Endes der westlichen Vorherrschaft stehen. Die einst dominanten Ökonomien der USA und Europas könnten innerhalb einer Generation von China überholt werden, falls der Westen den „Wettstreit der Kulturen“ gegen den Rest der Welt verliert. Seine Skepsis betrifft sowohl die freie Marktwirtschaft als auch eine drohende Klimakatastrophe. Einst versank die chinesische Hochkultur mit dem Aufstieg der westlichen Welt. Heute droht durch das wirtschaftliche Erstarken, das unglaubliche menschliche Potential dieses Riesenreiches und den Verfalls westlicher Werte eine Umkehrung dieser Ereignisse. Ferguson nimmt uns mit auf eine Zeitreise durch die Weltgeschichte, vom Großen Kanal in Nanking zum Topkapi-Palast in Istanbul, von Machu Picchu in den Anden zur Haifischinsel in Namibia, von den indischen Teeplantagen zu den Geheimkirchen von Wenzhou. Vor Ort erklärt er, wie jeweils eine oder mehrere dieser „Killer-Applikationen“ den westlichen Eroberern Vorteile einbrachten. Die Schlüsselfrage lautet heute, ob der Westen das Monopol über seine Geheimwaffen verliert. Wenn man dem Wissenschaftler auch nicht in allen Thesen auf seiner Zeitreise durch die Technik- und Kulturgeschichte glauben mag, so stellt er dennoch seine Weltsicht so unterhaltsam, spannend und überzeugend dar, dass man sich seinem Bann kaum entziehen kann und viele neue Erkenntnisse gewinnt.

Fergusons „Killer-Applikationen“ haben dem Westen die Vorherrschaft in der Welt gesichert und sind auch für den Abstieg in der Gegenwart verantwortlich sind. Zuerst machte der Wettbewerb die europäischen Kleinststaaten erfolgreich, während die großen Reiche in China und Persien in ihrem Erfolg und Wohlstand erstarrten. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts hatten die Chinesen einen Vorsprung in der Seefahrt und segelten über den Indischen Ozean bis nach Ostafrika. Aber sie befanden sich mit niemandem im Wettbewerb und investierten nicht in den Handel. Die Portugiesen, Spanier, Niederländer und Engländer standen dagegen in Konkurrenz um fremde Märkte. Jahrhunderte lang hatten außereuropäische Kulturen auch in Sachen Wissenschaft die Nase vorn. Erst mit dem Buchdruck und der Reformation erlebte Europa eine wissenschaftliche Revolution. Je wichtiger Forschung und Bildung in Europa wurden, desto mehr nahm ihre Bedeutung in den anderen großen Zentren ab. Die wissenschaftliche Revolution des 17. Jahrhunderts verdanken wir einer erstaunlichen Vernetzung von Wissenschaftlern, die konkurrieren und kooperieren. Wohingegen im Herzen der muslimischen Welt, im Osmanischen Reich, nichts dergleichen geschieht. Als Grund nimmt der Historiker an, dass die Macht des Klerus im Osmanischen Reich zunahm, während sie in Europa immer stärker abnahm. Im Westen entwickelte sich ein aufgeklärtes, selbstbewusstes und ökonomisch erfolgreiches Bürgertum. Das veränderte auch die Rolle des Monarchen und das Staatsverständnis. Trotzdem ist für Ferguson nicht etwa die Demokratie der entscheidende Vorteil des Westens. Die weitaus wichtigere „Killer-Applikation“ ist die Rechtsstaatlichkeit und der Schutz des Privateigentums. Im Vergleich mit dem heutigen China stellt er fest, dass es dort Partizipation im ökonomischen, nicht aber im politischen Sektor gibt, was für einen schnellen wirtschaftlichen Aufschwung ausreicht. Die Idee des Bürgers als Verbraucher haben die Chinesen vom Westen übernommen. Ihr einstiger Verfall war darin begründet, dass es damals keine Konsumgesellschaft war mit einer Nachfrage nach massenproduzierten Waren. Da nützten auch die vielen technischen Errungenschaften wie die Dampfkraft nichts, die es in China viel früher gab als in Europa. Doch wegen der fehlenden Massennachfrage in China fand die industrielle Revolution zuerst auf den britischen Inseln und dann in Westeuropa statt. Heute hat sich das nach Fergusons Meinung umgekehrt. Denn nicht nur in Sachen Konsumgesellschaft hat Asien mit dem Westen gleichgezogen. Auch den letzten Erfolgsfaktor des Westens, die protestantische Arbeitsethik, scheinen asiatische Gesellschaften mittlerweile besser zu beherrschen als der Westen selbst. Ein Südkoreaner arbeitet heute im Schnitt 1000 Stunden mehr im Jahr als ein Deutscher. Die Arbeitsmoral ist also keine europäische oder westliche Errungenschaft, jeder kann sie erwerben. Für den Forscher ist diese Entwicklung nicht mehr aufzuhalten. Der Rest der Welt habe die „Killer Apps“ heruntergeladen und installiert, während der Westen selbst sich nicht mehr genügend um seine Erfolgsgaranten kümmere. Beschleunigt werden der Aufstieg Chinas und der Niedergang des Westens durch die Finanzkrise im Westen. Heute gibt es in den westlichen Gesellschaften nicht mehr die besseren Einrichtungen und Anreize, was jahrhundertelang ihr entscheidender Wettbewerbsvorteil war. Darüber sollten wir uns viel mehr Sorgen machen als die meisten Europäer und Amerikaner es nach Fergusons Meinung tun. Nach seiner Überzeugung erleben wir bald das Ende der 500-jährigen westlichen Vorherrschaft, aber nicht in einem „Kampf der Kulturen“ gemäß Samuel Huntington. Es bleibt abschließend die Frage, ob dabei eine Zivilisation vollständig untergehen wird, was in der Geschichte schon öfter vorkam. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Dokumentation:
DVD Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen kaufen Der Westen und der Rest der Welt - Die Geschichte vom Wettstreit der Kulturen
DVD Die Geschichte der Welt in 3D - Vom Urknall bis heute kaufen Die Geschichte der Welt in 3D - Vom Urknall bis heute
DVD Mit dem Wind um die Welt - Die Geschichte einer Weltumsegelung kaufen Mit dem Wind um die Welt - Die Geschichte einer Weltumsegelung
DVD Untergegangene Kulturen kaufen Untergegangene Kulturen
DVD 360° - GEO-Reportage: Einzigartige Kulturen kaufen 360° - GEO-Reportage: Einzigartige Kulturen
DVD Geheimnisvolle Kulturen - Samurai kaufen Geheimnisvolle Kulturen - Samurai
DVD Geheimnisvolle Kulturen - Indianer kaufen Geheimnisvolle Kulturen - Indianer
DVD Geheimnisvolle Kulturen - Kelten kaufen Geheimnisvolle Kulturen - Kelten
Weitere Filme von WVG Medien GmbH:
Weitere Filme vom Label Polyband: