WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)
5,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)Kein Making Of Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
MusikvideoKein Musikvideo
Musikvideo
Kein Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) TrailerSix Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 (1.33:1) Vollbild
Tonformat:
D: Dolby Digital 5.1
E: Dolby Digital 5.1
S: Dolby Digital 5.1
I: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Snapper Case
Untertitel:
USA, D, E, H, P, IL, GR, TR, I
EAN-Code:
7321921252495 / 7321921252495
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)

Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)

Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) bestellen
Titel:

Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)

Regie:

Alan Ball Alan Ball Biografie

Laufzeit:
693 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) DVD

21,20 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 10.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1):


Episode 1: Fisher und Söhne
An Heiligabend kommt Nathaniel Fisher, Inhaber des Bestattungsunternehmens Fisher und Söhne, bei einem Autounfall in seinem neuen Leichenwagen ums Leben. Die Tragödie überschattet die Heimkehr des verlorenen Sohnes Nate, der lieber die Bekanntschaft mit seiner neuen Flamme Brenda vertiefen würde, als sich mit den zerbrechlichen Egos seiner Mutter Ruth und seines verbitterten Bruders David auseinander zu setzen. Nates Schwester Claire erfährt im Drogenrausch vom Tod ihres Vaters und ist ebenfalls kaum in der Lage, die Nachricht zu verarbeiten.

Episode 2: Der letzte Wille
Nate, der keinerlei Interesse am Bestattungswesen hat, erbt, sehr zum Verdruss seines Bruders David, die Hälfte des Familienunternehmens. Claire wurde ebenfalls im Testament bedacht. Jedoch ist ihr Erbe an eine Klausel gebunden. Kroehner Service Corp., ein landesweit tätiger Bestattungskonzern, setzt alles daran, Fisher und Söhne zu kaufen oder in den Ruin zu treiben. Die Fishers machen bei der extravaganten Beerdigung eines Betrügers Verluste und müssen die Bücher in Ordnung bringen. Nate entdeckt zu seiner Verblüffung seinen Namen als Tätowierung auf Brendas Hintern.

Episode 3: Der verlorene Fuß
Nate steht kurz davor, die Familie zu überzeugen, an die Kroehner Service Corp. zu verkaufen. Um Claires Privatleben brodelt in der Schule die Gerüchteküche, woraufhin sie sich an ihrem Ex-Freund für seine Indiskretion rächt. Die zerstückelte Leiche eines Bäckers erfordert unterdessen einige Puzzlekünste, und ein Körperteil bleibt unauffindbar. Ruth versucht, ihrem Kummer auf der Rennbahn zu entrinnen – eine kostspielige Therapie.

Episode 4: Familienbande
Der Mord an Paco, einem mexikanischen Gangster, verlangt den Fishers und ihrem Angestellten Rico einen Balanceakt im Umgang mit den Hinterbliebenen und „Powerful“, dem Anführer von Pacos Gang, ab. Die Polizei ermittelt, weil bei Kroehner ein Feuer ausgebrochen ist, und Claire gerät in Verdacht. Nates Mutter erwischt ihren Sohn Nate in einer kompromittierenden Lage, als seine Freundin Brenda zum Essen zu Besich ist. David lässt sich vom verstorbenen Paco inspirieren und probt den Aufstand.

Episode 5: Wie ein offenes Buch
Der plötzliche Tod einer Pornodarstellerin beschert Familie Fisher neben geschäftlichen Aufwind auch anspruchsvolle Aufgaben, wie das Ausbalancieren einer aus dem Gleichgewicht geratenen Brutvergrößerung. Um Claire eine andere Art der Mutter-Tocher-Beziehung vorzuführen, lädt Ruth sie zu einem Kusinentreffen ein. Nate lernt Brendas Psychiater-Eltern kennen und gerät in eine Auseinandersetzung mit ihrem Bruder Billy. David wird zum Diakon der Familienkirche berufen, woraufhin die Spannungen zwischen ihm und Keith zunehmen.

Episode 6: Das geheime Zimmer
David stürzt sich in seine Arbeit als Diakon und widmet sich der Speisung der Armen, muss aber gleichzeitig die Avancen einer geschiedenen Frau abwehren. Ruth wird sowohl von Ex-Liebhaber Hiram als auch von dem leidenschaftlichen russischen Blumenhändler Nikolai umworben. Nate kommt in den Geschäftsbüchern den Geheimnissen seines Vaters auf die Spur. Claire trifft Brendas Bruder Billy und merkt, dass sie noch viel über Männer lernen muss.

Episode 7: Zwei Brüder
Ein Soldat stirbt am Golfkriegssyndrom. Sein Bruder lehnt ein Militärbegräbnis ab, während Nate den Wunsch der Armee befürwortet. Ruth lädt ihren Liebhaber Hiram zum Familienessen ein und beschließt, für den russischen Blumenhändler zu arbeiten. David wird in die Kirchenpolitik verwickelt und aufgefordert, über das Schicksal eines fortschrittlichen jungen Priesters abzustimmen. Nate und Brenda planen einen Wochenendausflug, jedoch hat Brendas anhänglicher Bruder Billy andere Vorstellungen.

Episode 8: Die tief hängende Ampel
Rico nutzt die Geschäftsflaute bei Fisher und Söhne, um als freier Mitarbeiter von Kroehner seinen Marktwert aufzubessern. Nate und David vermieten währenddessen das Aufbahrungszimmer an eine Seniorentanzgruppe, wovon David auf unerwartete Art profitiert. Claire kommt auf einer Wanderung in den Bergen vom rechten Weg ab. Ruth fühlt sich zwischen der Behaglichkeit, die ihr Hiram bietet, und dem Abenteuer mit Nikolai hin- und hergerissen.

Episode 9: Das Leben ist zu kurz
Gabriels sechsjähriger Bruder stirbt an einer selbst zugefügten Schusswunde, und Claire empfindet Mitleid für ihrer Ex-Freund. David erobert mit seinem neuen Liebhaber die Clubszene und entdeckt die Freuden von Ecstasy, was eine Überraschung für seine Mutter zur Folge hat. Brenda will Nates Geschäftssinn wecken, indem sie mit ihm einige konkurrierende Bestattungsinstitute abklappert.

Episode 10: Die Neue
Die Fishers stellen als Ersatz für Rico die talentierte, aber auch sehr unverblümte Amanda ein. Die Beziehung von Brenda und Nate gerät in eine Krise, als Billy ein kompromittierendes Bild des ahnungslosen Nate ausstellt. Nachdem Billy sich erneut gravierend daneben benimmt, wird für ihn professionelle Hilfe in Erwägung gezogen. David arrangiert ein Treffen mit seinem Ex-Freund Keith und macht ihm eindeutige Avancen. Claire verstrickt sich in eine Beziehung zu Gabe, die oberflächlicher sein könnte, als sie glaubt.

Episode 11: Der verhängnisvolle Ausflug
David unterbricht notgedrungen seine sexuelle Entdeckungsreise, um an einer Konferenz für Bestattungsunternehmer in Las Vegas teilzunehmen, bei der er eine Rede zur Rolle unabhängiger Firmen halten soll – eine Konfrontation mit Kroehner scheint unvermeidlich. Er wird von Nate und Brenda, die vor ihrem psychotischen Bruder Billy flieht, begleitet. Rico ist zu Fisher und Söhne zurückgekehrt und muss sich schon beim ersten Kunden einer emotionalen Herausforderung stellen. Ruth lässt nichts unversucht, um ihre Blumenarrangements weniger morbide zu gestalten. Claire erfährt, warum Gabe verschwunden ist.

Episode 12: Davids Gewissen
Der Mord an einem jungen Schwulen zwingt David dazu, seinen Lebensstil und seine Familienbeziehungen zu hinterfragen. Brenda versucht, sich von ihrem Bruder Billy zu lösen, der völlig außer Kontrolle gerät. Sie kann sich nicht dazu durchringen, ihn in eine Anstalt einweisen zu lassen, was jedoch langsam unvermeidlich erscheint. Nate will für sie da sein, fühlt sich aber von ihr ausgeschlossen. Claire entdeckt, wie sie Gabe trösten kann.

Episode 13: Der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen
Als ihre Tante Lilian stirbt, bittet Davids größter Fan Tracy Familie Fisher, das Begräbnis auszurichten. Schon bald stellt sich heraus, dass Tracy als Party-Planerin alles andere als lebhaft ist. Brendas Beziehung zu Billy verschlechtert sich, zusätzlich bringt sie Nates und ihr Leben in Gefahr. David sieht sich gezwungen, in der Kirche hinsichtlich seiner Sexualität Stellung zu beziehen. Claire merkt nicht, wie sehr Gabe außer Kontrolle geraten ist. Ruth muss sich zwischen Hiram und Nikolai entscheiden. Rico haucht dem alten Haus von Fisher und Söhne neues Leben ein.
Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) stammt aus dem Hause Warner Home Video.


Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1):


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1):
"Die Fishers sind eine recht ungewöhnliche Familie: Sie betreiben ein Bestattungsunternehmen. Das ist krisensicher, denn Tote gibt es immer. Als Papa Fisher ganz überraschend selbst den Löffel abgibt, müssen allerdings die Kinder den Laden übernehmen. Das sorgt für Konflikte.

Jeden Tag laufen viele Dutzend Soap Operas und TV-Serien im Fernsehen. Sie alle dienen der seichten Unterhaltung und halten den Ball möglichst flach. Die Serien, die ein wenig tiefschürfender sind und sich das wahre Leben zum Vorbild nehmen, sind rar gesät. Viele Erwachsene, die sich ein wenig mehr Niveau und Klasse vom Fernsehen versprechen, sind deswegen arg enttäuscht und kehren dem Medium zunehmend den Rücken. Sie würden nur allzu gerne einmal wieder so ein Highlight wie die Serie ""Thirtysomething"" sehen, die in den Neunzigern sehr realistisch die Freuden und Leiden mehrerer Freunde in ihren Dreißigern zeigte.

Jetzt gibt es einen neuen Geheimtipp: Die HBO-Serie ""Six Feet Under"". Sie wurde von Regisseur Alan Ball inszeniert, der bereits den Oscar-gekrönten Film ""American Beauty"" mit Kevin Spacey ins Kino gebracht hat. Mit dem gleichen analytischen und zugleich schwarzhumorigen Blick für die bizarren Absurditäten des Alltags seziert das Team um Alan Ball das Leben der amerikanischen Familie Fisher.

Eine ganz normale Familie

Die Fishers sind eine Familie aus Los Angelos, die nach außen hin absolut durchschnittlich scheint. Das einzige Detail, das auf die Umwelt ein wenig befremdlich wirkt: Papa Fisher (Richard Jenkins) betreibt ein Bestattungsunternehmen. Als der Vater selbst bei einem absolut blödsinnigen Unfall stirbt, muss sich auch der Rest der Familie mit dem ungewöhnlichen Business beschäftigen. Und jetzt erst, sozusagen passend zur ersten Folge der ungewöhnlichen TV-Serie, kommt heraus, wie dysfunktional die ganze Sippe tatsächlich ist.

Der rückgratlose Spießersohn David (Michael C. Hall) arbeitet bereits seit Jahren im Bestattungsbetrieb in Los Angelos mit. Er wünscht nicht, dass sich irgendetwas ändert und möchte gerne, dass alles so weitergeht wie unter Papas strenger Herrschaft. Doch auch David ist nicht ganz so oberflächlich und kantenlos, wie es scheint. Er ist nämlich insgeheim schwul und hat einen schwarzen Freund namens Keith, der bei der Polizei arbeitet. Doch noch weiß niemand etwas von seinen Neigungen. Auch die kleine Schwester Claire (Lauren Ambrose) hat so ihre Geheimnisse. Sie geht noch in die Schule und bleibt hier weit hinter ihren Möglichkeiten zurück. Kein Wunder: Sie experimentiert mit Drogen und hat mächtige Probleme mit den Kerlen. Was sie nicht davon abhält, ein kesses Mundwerk zu pflegen. Bleibt Bruder Nate (Peter Krause), der schon früh vor der Familie nach Seattle abgehauen ist, um hier Kellnerinnen flachzulegen und miese Jobs anzunehmen. Er kehrt zur Beerdigung seines Vaters nach Hause zurück. Bleibt noch Mutter Ruth (Frances Conroy), die alle Probleme mit stoischer Ruhe aussitzt, aber trotzdem leicht zur Hysterie neigt, wenn sich der Deckel nicht mehr auf dem überkochenden Topf halten lässt. Sie muss der überraschten Familie beichten, dass sie schon seit längerem einen Liebhaber hat.

Morbide Todesfälle

Die TV-Serie ""Six Feet Under"" glückt gleich auf mehreren Ebenen. So beginnt jede Folge mit einem mehr als ungewöhnlichen Todesfall, der die im Bestattungswesen noch ungeübten Erben mit gravierenden Problemen belastet.

In der dritten Folge ""Der verlorene Fuß"" säubert etwa ein dicker italienischer Bäcker gerade die riesige Teigrührmaschine, als sein nichtsnutziger Azubi sie aus Versehen einschaltet. Die Fishers bekommen den Auftrag, die knapp 50 Einzelteile des so unwürdig Verstorbenen wieder zu einem ganzen Körper zusammenzunähen, damit man ihn im offenen Sarg aufbahren kann. Das ist kein Problem für den Leichenaufmöbler Rico - wenn der Leiche nicht ein Fuß fehlen würde. Den hat sich nämlich Schwester Claire ausgeborgt, um damit ihrem Exfreund eins auszuwischen.

Die Geschichten, die sich um den unerwarteten Tod, um zerstückelte Leichen und um schwierige Bestattungen drehen, sind zum Teil so abgedreht, dass man sich als Zuschauer kaum noch traut, auf den Bildschirm zu schauen.

Schon bald ist dieser morbide, bizarre Teil der einzelnen Episoden aber gar nicht mehr das bestimmende Moment der Geschichten. Jeder einzelne Fisher hat nämlich so interessante Eigenheiten, Probleme und Geheimnisse, dass man als Zuschauer schnell am Haken hängt und sich mit aller nur möglichen Neugierde fragt, wie es mit diesen Typen wohl in den kommenden Folgen weitergeht.

Besuch vom Vater

Die einzelnen Episoden zeichnen die Charaktere der einzelnen Beteiligten tiefer als die meisten anderen TV-Serien zuvor, ""Thirtysomething"" vielleicht einmal ausgenommen. Diese Sorgfalt und der Ideenreichtum kommen auch dem B-Cast, also den Nebenfiguren, zugute. Der so abgebrühte und nur um seine Kunst besorgte Balsamierer Rico, Davids sensibler Polizistenfreund Keith oder Nates auf dem Flughafen angebaggerte Freundin Brenda (Rachel Griffith) sind ebenfalls hervorragend besetzt und sorgen dafür, dass die Serie spannend bleibt. So trägt Brenda etwa Nates Namen als Tattoo auf ihren Hintern - dabei haben sich doch die Beiden gerade erst kennen gelernt.

Die Produzenten der Serie greifen zu vielen Tricks, die man an dieser Stelle nicht erwartet hätte und die den Episoden etwas Surreales geben. So tritt immer wieder der verstorbene Vater Fisher auf den Plan, um seinen Kindern in schwierigen Situationen zur Seite zu stehen - natürlich nur verbal, denn als Geist kann man ja nicht mehr viel ausrichten. Oft zerfließt das Bild auch, um visualisierten Kindheitserinnerungen Platz zu machen.

Vier DVDs im Sarg

Die TV-Serie ""Six Feet Under"" hat in den USA viele Preise eingeheimst und wird mit anderen modernen Kultserien wie ""24"" oder ""West Wing"" in einem Atemzug genannt. Hierzulande ist ""Six Feet Under"" nur im Abendprogramm bei VOX gelaufen und gilt noch immer als Geheimtipp, der nur wenigen Fans bekannt ist.

Trotzdem bringt Warner Brothers die komplette erste Staffel in einer wahrlich noblen Ausstattung auf den Markt. Die Verpackung erinnert an einen schwarzen Sarg, den man aufklappen kann, um ihm den eigentlichen Schuber mit den DVDs zu entnehmen. Der Schuber ist sehr nobel verarbeitet und nicht mit den Billigboxen zu vergleichen, wie sie etwa Paramount anbietet. Hier bekommt der Kunde noch etwas für sein Geld geboten.

Auf den fünf DVDs sind insgesamt dreizehn Episoden gespeichert, das sind drei pro Silberscheibe. Auf der ersten DVD sind nur zwei Folgen zu finden. So bleibt noch etwas Platz für die DVD-Specials. Sie bieten einen Originalkommentar vom Serienerfinder Alan Ball passend zur ersten Episode. Hinzu kommt eine nicht verwendete Szene aus der ersten Folge und ein Making of zur Entstehung der Titelsequenz. Weitere Specials finden sich auf der fünften DVD, die ebenfalls nur zwei Folgen speichert. Hier gibt es eine Hinter-den-Kulissen-Dokumentation mit dem Stab und der Besetzung, einen Kommentar von Alan Ball zur Episode 13 sowie zwei Audiotracks. Trotz der vielen Sonderbeiträge schwächelt die DVD-Produktion etwas. Besser wäre es allemal gewesen, zusätzlich auch noch einige Interviews mit dem Regisseur und vor allem mit den Hauptdarstellern zu präsentieren. Schließlich gibt es einige drängende Fragen, die man zur ungewöhnlichen Serie gerne beantwortet wissen würde.

Die Qualität der einzelnen Episoden ist dafür umso besser. Das Bild ist lupenrein und lohnt es, die einzelnen Folgen auf dem DVD-Player abzuspielen und sie nicht im normalen werbefinanzierten Fernsehen zu schauen. Absolut genial ist der Dolby-Digital-5.1-Sound, der es in den raren Actionszenen richtig krachen lässt, aber auch bei ganz normalen Gesprächen für einen absolut überzeugenden Klang sorgt.

Es bleibt zu hoffen, dass ""Six Feet Under"" sich so gut verkauft, dass Warner auch noch die übrigen Staffeln auf die gleiche Weise vermarkten kann. Alle Sammler würden sich freuen." ()

alle Rezensionen von Carsten Scheibe ...
5 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Six Feet Under Season 1 (Digipack)
Land / Jahr: USA 2001
Buch: Alan Ball
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
nicht verwendete Szenen, Making Of der Anfangssequenz, 2 Audiokommentare, Hinter den Kulissen, 2 Tonspuren nur mit Musik
Kommentare:
Kommentar von sandro
Das beste seit den Sopranos.....

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Alan Ball:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1) kaufen Six Feet Under - Gestorben wird immer (Staffel 1)
DVD Für immer Adaline kaufen Für immer Adaline
DVD Für immer Adaline kaufen Für immer Adaline
DVD Für immer Frühling kaufen Für immer Frühling
DVD Für immer Dein kaufen Für immer Dein
DVD Für immer Dein kaufen Für immer Dein
DVD Immer nie am Meer kaufen Immer nie am Meer
DVD Immer noch Liebe kaufen Immer noch Liebe
Weitere Filme von Warner Home Video: