WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Otto Preminger - Meisterwerke
0,0
Bewertung für Otto Preminger - MeisterwerkeBewertung für Otto Preminger - MeisterwerkeBewertung für Otto Preminger - MeisterwerkeBewertung für Otto Preminger - MeisterwerkeBewertung für Otto Preminger - Meisterwerke

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Making Of Otto Preminger - MeisterwerkeKein Making Of Otto Preminger - Meisterwerke
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Otto Preminger - Meisterwerke TrailerKein Otto Preminger - Meisterwerke Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Otto Preminger - Meisterwerke

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 4 x DVD
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
diverse
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak mit Schuber
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564138900 / 4042564138900
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Otto Preminger - Meisterwerke

Otto Preminger - Meisterwerke

Titel:

Otto Preminger - Meisterwerke

Regie:

Otto Preminger, Valerie A. Robins

Laufzeit:
335 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Otto Preminger - Meisterwerke bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Otto Preminger - Meisterwerke DVD

59,97 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Otto Preminger - Meisterwerke:


Sturm über Washington: Der selbstbewusste Professor Robert Leffingwell (Henry Fonda) wird vom amerikanischen Präsidenten für das Amt des Außenministers vorgeschlagen. Wie bei jedem Kandidaten muss über die Eignung des Vorgeschlagenen der Senat beraten und entscheiden. In diesem Gremium spielen jedoch Wahrheitsfindung und sachliche Argumente nur noch eine untergeordnete Rolle. Intrigen, Parteipolitik und persönliche Rache sind die eigentlichen Triebfedern der Debatte. So sieht sich Leffingwell durch den konservativen Senator Cooley (Charles Laughton) mit dem Vorwurf konfrontiert, ein Sympathisant des Kommunismus zu sein. Dies löst eine Kette von Ereignissen aus… Die heilige Johanna: König Karl VII. (Richard Widmark) erscheint Jeanne d’Arc (Jean Seberg) im Traum. Die Geschichte, die sich viele Jahre zuvor zugetragen hat, wird wieder lebendig: Die junge und mutige Jeanne d’Arc kommt an den französischen Hof, um den Dauphin zum König von Frankreich zu machen. Überzeugt, von Gott dazu berufen zu sein übernimmt sie die Führung der französischen Armee und führt sie im Kampf gegen die Engländer von Sieg zu Sieg. Doch sie macht sich Feinde. Wolken sind überall: Bei einer zufälligen Begegnung auf dem Empire State Building gabelt der Architekt Donald (William Holden) Patty auf. Angetan von Pattys (Maggie McNamara) jugendlicher Unbekümmertheit und Unschuld lädt er sie zum Essen ein. Pattys Vorschlag, bei ihm zu Hause für beide zu kochen, lässt Donald innerlich jubeln. Während er noch schnell einkaufen geht, trifft sie bei ihm zu Hause auf seine Fast-Verlobte Cynthia (Dawn Addams), die von Pattys Anwesenheit sichtlich irritiert ist. Wenig später kommt nicht nur Donald zurück, sondern auch noch Cynthias Vater David (David Niven) hinzu. David ist ein ausgemachter Casanova, der nichts anbrennen lässt und Patty unversehens einen Heiratsantrag macht. Das wilde Stelldichein hat damit noch kein Ende gefunden… Otto Preminger - Anatomie eines Filmemachers: Er hatte eine bemerkenswerte Karriere - mehr als 50 Jahre lang. Er folgte keinen Trends - er setzte sie. Er respektierte keine Konventionen - er brach sie. Er beugte sich nie der öffentlichen Meinung - er formte sie. Otto Preminger: unabhängig, kreativ, individualistisch! Otto Preminger - Meisterwerke stammt aus dem Hause Alive AG.


Otto Preminger - Meisterwerke Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Otto Preminger - Meisterwerke:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Otto Preminger - Meisterwerke:
Im vergangenen Jahr startete das neue Berliner Label „Cine Qua Non“, dass vergessene Klassiker präsentieren möchte, gleich mit drei wunderbaren Filmen des Regisseurs Preston Sturges, darunter eine der besten Screwball-Komödien überhaupt: dem 1942 entstandenen Film „The Palm Beach Story - Atemlos nach“.

Nun meldet sich „Cine Qua Non“ zurück und widmet sich mit ihrer neu veröffentlichten DVD-Box dem österreichisch-US-amerikanischen Regisseur Otto Preminger (1905 – 1986, nach anderen Quellen 1906 geboren), der in den 1940er Jahren bekannt wurde, in den 1950ern berühmt und in den frühen 1960er Jahren ein Superstar war, und in den Vereinigten Staaten mit seinem Konterfei ebenso bekannt war wie Alfred Hitchcock oder auch John Huston. Denn Preminger saß nicht nur auf dem Regiestuhl, sondern agierte auch ab und an vor der Kamera. So besetzte er sich selbst z.B. als Nazi in seiner Komödie „Margin for Error“ (1943), oder spielte in Billy Wilders „Stalag 17“ (1953) den Lagerkommandanten Oberst von Scherbach.

Doch neben den kleinen Ausflügen vor der Kamera, war sein Haupt natürlich die Regie. Von 1935, als er aus Österreich nach Amerika emigrierte und bei der Twentieth Century Fox als Studioregisseur anfing, bis 1979 drehte er achtunddreißig zum Teil immens erfolgreiche Filme gedreht.

Zu seinen bekanntesten Filmen zählen der Noir-Klassiker „Laura“ (1944), mit dem er seinen ersten internationalen Erfolg feiern konnte, der Edelwestern „Fluss ohne Wiederkehr“ (1954) mit Marilyn Monroe und Robert Mitchum oder auch die nur mit Afroamerikanern besetzte, was 1954 einer Revolution gleichkam, Opernadaption „Carmen Jones“ mit Dorothy Dandridge und Harry Belafonte. Weitere Highlights sind der 1959 entstandene Film „Anatomie eines Mordes“ mit James Stewart, der bis heute als ein Meisterwerk der Kriminalfilme gilt, und natürlich „Exodus“ (1960) mit Paul Newman und Eva Marie Saint, der von der Staatsgründung Israels handelt.

„Cine Qua Non“ präsentiert in ihrer „Otto Preminger Meisterwerke“-DVD-Box nun drei Filme, die zu Unrecht in Vergessenheit geraten sind. Dafür schon einmal ein große „Danke“ an „Cine Qua Non“, die diese Filme veröffentlichen, da es sich hier wirklich um wahre Filmperlen handelt.

Gestartet wird mit der romantischen und turbulenten Komödie „Wolken sind überall“ (The Moon Is Blue/ 1953) mit William Holden, David Niven und Maggie McNamara in den Hauptrollen. Erzählt wird hier die Geschichte um die junge Schauspielerin Patty (McNamara) und den beiden Herren Donald (Holden) und dessen zukünftiger Schwiegervater David (Niven), die dem Mädchen, angetan von ihrer jugendlichen Unbekümmertheit und Unschuld, eindeutige Anträge machen. Patty beharrt aber auf ihrer Jungfräulichkeit bis zur Hochzeit, weil sie ja auch nicht schwanger werden will. Der Beginn eines wilden Stelldicheins.

Die herrlich mit Eifersucht und Situationskomik arbeitende Komödie, war seinerzeit für die Selbstzensur Hollywoods, mit ihrem Production Code, mehr als inakzeptabel, da die Wörter „Jungfrau“ („Männer langweilen sich meistens so sehr mit Jungfrauen!“), „Verführung“ und „schwanger“ vorkamen. Ein Glück für alle Kinogänger war, das Preminger, inzwischen von der Fox getrennt und sein eigener Produzent, den Film einfach ohne Zensurfreigabe selbst in die Kinos brachte.

Bei dem zweiten Film dieser DVD-Box handelt es sich um den 1957 gedrehten Historienfilm „Die heilige Johanna“, nach dem gleichnamigen Drama von George Bernard Shaw, mit Jean Seberg („Außer Atem“) in ihrer ersten Filmrolle sowie Richard Widmark, Richard Todd und John Gielgud in weiteren Rollen. Die Geschichte um Johanna von Orleans oder auch Jeanne d Árc (1412-1431) dürfte so ziemlich jeden bekannt sein. Sie war 13, als sie zum ersten Mal die Stimmen der heiligen Katharina, der heiligen Margarethe und des Erzengels Michael hörte, die ihr später den Auftrag gaben, Frankreich zu retten. Sie bat den Dauphin um eine eigene Truppe und eilte damit von Sieg zu Sieg. Dann wurde Johanna aufgrund einer politischen Intrige als Ketzerin angeklagt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Nach dem Drehbuch von Graham Greene („Der dritte Mann“) lieferte Preminger eine aufwändige und ganz auf seine Entdeckung Jean Seberg ausgelegte Verfilmung des Stoffes, die allerdings eher an eine Theateraufführung erinnert. Dennoch ist der Film heute eine interessante Alternative zu den Verfilmungen mit Ingrid Bergman oder Milla Jovovich. Übrigens, Jean Seberg wird wohl als einzige wirklich gewusst haben, was es heißt, Feuerflammen zu spüren: Denn bei dem Dreh der Scheiterhaufen-Szene entstand wegen undichter Gasleitungen plötzlich ein großer Feuerball, der Seberg erfasste und Brandwunden verursachte, von denen sie bis an ihr Lebensende Narben davontrug. Preminger befand die Aufnahme für so realistisch, dass er die Szene nicht neu drehen ließ. Somit ist in der Endfassung des Films der Beginn dieses Unglücks deutlich zu sehn.

Den Abschluss der DVD-Box macht das packend inszenierte und gespielte Politdrama „Sturm über Washington“ (Advise and Consent/ 1962), das auf den Roman „Macht und Recht“ von Allen Drury basiert, der dafür den Pulitzer-Preis erhielt In den Hauptrollen sind hochkarätigen Schauspieler Henry Fonda, Charles Laughton, Don Murray, Walter Pidgeon zu sehen. Desweiteren sind noch Peter Lawford, Lew Ayres und Burgess Meredith mit von der Partie. Und in einer kleinen Nebenrolle als Senatorin ist übrigens „Golden Girl“-Betty White zu sehen, die hier ihre erste Rolle in einem Kinofilm hatte.

Die Zutaten für diesen Film sind Intrigen, Skandale und Korruptionsaffären in der Politik, in deren Mittelpunkt Robert Leffingwell (Fonda) steht, der vom US-Präsidenten für das Amt des Außenministers vorgeschlagen wird. Als Prüfungsgremium muss der Senat die vorgeschlagenen Kandidaten prüfen und die Kandidatur genehmigen oder verweigern. Senator Cooley(Laughton) setzt alles daran, Leffingwell aus dem Verkehr zu ziehen und schreckt auch nicht vor Zeugen zu bestechen. Doch nicht Leffingwell allein gerät ins Kreuzfeuer der Intrigen und persönlichen Racheakten, sondern auch der junge Seantor, Ehemann und Vater Brig Anderson (Murray), der das Prüfungsgremium leitet. Seine geheim gehaltene Homosexualität während seiner Militärzeit, dienen Leffingwells Gegner als gutes Druckmittel, die Entscheidung eventuell für sich klar zu machen.

Ein wahres Meisterwerk, welches auch nach 50 Jahren nichts an Brisanz und Aktualität verloren hat. Besonders erwähnenswert ist hier die schauspielerische Leistung von Charles Laughton, der hier seinen letzten Leinwandauftritt absolvierte, und nur wenige Monate nach den Dreharbeiten im Alter von 63 Jahren starb.

Bei der Veröffentlichung der Filme auf DVD hat „Cine Qua Non“ ganze Arbeit geleistet. Alle drei Filme wurden aufwändig restauriert und präsentieren sich mit einem wirklich guten Bild (4:3) und einen ebensolchen Ton in Dolby Digital 2.0. An Bonusmaterial Trailer und Anmerkungen zur Restaurierung. Die DVD zu „Die heilige Johanna“ enthält zusätzlich noch eine Bildergalerie sowie ein 20-minütiges Making of. Zudem enthält die Box, die übrigens im Digipak mit Schuber erscheint, noch ein 40-seitiges Booklet.

Doch das absolute Highlight ist eine Extra-DVD, die die sehr informative 115-minütige Dokumentation „Otto Preminger - Anatomie eines Filmemachers“ (Original mit deutschen Untertitel/ aus dem Jahr 1991) enthält. Schauspieler Burgess Meredith führt durch die Doku und berichtet von Premingers Anfängen bis zu seinen größten Erfolgen. Dazu gibt es viele Filmausschnitte und Interviews mit ebenso vielen Stars, wie z.B. Michael Caine, James Stewart, Frank Sinatra, Vincent Price.

Fazit: „Cine Qua Non“ hat hier sehr gute Filme in dieser Box zusammen vereint, und punktet zudem noch mit einer guten Restaurierung und der sehr informativen Dokumentation. Nicht nur für Preminger-Fans kann man hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Making Of, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, Booklet, Featurette, Bildergalerie
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Otto Preminger - Meisterwerke kaufen Otto Preminger - Meisterwerke
DVD Meisterwerke in HD - Edition I: Das Verhör kaufen Meisterwerke in HD - Edition I: Das Verhör
DVD Meisterwerke Edition 15: Mulholland Drive kaufen Meisterwerke Edition 15: Mulholland Drive
DVD Meisterwerke des kubanischen Films: Der Karrierist kaufen Meisterwerke des kubanischen Films: Der Karrierist
DVD Meisterwerke des kubanischen Films: Die zwölf Stühle kaufen Meisterwerke des kubanischen Films: Die zwölf Stühle
DVD Meisterwerke des kubanischen Films: Der Tod eines Bürokraten kaufen Meisterwerke des kubanischen Films: Der Tod eines Bürokraten
DVD Meisterwerke in HD - Edition I: Shutter Island - Diese Insel wirst du nie verlassen. kaufen Meisterwerke in HD - Edition I: Shutter Island - Diese Insel wirst du nie verlassen.
DVD Stripped to Kill - Mediabook kaufen Stripped to Kill - Mediabook
Weitere Filme von Alive AG: