WERBUNG

Unser Horror Special
Von Bestien, Blut und Bösen, von Mythen, Monstern und Mutanten

Horror? Aber wie und auf wie unermeßlich vielfältige Weise: Unser Horror Special informiert umfassend mit zahlreichen Infos rund um das gruselige Genre...


BEWERTUNG UNSERER BESUCHER

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
Fotogaleriekeine Fotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Nächte des GrauensMaking Of Nächte des Grauens
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Nächte des Grauens TrailerKein Nächte des Grauens Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Nächte des Grauens

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: DVD
Medium: DVD
Genre: Horror
Bildformat:
1,85:1 Widescreen/Farbe (16:9 optimiert)
Tonformat:
D: Dolby Digital 2.0
E: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Keine Untertitel
EAN-Code:
4020974154130 / 4020974154130
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Horror > DVD > Nächte des Grauens

Nächte des Grauens

Titel:

Nächte des Grauens

Regie:

John Gilling

Laufzeit:
92 Minuten
Genre:
Horror
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Nächte des Grauens bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Nächte des Grauens DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
momox.de - DVD Sofort-Ankauf Ankauf bei Momox Ankauf bei Momox
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 29.07.2014 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Nächte des Grauens:


Cornwall, Mitte des 19 Jahrhunderts. Seltsame Todesfälle häufen sich in einer kleinen Arbeitersiedlung. Der dort praktizierende Arzt Dr. Peter Thompson steht vor einem Rätsel, vor allem da der Gutsherr des Ortes ihn bei seinen Ermittlungen massiv behindert. Thompson zieht seinen ehemaligen Lehrer Sir James Forbes zu Rate, um hinter die finsteren Absichten des Gutsherren und seiner Freunde zu kommen. Forbes macht sich sogleich mit seiner Tochter Sylvia auf den Weg in das idyllische Örtchen. Dr. Thompson und Sir Forbes entschliessen sich, im Schutze der Nacht ein Grab zu öffnen und heimlich eine Autopsie durchzuführen. Zu Irem Schrecken müssen die beiden feststellen, dass Sie nur leere Särge vorfinden. Wer bringt die Leute wie um und wohin verschwinden die Leichen? Auf der Suche nach Antworten macht sich Sir Forbes auf den Weg zur Villa des Gutsherren um dort ein schreckliches Geheimnis zu lüften. Nächte des Grauens stammt aus dem Hause e-m-s new media.


Nächte des Grauens Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Nächte des Grauens:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Nächte des Grauens:
Der junge Arzt Dr. Peter Thompson (Brook Williams) wird mit rätselhaften Todesfällen konfrontiert. Junge Menschen sterben. Danach verschwinden sie aus Ihren Gräbern. Die Dorfbewohner sind fassungslos und verdächtigen zunächst natürlich den Arzt, doch dieser versucht mit Hilfe seines früheren Professors Sir James Forbes (André Morell) dem Spuk ein Ende zu machen, und geht dem Rätsel nach. Was erwartet sie? Noch mehr Untote?

Sie kommen einem grauenhaften Komplott auf die Spur: Der Gutsherr Clive Hamilton (John Carson) dem ein Großteil des Landes rund um Cornwall herum gehört, und der auch dafür verantwortlich ist, dass an den Leichen keine Obduktion durchgeführt werden durfte, versucht mit Hilfe von Voodoo die Bevölkerung der Gegend nach und nach in Zombies zu verwandeln. Ist er noch aufzuhalten?

Nächte des Grauens“ ist eine Kombination aus englischem Gothic-Horror und exotischem Kult. Die Zombies erscheinen durchaus gruseliger als ihre Vorgänger von anderen Produktionen.

Unter der Regie von John Gilling baut dieser Schocker eine Spannung auf, die nicht zuletzt durch die darstellerische Leistung sowie die maskenbildnerische Abteilung getragen wird. Eine Grünlich-graue Hautfarbe und furcht einflößende weiße Augen.

Aus dem Bonusmaterial sticht vor allem das gut 20 Minütige Interview mit dem Filmmusik Komponisten James Bernard heraus, welches beim Manchester Film Festival entstand. Zwei Trailer und eine Bildergalerie runden die DVD ab. ()

alle Rezensionen von Nils Laschet ...
3 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: The Plague of the Zombies
Land / Jahr: 1966
Produktion: Anthony Nelson-Keys für Seven Arts / Hammer
Musik: James Bernard
Kamera: Arthur Grant
Schnitt: James Needs
Medien-Typ: DVD

Der Film entstand zwischen dem 26. Juli und 6. September 1965 in den Bray Studios (Dorf, Zinnmine, Innenaufnahmen), in Black Park (Waldszenen), Chobham Common (Fuchsjagd) und Oakley Court (Hamiltons Landhaus).


Bonusmaterial:
World of Hammer Episode: Thriller
Kommentare:
Kommentar von djfl.de
Dirk Jasper FilmLexikon: Düster und schockierend! "Nächte des Grauens" ist das Vorbild für alle danach entstandenen Zombiefilme.

Kommentar lesen ...
Kommentar von djfl.de
Lexikon des internationalen Films: Nerven kitzelnder Horrorfilm von John Gilling (1912 - 1985) - der Beginn einer ganzen Serie von "Zombie"-Balladen.

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von John Gilling:
Weitere Titel im Genre Horror:
DVD Nächte des Grauens kaufen Nächte des Grauens
DVD Nächte des Grauens - Hammer Edition kaufen Nächte des Grauens - Hammer Edition
DVD Galerie des Grauens - Bestie des Grauens kaufen Galerie des Grauens - Bestie des Grauens
DVD Galerie des Grauens - Gigant des Grauens kaufen Galerie des Grauens - Gigant des Grauens
DVD Dracula - Nächte des Entsetzens kaufen Dracula - Nächte des Entsetzens
DVD Das Labor des Grauens kaufen Das Labor des Grauens
DVD The Fog - Nebel des Grauens kaufen The Fog - Nebel des Grauens
DVD Rebellen des Grauens kaufen Rebellen des Grauens
Weitere Filme von e-m-s new media: