WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Bernd Eichinger - Die DVD-KollektionMaking Of Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion TrailerBernd Eichinger - Die DVD-Kollektion Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion

RC FSK Freigabe ab 16 Jahren
Medium: DVD
Genre: Unterhaltung
Bildformat:
diverse
Tonformat:
diverse
Verpackung: DVD-Box
EAN-Code:
4011976881681 / 4011976881681
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Unterhaltung > DVD > Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion

Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion

Titel:

Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion

Label:

Constantin Film

Regie:

Bernd Eichinger Bernd Eichinger Biografie Interview mit Bernd Eichinger: Der Untergang

Laufzeit:
1000 Minuten
Genre:
Unterhaltung
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 05.12.2016 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion:


• Christiane F. • Die unendliche Geschichte • Letzte Ausfahrt Brooklyn • Das Geisterhaus • Das Mädchen Rosemarie • Fräulein Smillas Gespür für Schnee • Der Name der Rose • Der Untergang • Das Parfum • Der Baader Meinhof Komplex + zum ersten Mal auf DVD „Der Bernd – die Dokumentation“ Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion stammt aus dem Hause Highlight Communications.


Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion Trailer ansehen:



Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion:
Der deutsche Filmproduzent, Drehbuchautor und Regisseur Bernd Eichinger (1949-2011) hat in einem Interview zum Thema Tod sinngemäß gesagt „Der Tod kann auch ein Abenteuer sein.“ Der Sohn eines Landarztes und einer Lehrerin wuchs unbeschwert auf dem Land auf, ging in den Jugendjahren in ein Internet und später absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Die ersten Schritte in Sachen Film waren Kurzfilme, die er zusammen mit Marquard Bohm, Hans W. Geißendorfer und Uli Edel machte. Sein erstes Geld verdiente Bernd Eichinger beim Bayerischen Rundfunk als Produktionsleiter und Mitte der 1970er gründete er seine eigene Filmfirma Solaris. Hier produzierte er mit Regisseuren, die damals unbekannt waren wie Alexander Kluge, Edgar Reitz, Roland Klick und Hans-Jürgen Syberberg. Mit dem Einkauf großer Anteile vom Constantin Film wurde er Geschäftsführer der legendären Filmfirma. Gleich seine erste Investition „Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ schlug weltweit wie eine Bombe in den Kino ein, und wurde mit Filmpreise geradezu überhäuft. Und mit der „Unendlichen Geschichte“ öffneten sich für Eichinger auch die Türen Hollywoods. Viele nationale und internationale Filmgrößen wie John Carpenter, Sean Connery, Jean-Jacques Annaud, Bille August, Meryl Streep. Jeremy Irons, Glen Close, Milla Jovovich, Til Schweiger, Sönke Wortmann, Doris Dörrie, Oliver Hirschbiegel, Bruno Ganz, Hannelore Elsner, Andrew Birkin, John Huston, Tom Tykwer usw. hatte er unter Vertrag. Erst 1996 führte er bei „Das Mädchen Rosemarie“ selbst Regie. Bernd Eichinger erhielt weltweit viele Filmpreise, absoluter Höhepunkt sollten die Nominierungen 2009 für den Oscar, Golden Globe und den BAFA-Award werden. Obwohl er 2003 als Co-Produzent „Nirgendwo in Afrika“ einen Oscar als „Bester nichtenglischsprachiger Film“ erhielt. Er legte sich nicht auf bestimmtem Genre fest. So hat er von Literaturverfilmung ebenso seinen Spaß dran wie auch Komödie, Comic, Sozialdrama, Remakes. 1999 ging die Constantin Film AG an die Börse. Er gründete die Deutsche Filmakademie mit und lobte den First-Steps-Award aus. Bernd Eichinger hatte immer Freude daran zu helfen und spendete nicht nur Geld, sondern auch Sachwerte an Menschen, die Hilfe woanders verwehrt blieb. Kaum weiß die Öffentlichkeit, dass Bernd Eichinger sehr abergläubisch war. Er glaubte an die Gulli-, Flach- und Eckengeister. Für seine Tochter Nina, ein Kind aus seiner langjährigen Beziehung mit Sabine Eichinger (zufällig gleichen Namens), tat Bernd alles und liebte sie abgöttisch. Bernd war sehr dem weiblichen Geschlecht angetan und hatte viele Freundinnen und nur wenige Lebensgefährtinnen wie zuletzt seine Frau Katja. Er war mehr als nur ein Lebemann, er teilte auch seine Freude am Leben und Vermögen mit anderen. Am 24.Januar 2011 brach er mitten in einer Besprechung zusammen und verstarb kurz nach Eintreffen im Krankenhaus. Die Trauerfeier wurde live im Sat.1-Programm übertragen. Im Jahre 2012 wurde erstmals bei der Deutschen Filmpreis-Verleihung der „Bernd-Eichinger-Preis“ vergeben. In Münchens Stadtteil Maxvorstadt wurde ein Platz auf „Bernd-Eichinger-Platz“ benannt. Im Juli/August 2012 entstand schließlich diese DVD „Der Bernd – Dokumentation eines Lebenswerkes“ im Rahmen der großen DVD-Box „Bernd Eichinger – Die DVD-Kollektion“, die seine wichtigsten Filme beinhalten: Christiane F. – Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, Die unendliche Geschichte, Der Name der Rose, Letzte Ausfahrt Brooklyn, Das Geisterhaus, Das Mädchen Rosemarie, Fräulein Smillas Gespür für Schnee, Der Untergang, Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders und Der Baader Meinhof Komplex. In der Doku kommen nicht nur Familienmitglieder und enge Vertraute zu Wort, sondern auch viele Freunde, Filmkollegen und Personen, die Bernd viel zu verdanken haben. Für jeden Filmfan und Fan von Bernd Eichinger sollte diese Dokumentation bzw. DVD-Box in den eigenen Sammlungen nicht fehlen. 6 Sterne! ()

alle Rezensionen von Nils Grundmann ...
Constantin Film würdigt Bernd Eichinger in einer großen DVD-Edition.
DVD-Premiere der biografischen Dokumentation „Der Bernd“.

Am 24. Januar 2011 starb in Los Angeles mit Bernd Eichinger einer der bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen Filmindustrie. Unvergessen sind die von ihm produzierten Werke wie „Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „Der Name der Rose“, „Das Parfüm - Die Geschichte eines Mörders“ oder „Der Baader Meinhof Komplex“. Im Gedenken an Bernd Eichinger widmet Constantin Film dem weltweit erfolgreichen Filmemacher eine exklusive Kollektion. Die Box enthält 11 DVDs mit seinen größten Erfolgen und vielen Extras. Als DVD-Premiere ist die Dokumentation „Der Bernd“ enthalten, eine bewegende Hommage an den Produzenten, Drehbuchautor und Regisseur, der den Spagat schaffte, Filme des Neuen Deutschen Films und Mainstream-Kino auf gleichermaßen hohem Niveau zu produzieren. Der Film erzählt die Geschichte von Eichingers Anfängen bis zu seinem Tod. Familie und Freunde erinnern sich an die gemeinsame Zeit mit ihm. Ein ausführliches Booklet erlaubt viele persönliche Einblicke in Bernd Eichingers Welt.

Die in der Box enthaltenen zehn Filme aus der Zeit von 1981 bis 2008 demonstrieren die Bandbreite von Eichingers Schaffen. „Christiane F. - Wir Kind vom Bahnhof Zoo“ basiert auf dem gleichnamigen Bestseller und erzählt die Lebensgeschichte der Berlinerin Christiane Felscherinow, die in den 1970er Jahren mit zwölf Jahren in die Drogenszene geriet und sich prostituieren musste, um ihre Sucht zu finanzieren. Gedreht wurde an Originalschauplätzen und teilweise mit Laiendarstellern. Rockstar David Bowie lieferte einen Großteil des Soundtracks und hat selbst einen Auftritt im Film. Zusammen mit Regisseur Wolfgang Petersen realisierte Eichinger 1984 die Adaption des erfolgreichen Fantasy-Romans „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Die gewaltigen Fantasiewesen mussten damals von Hand gebaut werden, weil es noch keine computergenerierten Bilder gab. Noch heute gibt es diese Schaumstoffpuppen in der Bavaria Filmstadt in Geiselgasteig und im Filmpark Babelsberg in Potsdam zu besichtigen.

1993 realisierte Eichinger mit großen Hollywood-Stars die Verfilmung von Isabel Allendes Weltbestseller „Das Geisterhaus“. Erzählt wird die Geschichte des Minenarbeiters Trueba (Jeremy Irons), der es im Chile der 1920er Jahre zum Gutsbesitzer und später zum Senator bringt. Unter dem Despoten und Vergewaltiger hat nicht nur seine Frau Clara (Meryl Streep) zu leiden. Der berührende Streifen bietet eine gelungene Kombination von Gefühl, Gewalt und Geschichte. 1986 nahm sich Eichinger der Verfilmung von Umberto Ecos Erfolgsroman „Der Name der Rose“ an. Die Hauptrolle spielte der als James Bond bekannt gewordene Sean Connery, der Franzose Jean-Jacques Annaud führte Regie, der mehrfache Oscar-Gewinner James Horner komponierte die Musik. Die meisten Innenaufnahmen entstanden im Kloster Eberbach im Rheingau. „Letzte Ausfahrt Brooklyn“ zeigt, dass Eichinger auch Sozialdramen erfolgreich bearbeiten konnte. Für ihn boten die Mischung aus Drogenkonsum, Vergewaltigung, Travestie und häuslicher Gewalt den idealen Filmstoff. Unter Federführung von Uli Edel („Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“) entstand der Film an Originalschauplätzen in New York und in den Bavaria Filmstudios nahe München.

Für das Remake „Das Mädchen Rosemarie“ (1996) schrieb Bernd Eichinger das Drehbuch und führte erstmals selbst Regie. Basierend auf realen Ereignissen spielt Nina Hoss die Frankfurter Edelprostituierte Rosemarie Nitribitt, die 1957 ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Eichingers nächste erfolgreiche Literaturverfilmung war „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ (1997), für das er nach „Das Geisterhaus“ wieder den dänischen Regisseur Bille August engagierte. Es geht um die junge Mathematikerin Smilla (Julia Ormond), die überzeugt davon ist, dass der Junge in ihrer Nachbarschaft nicht zufällig vom Dach gefallen ist. Für sie war es Mord und so nimmt sie die Recherchen auf und reist dafür bis nach Grönland, um die Hintergründe des Verbrechens aufzuklären. Eichinger war wohl der einzige Deutsche in der Filmbranche, der es immer wieder schaffte, Großprojekte zu stemmen. Eines der spektakulärsten war das Weltkriegs-Drama „Der Untergang“ von 2004, in dem die letzten Tage in Hitlers Führerbunker gezeigt werden. Regie führte Oliver Hirschbiegel, als Vorlage für Eichingers Drehbuch diente die Hitler-Biografie von Joachim C. Fest und die Memoiren der Hitler-Sekretärin Traudl Junge, im Film dargestellt von Alexandra Maria Lara. Bruno Glanz glänzt täuschend echt als großer Diktator. Der in München und Sankt Petersburg gedrehte Film erhielt eine Oscar-Nominierung als bester fremdsprachiger Film.

Mit Herstellungskosten von über 50 Millionen Dollar gehört „Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders“ zu den teuersten deutschen Filmproduktionen aller Zeiten. Eichinger hatte lange um die Rechte des Weltbestsellers von Patrick Süskind kämpfen müssen. Obwohl kein großer Filmstar beteiligt ist, erntete das monumentale Werk einen großen internationalen Erfolg. Allein in Deutschland verfolgten über fünf Millionen Kinobesucher das vielfach preisgekrönte Kostüm-Epos. Als jüngstes Eichinger-Opus ist „Der Baader Meinhof Komplex“ (2008) nach der Vorlage des ehemaligen SPIEGEL-Chefredakteurs Stefan Aust in der Box enthalten. Wie das Buch will auch der Film so dicht wie möglich an den Fakten bleiben, was bis in kleinste Details eingehalten wird. Der Film gehört zu den teuersten deutschsprachigen Kinoproduktionen und ist bis in kleinste Nebenrollen hochkarätig besetzt. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
2


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten, 11 DVDs
Kommentare:

Weitere Filme von Bernd Eichinger:
Weitere Titel im Genre Unterhaltung:
DVD Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion kaufen Bernd Eichinger - Die DVD-Kollektion
DVD Pidax Krimi-Klassiker-Kollektion - Vol. 1 kaufen Pidax Krimi-Klassiker-Kollektion - Vol. 1
DVD Pidax Film-Klassiker: Der Teufel und die zehn Gebote kaufen Pidax Film-Klassiker: Der Teufel und die zehn Gebote
DVD Filmjuwelen: Der laufende Berg - Die Ganghofer Verfilmungen kaufen Filmjuwelen: Der laufende Berg - Die Ganghofer Verfilmungen
DVD Filmjuwelen: Der Schäfer vom Trutzberg - Die Ganghofer Verfilmungen kaufen Filmjuwelen: Der Schäfer vom Trutzberg - Die Ganghofer Verfilmungen
DVD Frühling in Weiß kaufen Frühling in Weiß
DVD Die Glasbläserin kaufen Die Glasbläserin
DVD Die Glasbläserin kaufen Die Glasbläserin
Weitere Filme von Highlight Communications:
Weitere Filme vom Label Constantin Film: