WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Penny Serenade
0,0
Bewertung für Penny SerenadeBewertung für Penny SerenadeBewertung für Penny SerenadeBewertung für Penny SerenadeBewertung für Penny Serenade

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Penny SerenadeMaking Of Penny Serenade
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Penny Serenade TrailerPenny Serenade Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Penny Serenade

RC FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD
Medium: DVD
Genre: Drama
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Amaray Case
Label:
Savoy Film
EAN-Code:
0807297109696 / 0807297109696
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Drama > DVD > Penny Serenade

Penny Serenade

Titel:

Penny Serenade

Label:

Savoy Film

Regie:

George Stevens

Laufzeit:
114 Minuten
Genre:
Drama
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Penny Serenade bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Penny Serenade DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.

Penny Serenade Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Penny Serenade:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Penny Serenade:
Mitte der 1930er bis Anfang der 1940er Jahre erlebte die Screwball-Comedy ihren Höhepunkt in Hollywood. In diesen Komödien, die auch als Beziehungskomödien tituliert wurden, ging es oftmals um einen phantasievollen, ausgefochtenen Geschlechterkampf, mit einem aberwitzigen Tempo von Dialog und Handlung. Mit dieser Thematik entstanden so zeitlose schöne Klassiker wie z.B. „Es geschah in einer Nacht“ mit Clark Gable und Claudette Colbert, „Rendezvous nach Ladenschluss“ mit James Stewart und Margaret Sullavan, „Die Falschspielerin“ mit Barbara Stanwyck und Henry Fonda, oder auch „Ehekrieg“ mit Spencer Tracy und Katharine Hepburn.

Der König dieser leichten Unterhaltung war Cary Grant, der mit seinem Können, seiner Finesse, seinem Feinsinn und dem unwiderstehlichen Charme auch die widerspenstigsten Frauen im Film zähmte. Filme wie „Leoparden küsst man nicht“, „Die Schwester der Braut“ und „Die Nacht vor der Hochzeit“, alle mit Katharine Hepburn an seiner Seite, oder auch „Sein Mädchen für besondere Fälle“, „Die schreckliche Wahrheit“ und „Meine Lieblingsfrau“ zählen zu den Besten des Screwball-Genres.

In den beiden zuletzt genannten Titeln war sein weiblicher Gegenpart die Schauspielerin Irene Dunne, die ebenfalls mit ausgelassenem Spaß in diesem Genre erfolgreich agierte. Bei ihrem dritten und leider letzten gemeinsamen Film „Penny Serenade“ (1941), deutscher Titel „Akkorde der Liebe“ von Regisseur George Stevens („Ein Platz an der Sonne“, „Giganten“), handelt es sich allerdings um ein Melodram, welches nichtsdestotrotz für alle Beteiligten nicht minder erfolgreich war. Der Film wurde ein großer Erfolg an den Kinokassen und für Cary Grant gab es seine erste Oscar-Nominierung.

Penny Serenade“ zeigt Dunne und Grant als schicksalgebeutelte Eheleute Julie und Roger Adams. Julie ist bereit ihren Mann zu verlassen. Als sie einen Stapel alter Schallplatten entdeckt und sich noch einmal verschiedene Lieder anhört, lässt sie ihre Ehe mit Roger Revue passieren: wie sie sich in einem Schallplattenladen (in dem sie als Verkäuferin arbeitete) kennenlernten oder wie sie bei einem Erdbeben in Japan (wo Roger eine Korrespondentenstelle seiner Zeitung erhält) ihr ungeborenes Kind verliert. Die Schwierigkeiten häufen sich. Auch Roger isoliert sich zunehmend. Ein letztes Mal hört sich Julie das gemeinsame Lieblingslied „Penny Serenade“ an. Als sie gehen will, erhalt sie einen bedeutsamen Anruf. Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Auch heute, nach 76 Jahre, ist „Penny Serenade“ ein wunderbares Beispiel dafür, dass man aus einer kitschigen, sentimentalen Geschichte, dank eines guten Drehbuches und einer hervorragenden wie cleveren Regie sowie glänzender Schauspieler, ein meisterhaft, gelungenes und geschmacksicheres Melodram inszenieren kann, welches auf der Gefühlsklaviatur alle Akkorde anschlägt, seine Zuschauer packt und sie zum Lachen und zum Weinen bringen kann. Das ist großes Kino, wie es heute nur noch ganz selten zu sehen ist.

Während man bei den zwei deutschen DVD-Veröffentlichungen des Films hierzulande (2011 von peter west trading & music production e.k. und 2012 von Edel Germany GmbH) wegen der extrem schlechten Bild- und Tonqualität, anstatt der Filmhandlung her zum Taschentuch greifen musste, werden Fans des Klassikers nun vor Rührung zum Taschentuch greifen, da sich nun „Alive“ (Vertrieb und Marketing/DVD) dem Film angenommen hat, und ihn so präsentiert, wie man es sich schon lange erhofft hat. Das Bild (1,37:1/ 16:9) und der Ton (Dolby Digital 2.0 Mono) sind endlich ordentlich. Sicherlich kann man auch hier aufgrund des Alters des Films keine Highlights erwarten, dennoch kann man mehr als zufrieden sein. An Bonusmaterial gibt es die einstündige Dokumentation „Cary Grant: The Leading Man“, die ein Einblick in sein Leben und Karriere gibt. Desweiteren gibt es noch ein paar weitere Trailer aus dem aktuellen „Alive“-Programm.

Randnotiz: Irene Dunne wollte, so heißt es, aus mangelnder Bereitschaft ihrerseits nicht mehr gemeinsam mit Cary Grant drehen, da ihr Name nach dem von Grant an zweiter Stelle genannt wurde, nicht zu Recht kam. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Penny Serenade
Land / Jahr: USA 1941
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von George Stevens:
Weitere Titel im Genre Drama:
DVD Penny Serenade kaufen Penny Serenade
DVD Shanghai Serenade kaufen Shanghai Serenade
DVD A Ghost Story kaufen A Ghost Story
DVD A Ghost Story kaufen A Ghost Story
DVD Ku`damm 59 kaufen Ku`damm 59
DVD Ku`damm 59 kaufen Ku`damm 59
DVD All I See Is You kaufen All I See Is You
DVD All I See Is You kaufen All I See Is You
Weitere Filme von Intergroove Media GmbH:
Weitere Filme vom Label Savoy Film: