WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Grosse Geschichten 74: Wallenstein
0,0
Bewertung für Grosse Geschichten 74: WallensteinBewertung für Grosse Geschichten 74: WallensteinBewertung für Grosse Geschichten 74: WallensteinBewertung für Grosse Geschichten 74: WallensteinBewertung für Grosse Geschichten 74: Wallenstein

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
kein interaktives MenüInteraktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Grosse Geschichten 74: WallensteinMaking Of Grosse Geschichten 74: Wallenstein
Making Of
Kein Menu mit SoundMenu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Grosse Geschichten 74: Wallenstein TrailerGrosse Geschichten 74: Wallenstein Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Grosse Geschichten 74: Wallenstein

RC 2 FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 2 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Klassiker
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0 Mono
Verpackung: Digipak
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4052912360105 / 4052912360105
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Klassiker > DVD > Grosse Geschichten 74: Wallenstein

Grosse Geschichten 74: Wallenstein

Titel:

Grosse Geschichten 74: Wallenstein

Label:

Studio Hamburg

Regie:

Franz Peter Wirth Franz Peter Wirth Biografie

Laufzeit:
245 Minuten
Genre:
Klassiker
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Grosse Geschichten 74: Wallenstein bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Grosse Geschichten 74: Wallenstein DVD

16,99 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Grosse Geschichten 74: Wallenstein:


Im Dreißigjährigen Krieg steigt der Herzog von Friedland, Albrecht von Wallenstein, zum gefürchtetsten und zugleich meist gefeierten Feldherrn seiner Zeit auf. Er wirbt auf eigene Kosten ein riesiges Kriegsheer, erobert Schleswig, Holstein und Jütland im Namen der Krone und wird zum Günstling Seiner Majestät, dem Kaiser Ferdinand II. Als oberster kaiserlichen Befehlshaber gerät er jedoch schon bald in Ungnade und fällt auf dem Gipfel seines Ruhms seinem eigenen Machtstreben zum Opfer. Schon spannt sich in seinen eigenen Reihen ein Netz von Verrat und Intrigen und selbst seine treuesten Anhänger stehen vor dem Gewissenskonflikt, wem ihre Loyalität gebührt: dem verehrten Heerführer oder dem Kaiser? Längst seinem eigenmächtigen Handeln beraubt, sucht er große Zauderer Wallenstein seine Geschicke in den Sternen. Doch diese können ihn nicht vor einem tragischen Schicksal bewahren. Schillers meisterhafte Tragödie „Wallenstein“ wurde 1962 von Franz Peter Wirth mit einem hochklassigen Schauspielerensemble erstmals für das deutsche Fernsehen adaptiert. Grosse Geschichten 74: Wallenstein stammt aus dem Hause Alive AG.


Grosse Geschichten 74: Wallenstein Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Grosse Geschichten 74: Wallenstein:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Grosse Geschichten 74: Wallenstein:
„Wallenstein“ in der Reihe „Große Geschichten“ auf DVD
Franz Peter Wirths Fernsehinszenierung von 1962

In einer Zeit, als das Fernsehen noch ein Kulturgut war, kamen regelmäßig „Kleine Fernsehspiele“ und großes Theater in die häuslichen Wohnzimmer. Zeugnis davon liefert immer wieder Studio Hamburg mit seiner vorbildlichen Reihe „Große Geschichten“. Friedrich Schillers großes Geschichtsdrama „Wallenstein“, jeder Oberschüler kennt es, erscheint jetzt in der Fernsehinszenierung von Franz Peter Wirth auf einer Doppel-DVD mit einem sehr informativen Begleitbuch über Friedrich Schiller.

Mit der 1799 abgeschlossenen Tragödie über den Dreißigjährigen Krieg beginnt die klassische Schaffensphase des Dramatikers Friedrich Schiller. Es geht um das Schicksal Wallensteins, des Herzogs von Friedland und obersten kaiserlichen Feldherrn, der die Dänen und später die Schweden aus Deutschland vertreibt und dessen Versuche, einen Reichsfrieden zu schaffen, als Hochverrat ausgelegt werden. Als es zum Bruch zwischen ihm und dem Kaiser kommt und Wallenstein sich mit den Schweden gegen den Kaiser verbünden will, fällt seine Armee von ihm ab. Wallenstein wird 1634 in Eger ermordet. Die dramatische Gestaltung ergänzte Schiller um symbolhafte Elemente und die fiktive Figur des idealistischen Max Piccolomini, einer Gegenfigur zum pragmatischen, von Machtinteresse und Eigennutz geleiteten Wallenstein. Schiller vertiefte den Charakter der Hauptperson, auf die sich die Handlung nach einer breiten Schilderung der finsteren Kriegszeiten zuspitzt. Wallensteins Glaube an die Beherrschung der Geschichte wird ebenso zerstört wie sein Glaube an die Astrologie. Damit schuf Schiller eines der ersten historischen Dramen und zugleich ein Schauspiel des politischen Handelns, das auch als Rachetragödie oder als Tragödie eines machtbesessenen Realisten gedeutet werden kann.

Regisseur Franz Peter Wirth war so angetan von dem Drama, dass er gleich drei Inszenierungen für das Fernsehen realisierte. Nach dieser Inszenierung von 1962 für den Südwestfunk entstanden noch unter Wirths Regie 1978 ein ZDF-Vierteiler mit Rolf Boysen als Wallenstein (außerdem mit Romuald Pekny, Werner Kreindl, Ernst Fritz Fürbringer, Hans Caninenberg), und 1987 eine HR-Produktion mit Thomas Holtzmann als Wallenstein (außerdem mit Krista Stadler, Irina Wanka, Rolf Becker, Jacques Breuer, Manfred Andrae, Rita Russek, Dieter Kirchlechner, Karl-Heinz von Hassel, Walter Renneisen, Friedrich von Thun, Peter Fricke, Herbert Stass, Heinz Weiss, Christian Berkel).

Die Aufzeichnung von 1962 sahen bei der Erstausstrahlung über 20 Millionen Zuschauer. Das wäre heute unvorstellbar, damals konnte das deutsche Fernsehen seinen Bildungsauftrag noch vorbildlich erfüllen. Die Hauptrolle spielt Ernst Wilhelm Borchert, weitere Darsteller sind Ernst Fritz Fürbringer als Octavio, Alexander Golling als Illo, Wolfgang Kieling als Terzky, Karl Michael Vogler als Max, Hanns Ernst Jäger als Buttler, Dieter Kirchlechner als Gefreiter und Wolfgang Weiser als Deveroux. Frauenrollen wurden hier entweder gestrichen oder durch Männer ersetzt nach dem Motto: „Wer ruft Euch? Hier ist kein Geschäft für Weiber!“ („Wallensteins Tod“, 1. Akt, 7. Auftritt). Es gibt keine Thekla, keine Herzogin von Friedland, keine Gräfin Terzky, kein Fräulein Neubrunn. Erst kurz vor dem Ende, beim mörderischen Festgelage in Eger, sind einige kreischende Komparsinnen zu vernehmen.

Der 1907 geborene Ernst Wilhelm Borchert war ein großartiger Theaterschauspieler, der auf verschiedenen Bühnen auftrat. Statt unbekümmerte jugendliche Liebhaber darzustellen galt seine Vorliebe eher ernsten und gequälten Kreaturen. Seine kantige Physiognomie sowie seine Ernst und Strenge ausstrahlende Stimme waren prädestiniert für getriebene, sich auflehnende Figuren. Borcherts Paraderollen waren nach Ende des Zweiten Weltkrieges an den Staatlichen Bühnen Berlins Büchners „Woyzeck“ oder Hauptmanns „Fuhrmann Henschel“ und „Florian Geyer“. 1972 brillierte Borchert als Vater in Thomas Bernhards „Der Ignorant und der Wahnsinnige“. Dem Kinopublikum wurde er im ersten deutschen Nachkriegsfilm „Die Mörder sind unter uns“ von Wolfgang Staudte neben Hildegard Knef bekannt.

Wirths erste „Wallenstein“-Fernsehinszenierung hat eine Dauer von 245 Minuten enthält fast die gesamte 1799 vollendete Dramen-Trilogie, bestehend aus „Wallensteins Lager“, „Die Piccolomini“ und „Wallensteins Tod“. Das Drama spielt 1633/34, etwa in der Mitte des Dreißigjährigen Krieges, in der böhmischen Stadt Pilsen, wo sich Wallenstein mit seinen Truppen aufhält. Die letzten beiden Aufzüge spielen in Eger, dem Fluch- und Todesort Wallensteins. Im Dreißigjährigen Krieg steigt der Herzog von Friedland, Albrecht von Wallenstein, zum gefürchtetsten und zugleich meist gefeierten Feldherrn seiner Zeit auf. Er wirbt auf eigene Kosten ein riesiges Kriegsheer, erobert Schleswig, Holstein und Jütland im Namen der Krone und wird zum Günstling Seiner Majestät, dem Kaiser Ferdinand II. Als oberster kaiserlichen Befehlshaber gerät er jedoch schon bald in Ungnade und fällt auf dem Gipfel seines Ruhms seinem eigenen Machtstreben zum Opfer. Schon spannt sich in seinen eigenen Reihen ein Netz von Verrat und Intrigen und selbst seine treuesten Anhänger stehen vor dem Gewissenskonflikt, wem ihre Loyalität gebührt, dem verehrten Heerführer oder dem Kaiser. Längst seinem eigenmächtigen Handeln beraubt, sucht der große Zauderer Wallenstein seine Geschicke in den Sternen. Doch diese können ihn nicht vor seinem tragischen Schicksal bewahren. Trotz einiger dramaturgischen Eingriffe gilt diese Inszenierung noch heute als mustergültig und empfiehlt sich für alle Bildungsbürger, nicht nur für Oberschüler. ()

alle Rezensionen von Johannes Kösegi ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl
Kommentare:

Weitere Filme von Franz Peter Wirth:
Weitere Titel im Genre Klassiker:
DVD Grosse Geschichten 74: Wallenstein kaufen Grosse Geschichten 74: Wallenstein
DVD Grosse Geschichten 73: Karl May kaufen Grosse Geschichten 73: Karl May
DVD Grosse Geschichten 72: Karl May kaufen Grosse Geschichten 72: Karl May
DVD Grosse Geschichten: Der Hauptmann von Köpenick kaufen Grosse Geschichten: Der Hauptmann von Köpenick
DVD Grosse Geschichten 62: Der Hauptmann von Köpenick kaufen Grosse Geschichten 62: Der Hauptmann von Köpenick
DVD Grosse Geschichten 77: Die Wartesaal - Trilogie - Lion Feuchtwanger: Erfolg / Die Geschwister Oppermann / Exil kaufen Grosse Geschichten 77: Die Wartesaal - Trilogie - Lion Feuchtwanger: Erfolg / Die Geschwister Oppermann / Exil
DVD Vergessene Filmklassiker - Vol. 8 - Der Grosse St. Louis Bankraub kaufen Vergessene Filmklassiker - Vol. 8 - Der Grosse St. Louis Bankraub
DVD Die schönsten Geschichten mit Heinz Rühmann kaufen Die schönsten Geschichten mit Heinz Rühmann
Weitere Filme von Alive AG:
Weitere Filme vom Label Studio Hamburg: