WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Das Adlon - Eine Familiensaga
0,0
Bewertung für Das Adlon - Eine FamiliensagaBewertung für Das Adlon - Eine FamiliensagaBewertung für Das Adlon - Eine FamiliensagaBewertung für Das Adlon - Eine FamiliensagaBewertung für Das Adlon - Eine Familiensaga

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Das Adlon - Eine FamiliensagaMaking Of Das Adlon - Eine Familiensaga
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Das Adlon - Eine Familiensaga TrailerDas Adlon - Eine Familiensaga Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Das Adlon - Eine Familiensaga

RC FSK Freigabe ab 12 Jahren
DVD-Typ: 3 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: TV-Movie
Bildformat:
16:9 anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case mit Einleger
EAN-Code:
5050582936308 / 5050582936308
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > TV-Movie > DVD > Das Adlon - Eine Familiensaga

Das Adlon - Eine Familiensaga

Titel:

Das Adlon - Eine Familiensaga

Label:

Universal Pictures Germany

Regie:

Uli Edel

Laufzeit:
270 Minuten
Genre:
TV-Movie
FSK:
ab 12 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Das Adlon - Eine Familiensaga bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Das Adlon - Eine Familiensaga DVD

9,74 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Das Adlon - Eine Familiensaga:


Das Adlon. Eine Familiensaga ist Hotelfilm, Geschichtschronik, Sittengemälde – und doch vor allem ein packendes emotionales Drama, das die Verbindung zweier Familien über vier Generationen forterzählt. Über drei Teile spannt der Film einen Bogen von der Hotelgründung in der Kaiserzeit bis zur Wiedereröffnung im Jahr 1997. In den turbulenten und ausschweifenden Zwanziger Jahren feiert das Hotel seine Goldene Ära und überlebt zahlreiche Schicksalsschläge. Erst nach der Wende kommt es zu einem Neuanfang… Das Adlon - Eine Familiensaga stammt aus dem Hause Universal Pictures Germany.


Das Adlon - Eine Familiensaga Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Das Adlon - Eine Familiensaga:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Das Adlon - Eine Familiensaga:
Man findet sie an den schönsten Plätzen der Erde, unter den besten Adressen, in bunten Landstrichen oder pulsierenden Metropolen. Sie erzählen eine Vielzahl von Geschichten und hüten so manche Geheimnisse: die Grand Hotels.

Sie entstanden in der Mitte des 19. Jahrhunderts und wurden schnell zur Bühne unterschiedlichster Selbstinszenierungen und rauschender Feste, und unter den Augen des diskreten Personals spielten, und spielen natürlich auch heute noch, sich kleine Unfälle und große Tragödien, Liebe und Leid, Hoffnungen und Träume des Lebens ab.

Einen solchen Mikrokosmos bot, und bietet seit 1997 auch wieder, das legendäre Grand Hotel in Berlin: das Adlon. Allein schon auf Grund seiner Lage Unter den Linden am Pariser Platz mit freier Sicht auf das Brandenburger Tor war das Adlon eine der ersten Adressen in Europa.

Gründer jenes luxuriösen Hotels war Lorenz Adlon (1849 – 1921). Er wollte ein Hotel bauen, das den Hotels von Paris oder London ebenbürtig ist. Es sollte ein Haus werden, in dem die Welt sich traf. Und die Welt traf sich: Hier betteten sich von der Eröffnung 1907 bis 1945 Präsidenten, Europas Könige und Kaiser, der Zar von Russland, der Maharadscha von Patiala, Industrielle und Politiker wie Thomas Edison, Henry Ford und John D. Rockefeller, und natürlich Künstler wie der Tenor Enrico Caruso, Schriftsteller wie Thomas Mann, Physiker wie Albert Einstein und Schauspieler wie Charles Chaplin und Marlene Dietrich und Greta Garbo.

Ausgerechnet wenige Tage nach Ende des Zweiten Weltkrieges, in der Nacht vom 2. Auf den 3. Mai 1945, zerstörte ein Brand den Prachtbau bis auf einen Seitenflügel und besiegelte das Schicksal des heute legendären Hotels. Der Seitenflügel diente in der DDR anfänglich als Hotel, und die Pagen trugen sogar weiterhin die Original-Adlon-Uniformen. Anfang der 1970er Jahre wurde das Hotel zu einem Lehrlingswohnheim. 1984 kam das Ende für das ehemals erste Haus am Platze: Die Behörden (SED) ließen es abreißen. Nach dem Fall der Mauer erbaute die Fundus-Gruppe das neue Adlon und 1997 eröffnete das Hotel am Pariser Platz wieder, seitdem logieren hier erneut Staatsgäste und Prominente.

Produzent Oliver Berben („Krupp - Eine deutsche Familie“) verfilmte, für zehn Millionen Euro, die sagenumwobene Vergangenheit des Berliner Hotels Adlon als opulente, dreiteilige Familiensaga für das Fernsehen. Auf dem Regiestuhl nahm Uli Edel („Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „Der Baader Meinhof Komplex“) platz, und die Auswahl der Schauspieler wurde bis in die Nebenrollen perfekt besetzt: Josefine Preuß, Heino Ferch, Marie Bäumer, Burghart Klaußner, Wotan Wilke Möhring, Ken Duken, Sunnyi Melles, Christiane Paul, Anja Kling, Jürgen Vogel u.v.m. Zudem hat die wunderbare Schauspielerin Rosemarie Fendel hier ihren letzten Auftritt. Sie starb am 13. März 2013 nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren.

Die Handlung der Miniserie erzählt über die Gründerfamilie Adlon und über eine zweite, fiktive Familie namens Schadt, über vier Generationen. Die Geschichte umfasst die Zeit von der Baugenehmigung des Hotels im Jahr 1904 bis zu seiner Wiedereröffnung im Jahr 1997. Dabei spielt er in verschiedenen Epochen der jüngeren deutschen Geschichte, vom Kaiserreich über den Ersten Weltkrieg, die „Goldenen Zwanziger Jahre“, die Zeit des Nationalsozialismus mit dem Zweiten Weltkrieg, die Nachkriegszeit, die ersten Jahre der DDR bis in das Berlin der 1990er Jahre.

Die fiktive Figur der Sonja Schadt ist der Dreh- und Angelpunkt der Story, mit ihrer Geburt beginnt die erste Episode. Ihr Vater, bzw. ihr Großvater Gustaf, denn Sonjas Mutter Alma wurde vom Sohn des Kutschers geschwängert, und da wurde kurzerhand die neugeborene Sonja als Kind von Almas Mutter ausgegeben. Gustaf Schadt und Lorenz Adlon sind eng befreundet, und so wird Lorenz Adlon auch gleich Patenonkel der kleinen Sonja. Gustaf greift den Hotelier beim Bau des Adlon auch unter die Arme. Als Gustaf stirbt, kommt das große Familiengeheimnis um Sonja heraus. Sonja sucht Zuflucht im Hotel ihres Patenonkels und erlebt dort die wilden 1920er Jahre. In den kommenden Jahrzehnten erlebt sie, wie auch das Grand Hotel, Freud und Leid. Nach der Wende, inzwischen ist Sonja über 90 Jahre alt, kehrt sie nach der Wiedereröffnung ins Adlon zurück.

Fazit: Detailverliebt und mit großem Aufwand sowie mit dem Who-Is-Who der deutschen TV-Darsteller inszeniert, entstand ein bildgewaltiger, fiktionaler Ensemblefilm, der seine Zuschauer zu packen weiß. Doch beim näheren Hinsehen, erweist sich die Story der Miniserie anfänglich recht langatmig, bist alle Charaktere eingeführt sind, und es endlich ins Hotel geht, mit seinen mal großen und mal kleinen Geschichten. Über die Adlons selbst erfährt der Zuschauer leider recht wenig, zu sehr wird das Gewicht auf die fiktionale Geschichte gelegt, die, was Herz, Schmerz und Drama angeht, auch aus der Feder von Rosamunde Pilcher stammen könnte. Dabei hätte die Familie Adlon und die Geschichten aus dem Hotel selbst, bestimmt genug Stoff geboten, ohne etwas dramaturgisch hinzuerfinden zu müssen. Wie dem auch sei, abgerundet wird das Ganze mit Zeitsprüngen, original historische Schwarz-Weiß-Aufnahmen und Rosemarie Fendels wunderbare Erzählstimme aus dem Off. Im Großen und Ganzen ist diese Mischung aus Hotelfilm, Seifenoper und Historie dennoch mehr als sehenswert und bietet beste und vor allem elegante Abendunterhaltung. Darum: Daumen nach oben!

Die von Universal Pictures Home Entertainment veröffentlichte Blu-ray-Box präsentiert die Familiensaga in einer top Qualität. Das Widescreen-Bild (1.78:1) besticht mit einer hervorragenden Schärfe, einem detailreichen Kontrast und sehr schönen und natürlichen Farben. Auch der Ton (DTS 5.1) überzeugt durchweg mit sehr klar verständlichen Dialogen und einer sehr guten Räumlichkeit. Einen virtuellen Rundgang durch das Hotel sowie ein Making-Of und nette Featurettes zu den Kostümen und den Masken findet man unter dem Bonusmaterial.

Randnotiz: Das Adlon hatte übrigens zu Beginn der 1930er Jahre einen Pagen, der später als TV-Showmaster bekannt wurde: Peter Frankenfeld. Seine Hotellaufbahn scheiterte allerdings an einer Eisbombe, die für den Reichspräsident Hindenburg und seine Gäste bestimmt war. Die Verlockung der leckeren Nachspeise war für Page-Frankenfeld so groß, dass er nicht anders konnte, als von ihr zu kosten. Natürlich wurde er vom Oberkellner erwischt und zur Strafe musste er die Eisbombe ganz aufessen. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Das Adlon - Eine Familiensaga
Land / Jahr: Deutschland 2012
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:
Kommentar von Anonymous
Ich bin wirklich gehörlos.
Da wurde ich schon 3 teiligen Filme im TV mit Untertiteln gesehen. Da war eine spannungste Film.
Ich möchte gern DVD mit Untertiteln kaufen.
Ob es gibt....
Mit freundlichen Grüßen
Dieter Seidel

Kommentar lesen ...
Kommentar von Tanja
Hallo! Ich bin auch hochhard schwerhörig! Und ich wurde auch 3 teiligen Filme im TV mit Untertiteln gesehen. Ich war gestern im Müller gagangen und wollte DVD "Das Adlon" kaufen. Aber da steht KEINE Untertitel! Ich bin entäuscht. Ich hoffe, ob es Untertitel gibt? MFG Tanja

Kommentar lesen ...

Weitere Filme von Uli Edel:
Weitere Titel im Genre TV-Movie:
DVD Das Adlon - Eine Familiensaga kaufen Das Adlon - Eine Familiensaga
DVD Denn ich sah eine neue Erde kaufen Denn ich sah eine neue Erde
DVD Ein Herz und eine Seele - Sylvesterpunsch kaufen Ein Herz und eine Seele - Sylvesterpunsch
DVD Die Pawlaks - Eine Geschichte aus dem Ruhrgebiet kaufen Die Pawlaks - Eine Geschichte aus dem Ruhrgebiet
DVD Maelstrom - Eine unheimliche Erbschaft - Teil 2 kaufen Maelstrom - Eine unheimliche Erbschaft - Teil 2
DVD Maelstrom - Eine unheimliche Erbschaft - Teil 1 kaufen Maelstrom - Eine unheimliche Erbschaft - Teil 1
DVD Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf kaufen Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf
DVD Das Traumschiff 1 kaufen Das Traumschiff 1
Weitere Filme von Universal Pictures Germany: