WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende
0,0

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte WochenendeMaking Of Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende TrailerKein Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende

RC FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Kriminalfilm
Bildformat:
4:3 Vollbild (1.33:1)
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 2.0,Englisch: Dolby Digital 2.0
Verpackung: Digipak
Anbieter:
Alive AG
EAN-Code:
4042564141115 / 4042564141115
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Kriminalfilm > DVD > Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende

Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende

123456
Titel:

Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende

Regie:

René Clair

Laufzeit:
97 Minuten
Genre:
Kriminalfilm
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende DVD

Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
momox.de - DVD Sofort-Ankauf Ankauf bei Momox Ankauf bei Momox
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 24.07.2014 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende:


Zehn Personen finden sich zu einem Wochenendebesuch auf einer einsamen Insel ein. So harmlos sie aussehen, hat doch jeder irgendeine heimliche Untat zu verbergen, mit der er bisher ungerechtfertigter Weise dem Arm bürgerlicher Gerichtsbarkeit entronnen ist. Aber einer ist unter ihnen, der sich zum Rächer berufen fühlt, um die verletzte Weltordnung wieder einzurenken. Und langsam, Stück für Stück, fällt ein Negerlein nach dem anderen um... Zehn kleine Negerlein heißt der berühmte Kriminalroman von Agatha Christie, der diesem Film zugrunde liegt. Ein Grusel-Thriller, wie er im Buche steht. Bis heute ist es der meistverkaufte Kriminalroman aller Zeiten. Eine harte englische Kriminalstory gepaart mit französischem Charme, in deren Verlauf sich zehn Personen zu einem Wochenendbesuch auf einer einsamen Insel einfinden. Ein Mord nach dem anderen geschieht. Wer ist der Drahtzieher der Zehn, auf dessen Konto die Todesfälle gehen? Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende stammt aus dem Hause Alive AG.


Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende:
Die „Queen of Crime" Agatha Christie (1890-1976) schrieb im Laufe ihres Lebens über 100 Kriminalromane, Kurzgeschichten und Theaterstücke. Zu ihren berühmtesten Schöpfungen gehört mit Abstand, neben der altjüngferlichen Spürnase Miss Marple, der belgische Detektiv Hercule Poirot.

Es gab natürlich auch eine Reihe erfolgreicher Verfilmungen ihrer Romane. Zeitlos und immer wieder gern gesehen sind z.B. die vier Miss-Marple-Filme „16 Uhr 50 ab Paddington“, „Der Wachsblumenstrauss“, „Vier Frauen und ein Mord“ und „Mörder Ahoi“ mit Margaret Rutherford, oder auch die Poirot-Filme „Tod auf dem Nil“ und „Das Böse unter der Sonne“ mit Peter Ustinov. Nicht zu vergessen die hervorragende filmische Umsetzung von „Mord im Orientexpress“ durch Regisseur Sidney Lumet mit Albert Finney als Poirot.

Eine bisher unveröffentlichte Agatha-Christie-Filmperle erscheint nun in der Al!ve-Reihe „Filmjuwelen“ auf DVD. Hierbei handelt es sich um die erste Verfilmung des Christie-Romans „Und dann gab’s keines mehr“ (dt. Alternativtitel: „Zehn kleine Negerlein“, „Letztes weekend“)* durch den französischen Regisseur René Clair („Meine Frau, die Hexe“) aus dem Jahr 1945 unter dem Titel „Das letzte Wochenende“.

Diese Verfilmung, die sich eng an den Roman und für die Schlussszene an das Bühnenstück hält, gilt im Allgemeinen als die Beste Adaption des weltberühmten Romans, der übrigens bis heute zu den meistverkauften Kriminalromanen aller Zeiten zählt.

Die Handlung spielt in einem luxuriösen Haus auf einer einsamen Insel. Dort treffen zehn geladene Gäste ein, die am ersten Abend, durch eine Stimme aus einem Lautsprecher, jeden beschuldigt, an einem oder mehrerer Todesfälle schuldig zu sein und allen Zehn bald dasselbe Schicksal wiederfahren wird. Nach dem ersten Todesfall am gleichen Abend denkt noch keiner an eine Mordserie. Als aber die zweite Person stirbt, glaubt keiner mehr an einen Zufall. Nach einer organisierten Suche durch das Haus und über die Insel kommt man zur Feststellung, dass sich keine zusätzliche Person auf der Insel befindet. Der Mörder muss also unter den noch verbliebenen acht Personen sein.

René Clair schuf hier, mit Schauspielern wie Barry Fitzgerald („Der Sieger“), Louis Hayward („In den Fesseln von Shangri-La“) sowie Walter Huston („Der Schatz der Sierra Madre“) besetzt, einen hochkarätigen Thriller mit einer eleganten wie sehr stimmungsvollen Atmosphäre und einer herrlich bizarren Kulisse. Für Fans der „Queen of Crime“, wie auch für alle Krimi-Liebhaber, ein wahrer „Must have“-Streifen.

Zur technischen Umsetzung auf DVD: Das s/w-Bild (4:3), bedenkt man das Alter des 97 Minuten langen Films, kommt mit einer ganz ordentlichen Schärfe daher sowie einem ansprechenden s/w-Kontrast. Sicherlich gibt es hier und da Schmutzpartikel, doch diese stören nicht weiter. Der Ton (Dolby Digital 2.0), auch wenn ein leichtes Grundrauschen vernehmbar ist, ist trotzdem immer gut zu verstehen und somit zufrieden stellend. An Bonusmaterial gibt es leider nur Trailer sowie „Entfernte Szenen“, die allerdings mehr als kurz sind. Dafür enthält die DVD noch ein sehr informatives Booklet und ist mit einem Wendecover, ohne das große FSK-Logo auf der Front, ausgestattet.

Randnotiz: Neben dieser Erstverfilmung gibt es noch drei weitere Filme sowie eine deutsche Fernsehversion. Die zweite Verfilmung kam 1965 unter dem Titel „Geheimnis im Blauen Schloss“ (dt. Alternativtitel wie auch DVD-Titel: Und dann waren´s nur noch neun) in die Kinos. Unter der Regie des Miss-Marple-Regisseur George Pollock agierte eine internationale Schauspielriege, darunter Shirley Eaton (die goldüberzogene Tote aus James Bond: „Goldfinger), Daliah Lavi, Marianne Hoppe, Mario Adorf, Hugh O´Brain.

1974 folgte unter „Ein unbekannter Rechnet ab“. Hier standen u. a. Charles Aznavour, Richard Attenborough, Gert Fröbe, Herbert Lom, Oliver Reed und Elke Sommer von der Kamera. Leider ist diese Starbesetzte Version noch nicht auf DVD erschienen. 1989 wurde der Roman erneut verfilmt (Originaltitel: Death on Safari/ Ten Little Indians). Wieder mit dabei Herbert Lom und an dessen Seite u. a. Donald Pleasence und Frank Stallone (ebenfalls nicht auf DVD veröffentlicht).

Die deutsche TV-Version des Klassikers, unter der Regie von Hans Quest noch unter dem Namen „Zehn kleine Negerlein“ ausgestrahlt, stammt aus dem Jahr 1969, und basierend auf dem Theaterstück. Hier spielt ein deutsches Staraufgebot: u. a. Werner Peters, Alexander Kerst, Nora Minor und Edith Volkmann (diese Version ist in der „Straßenfeger-Box Nr. 46“ unter dem Titel „Und dann gab’s keine mehr“ auf DVD zu sehen).

*Der Titel war in den Folgejahren nach der Erscheinung immer wieder ein Problem. Ursprünglich war das Buch in Anlehnung an das Kinderlied „Ten Little Niggers“ (Zehn kleine Negerlein) benannt worden. Der Begriff „Nigger“ war in England seinerzeit sehr geläufig und galt auch als nicht abfällig. In den USA war es aber ein rassistischer Ausdruck. Darum erschien die Erstausgabe dort auch unter dem Titel „Ten Little Indians“ (Zehn kleine Indianer). 1944 wurde der US-Titel in „And Then There Were None“ (Und dann gab’s keines mehr), die letzte Zeile des Reims, geändert. In Deutschland trug das Buch bei seiner Erscheinung 1944 „Letztes Wochenende“, bis es mit einer Neuübersetzung 1985 den Originaltitel „Zehn kleine Negerlein“ erhielt. Nach Protesten wurde der Roman dann 2003 in „Und dann gab’s keines mehr“ geändert. ()

alle Rezensionen von Bernd Hellweg ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kinotrailer, Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Titel im Genre Kriminalfilm:
DVD Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende kaufen Agatha Christie: Zehn kleine Negerlein - Das letzte Wochenende
DVD Agatha Christie - Tod auf dem Nil kaufen Agatha Christie - Tod auf dem Nil
DVD Agatha Christie Box kaufen Agatha Christie Box
DVD Agatha Christie – Tod auf dem Nil kaufen Agatha Christie – Tod auf dem Nil
DVD Agatha Christie - limitierte Box kaufen Agatha Christie - limitierte Box
DVD Agatha Christie: Ein Unbekannter rechnet ab kaufen Agatha Christie: Ein Unbekannter rechnet ab
DVD Agatha Christie - Mord nach Maß kaufen Agatha Christie - Mord nach Maß
DVD Agatha Christie: Miss Marple kaufen Agatha Christie: Miss Marple
Weitere Filme von Alive AG: