WERBUNG
BEWERTUNG UNSERER BESUCHER
für Killing them softly
0,0
Bewertung für Killing them softlyBewertung für Killing them softlyBewertung für Killing them softlyBewertung für Killing them softlyBewertung für Killing them softly

JA  |  NEINFEATURES
Keine BiografienBiografien
Biographien
kein Close Captioning / UntertitelUntertitel
Close Captioning
keine FotogalerieFotogalerie
Fotogalerie
Interaktives Menükein interaktives Menü
Interaktives Menü
keine InterviewsInterviews
Interviews
SzenenanwahlSzenenanwahl
Kapitelanwahl
Kein Making Of Killing them softlyMaking Of Killing them softly
Making Of
Menu mit SoundKein Menu mit Sound
Menü mit Sound
Kein MusikvideoMusikvideo
Musikvideo
Kein Killing them softly TrailerKilling them softly Trailer
Trailer zum Film
Keine TrailershowTrailershow
Trailershow
TECHNISCHE DATEN
zu Killing them softly

RC 2 FSK Freigabe ab 16 Jahren
DVD-Typ: 1 x DVD-9
Medium: DVD
Genre: Thriller
Bildformat:
16:9 (2.35:1) anamorph
Tonformat:
Deutsch: Dolby Digital 5.1,Englisch: Dolby Digital 5.1
Verpackung: Amaray Case
Untertitel:
Deutsch
Anbieter:
Universum Film
EAN-Code:
0887654476296 / 0887654476296
+++ ..DVD-RUBRIKEN.. +++

Sie befinden sich hier: Home > Thriller > DVD > Killing them softly

Killing them softly

Titel:

Killing them softly

Label:

Universum Film

Regie:

Andrew Dominik

Laufzeit:
100 Minuten
Genre:
Thriller
FSK:
ab 16 Jahren
Erscheinung:

Neu oder gebraucht kaufen - bei eBay.de! Killing them softly bestellen



Kaufen, Bestellen oder Ausleihen: Killing them softly DVD

0,19 Amazon.de - Günstige Preise bei DVD, Blu-ray, Musik ... Bestellen bei Amazon Bestellen bei Amazon
ab 5,90 € Video Buster - DVD Verleih per Post Ausleihen bei Video Buster Ausleihen bei Video Buster
ab 1,00 € eBay - Neue und gebrauchte Filme Ersteigern bei ebay.de Ersteigern bei ebay.de
Alle Preise gelten inkl. Mwst. zzgl. Versandkosten!
Stand der Preise: 12.07.2017 00:38:01.
Inhaltsangabe zu Killing them softly:


Zwei nicht allzu hellen Gangstern gelingt es, ein illegales Pokerspiel zu überfallen, die Spieler um ihr Geld zu erleichtern und unerkannt zu entkommen. Das hat Folgen: Denn die Kartenspiele werden vom organisierten Verbrechen ausgerichtet, das eigentlich für die Sicherheit der Zocker geradestehen sollte. Solange die Diebe nicht geschnappt sind, müssen die Spiele ausgesetzt werden... Um schnell wieder Normalität einkehren zu lassen, wird Jackie Cogan (Brad Pitt) engagiert, ein Profikiller, der Beste seines Fachs. Ihm wird es aber nicht leicht gemacht. Die Bürokratie und Unentschlossenheit des Syndikats rauben ihm den letzten Nerv, ein einst todsicherer Kollege (James Gandolfini) entpuppt sich als unzuverlässiger Säufer, und Cogans Angewohnheit, seine Ziele nur weich zu töten, also aus sicherer Entfernung, ohne ihnen in die Augen blicken zu müssen, ist ein zusätzliches Hindernis bei der Durchführung seines Jobs… Killing them softly stammt aus dem Hause Universum Film.


Killing them softly Trailer ansehen:

Schauspieler / Schauspielerinnen in Killing them softly:


Rezensionen / Kritik / Filmkritik zu Killing them softly:
Jackie mag es nicht, seine Opfer aus nächster Nähe zu töten. Es ist eine unschöne Sache. Am Ende haben sie alle Angst, sie beginnen zu weinen, betteln um ihr Leben und pissen sich die Hosen ein. Er erledigt seine Jobs lieber aus einer angemessenen Entfernung, so dass sie ihn nicht bemerken; leise und schnell.

Frankie und Russel bekommen von John einige Informationen zu einem Überfall, der sich für alle drei lohnen wird und dabei noch todsicher ist. Also überraschen sie eines Abends Mikey und seine Freunde, die gerade beim Kartenspielen mit hohen Einsätzen sind. Der Überfall hat sich gelohnt, alle denken, dass es Mikey gewesen sein muss. Denn einige Jahre zuvor hatte eben dieser einen inszenierten Überfall auf sein Spiel organisiert. Nachdem Gras über die Sache gewachsen war, fand er es so amüsant, dass er während eines Lachanfalls alles beichtete. Damals konnten die anderen darüber schmunzeln. Ein zweites Mal sollte so etwas jedoch nicht passieren. Vor allem Dillon fühlt sich sehr hintergangen und jeder weiss, dass man Dillon lieber nicht verärgern sollte. Nun soll Jackie die Sache bereinigen. Er soll den oder die Täter finden und seine Auftraggeber zufrieden stellen.

Jackie weiss genau, wie er die Sache angehen muss. Er ist schon lange in diesem Geschäft, das merkt man sofort. Ruhig, aber nicht minder konzentriert, schildert er dem Auftraggeber, wie er die Situation sieht und was getan werden muss. Für Jackie ist das Töten so selbstverständlich wie das Ausüben eines herkömmlichen Berufs. In seinem Umfeld bedeutet es die Wiederherstellung des Gleichgewichts. Wenn die Anderen das Gefühl haben, von einer Person hintergangen worden zu sein, so muss diese Person dafür bezahlen. Ganz gleich ob diese Person schuldig ist oder nicht; es muss Ruhe einkehren.

Die Ruhe ist nicht nur die tragende Komponente in der Geschichte, sie zieht sich auch durch die ganze Gestaltung des Films.

Die Szenen wechseln zwischen den Gesprächen von Jackie (gespielt von Brad Pitt) und seinem Auftraggeber, die darüber diskutieren wer nun zur Rechenschaft gezogen wird und den Geschichten seiner nächsten Opfer. Alles scheint sich auf den großen Paukenschlag hin zu bewegen. Langsam aber sicher bekommen alle, die mit diesem Überfall zu tun hatten, ihre (mehr oder minder) gerechte Strafe.

Als Zuschauer muss man den Dialogen aufmerksam folgen. Die Charaktere werden nicht vorgestellt, lediglich die Namen werden in den Gesprächen erwähnt, damit sie im späteren Verlauf der Geschichte auftauchen können. Allerdings wird man für diese langen Phasen auch mit eindrucksvollen bildgewaltigen Szenen belohnt, in denen die Opfer hingerichtet werden. Nicht nur die wechselnden Momente von Ruhe und massiver Gewalt bezeichnen die Gegensätzlichkeit, die dieser Film in sich geschlossen trägt. Jackie ist ein Kopfgeldjäger, der einerseits überhaupt keine Skrupel kennt, andererseits immer sehr höflich ist und der immer versucht seinen Mitmenschen gegenüber gerecht zu sein. Diese Kontraste werden auch durch den Sound des Films bestärkt. Langsame oder gar fröhliche Lieder begleiten die Charaktere in den Tod.

Schafft man es, dem Film konstant zu folgen, so baut sich im letzten Drittel eine Spannung auf, die sonst nicht zustande kommen wird. Man wird zwar gezwungen den Verlauf der Geschichte genau zu verfolgen, aber das wirkt weder penetrant noch überfordernd. Für manche Filmfans bereitet die Bestzungen der Nebenrollen eine kleine Freude. So sieht man Ray Liotta (GoodFellas) und James Gandolfini (Sopranos) in Rollen, die sie schon damals sehr gut verkörpert haben.

Trotz der schönen Umsetzung konnte der Film seit seiner Veröffentlichung bis zum Januar diesen Jahres gerade einmal seine Produktionskosten einspielen. Auch hier zu Lande blieb der Hype um den Film aus. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Geschichte um ein Gangstar-Milieu die Zuschauer auf etwas anderes hoffen lässt.

Dennoch ist zu sagen, dass es ein sehr sehenswerter Film ist, der die Balance zwischen Unterhaltung und einem gewissen Anspruch äußerst gut hält. ()

alle Rezensionen von Petra-Gabriela Gieb ...
0 von 50
1


Weitere Filminfos:

Originaltitel: Killing them softly
Land / Jahr: USA 2012
Medien-Typ: DVD


Bonusmaterial:
Kapitel- / Szenenanwahl, Animiertes DVD-Menü, DVD-Menü mit Soundeffekten
Kommentare:

Weitere Filme von Andrew Dominik:
Weitere Titel im Genre Thriller:
DVD Killing them softly kaufen Killing them softly
DVD Killing them softly kaufen Killing them softly
DVD Killing Me Softly kaufen Killing Me Softly
DVD Killing Zoe kaufen Killing Zoe
DVD Killing Zoe kaufen Killing Zoe
DVD You´re Killing Me
 kaufen You´re Killing Me
DVD Killing Zoe kaufen Killing Zoe
DVD Killing Zoe kaufen Killing Zoe
Weitere Filme von Universum Film: